Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UVette in neuer Form

01.11.2009
Die erste voll UV-durchlässige Einwegküvette hat nun eine verbesserte Form. Mit einem größeren optischen Fenster, offenen Seiten und einer leicht ablesbaren Lichtweganzeige ist die patentierte Eppendorf UVette® noch benutzerfreundlicher geworden.

Durch Eppendorfs Kompetenz bei der Produktion von hochqualitativen Consumables bietet sie Reinheit und Präzision für die spektroskopische Analyse im UV- und VIS-Bereich. Durch ihre neue Form ist sie besonders für Messungen von wertvollen Proben, die Quantifizierung von niedrigen Konzentrationen und die Probenrückgewinnung für Folgeanwendungen geeignet.

Das vergrößerte optische Fenster reduziert die Streulichteffekte und verbessert die Kompatibilität mit Instrumenten anderer Hersteller. Die offenen Seiten bieten eine bessere Sicht auf die Probe. Eine einzige 90°-Drehung liefert zwei optische Lichtweglängen. Die verbesserte und nun noch leichter ablesbare Lichtweganzeige ermöglicht dem Kunden, schnell die richtige Ausrichtung (2 oder 10 mm) für seine Anwendung bestimmen können.

UVetten werden aus durchsichtigem Kunststoff gefertigt, der zwischen 220 und 1600 nm UV- und VIS-durchlässig ist. Durch Volumenmarkierungen bei 500 und 1000 µl ist das Pipettieren einfach zu überwachen. Durch ihr Design werden kapillare Effekte verhindert, so dass auch geringe Volumina von >=50 µl im Zentrum des Messbereichs bleiben. Die angeraute Grifffläche ist praktisch zum Beschriften und die nach innen gerichteten optischen Fenster bieten hohen Schutz gegen Kratzer.

Einzeln verpackt sind diese Küvetten von PCR-reiner und proteinfreier Qualität für eine Probenrückgewinnung ohne Risiko von Verlust oder Verunreinigung der Probe geeignet. Für Anwendungen, die nicht diesen Reinheitsgrad benötigen, gibt es das UVette Routine Pack.

Die UVette (www. eppendorf.de/Uvette) kann sowohl mit dem Eppendorf BioPhotometer plus als auch mit anderen Photometern oder Spektrometern in Verbindung mit einem Adapter genutzt werden.

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/xist4c/web/UVette-in-neuer-Form_id_510__dId_471890_.htm

Weitere Berichte zu: Lichtweganzeige Probenrückgewinnung UVette

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Radar statt Stethoskop?
07.08.2018 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Prostatakrebs kann per Ultraschall mit künstlicher Intelligenz besonders effektiv erkannt werden
27.07.2018 | Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics