Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Systemlösung für das Umfüllen

01.02.2010
Neben der passiven Lagerung soll an Sicherheitsschränken oftmals die Möglichkeit bestehen, brennbare Flüssigkeiten sicher ab- und umzufüllen bzw. zu entsorgen. Das bedeutet dann jedoch aktive Lagerung, also das Aufbewahren brennbarer Flüssigkeiten in ortsbeweglichen Gefäßen, die am Ort ihrer Lagerung ortsfest als Entnahme- oder Sammelbehälter benutzt oder zu sonstigen Zwecken geöffnet werden. Dafür sind herkömmliche Sicherheitsschränke gemäß TRbF 20 Anhang L nicht konzipiert und zugelassen. Bleibt daher die Frage, was kann eingesetzt werden, wenn ab- und umgefüllt werden soll und der Anwender somit Gefahrstoffe aktiv lagert?

DÜPERTHAL bietet mit dem ACTIVE UTS S eine entsprechende Lösung an. Sie ist zertifiziert und besteht aus Sicherheitsschrank, Sicherheitskomponenten und einer Lüftung. Der Sicherheitsschrank Typ 90 verfügt über eine vielfältige Ausstattung. Das GS-Zertifikat des TÜV Süd bestätigt, dass der Schrank den gültigen Normen DIN EN 14470-1 und DIN EN 14727 (Labormöbelnorm) entspricht.

Er verfügt über eine integrierte Rohrdurchführung inklusive Füllrohr aus Edelstahl für die Medienzuführung der zu entsorgenden Stoffe. Die Zuführung kann mit einem bauseitig vorhandenen Entsorgungs- oder Trichtersystem eines Laborabzugs bzw. Gefahrstoffarbeitsplatzes verbunden werden. Das Edelstahlrohr führt in den Schrankinnenraum und mündet direkt oberhalb eines Kanisters.

Um statische Aufladungen zu verhindern, sind alle Metallteile serienmäßig mit den Potentialausgleichslaschen an der Schrankrückseite gemäß BGR 132 und TRBS 2153 verbunden. Der leitfähige Polyethylenkanister ist ebenfalls über eine lösbare flexible Verbindung mit den Metallteilen verbunden. Der neue ToeKick-Sockel ist 85 mm hoch und 50 mm zurückgesetzt, um ein Anstoßen der Füße zu vermeiden.

Durch die offenen bzw. im Arbeitsgang zu öffnenden Gebinde treten gemäß TRbF 30 kritischere Ex-Zonen gegenüber der Zoneneinteilung der TRbF 20-L auf. Daher müssen Sicherheitsschränke bei der aktiven Lagerung zwingend an eine technische Lüftung mit mindestens 10-fachem Luftwechsel je Stunde angeschlossen und die Funktionalität der Lüftung überwacht werden.

Die entstehenden Lösemitteldämpfe werden beim ACTIVE UTS S normenkonform direkt oberhalb der Bodenauffangwanne aufgenommen. Zusätzlich verfügt das System über eine Objektabsaugung gemäß TRbF 30, d.h. die Lüftung wird direkt an der Einfüllstelle des Behälters im Sicherheitsschrank wirksam.

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/Labortechnik/Entsorgungssystem-ACTIVE-UTS-S_id_3341__dId_479810__app_510-31741_.htm

Weitere Berichte zu: Active Flüssigkeit Lagerung Lüftung Sicherheitsschrank Systemlösung TRbF UTS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Verbesserte Diagnostik bei Brustbiopsien | Gewebeproben mit neuem System präziser entnehmen
10.12.2018 | Universitätsklinikum Ulm

nachricht Erstmalig in Deutschland: Erfolgreiche Bestrahlungstherapie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörung
07.12.2018 | Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

Plastics Economy Investor Forum: Treffpunkt für Innovationen

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Klein und vielseitig: Schlüsselorganismen im marinen Stickstoffkreislauf nutzen Cyanat und Harnstoff

10.12.2018 | Studien Analysen

Ungesundes Sitzen vermeiden: Stuhl erkennt Sitzposition und motiviert zur Änderung der Körperhaltung

10.12.2018 | Energie und Elektrotechnik

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics