Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Wundverband leuchtet bei Infektionen auf

25.03.2013
Lebensrettend bei Kindern - Farbe reagiert auf gefährliche Bakterien

Forscher der University of Bath haben einen Wundverband entwickelt, der aufleuchtet, wenn eine Verbrennung infiziert ist. Das kann bei kleinen Kindern mit schweren Verbrennungen lebensrettend sein. Derzeit gibt es einen Prototypen, der unter UV-Licht zu leuchten beginnt, wenn schädliche Bakterien vorhanden sind. Erste Tests mit Patienten sind laut dem Team um Toby Jenkins aber erst in einigen Jahren zu erwarten.


Wundverband: spezielle Farbe zeigt Infektion an (Foto: bath.ac.uk)

Nanokapseln reagieren auf Toxine

Eine rasche Diagnose ist bei Kindern mit Verbrennungen, die durch das Verschütten heißer Getränke entstehen, laut den Wissenschaftlern ein großes Problem. Tests zur Feststellung einer Infektion können einige Tage dauern. Kinder sind jedoch vor allem im Vorschulalter gefährdet, da ihr Immunsystem noch relativ schwach ausgebildet ist.

Sie können sehr rasch ein sogenanntes toxisches Schock-Syndrom bekommen, das ohne Behandlung in der Hälfte der Fälle zum Tod führt. Für den neuen Wundverband haben die Wissenschafler Nanokapseln eingesetzt, die eine Farbe enthalten und sie beim Kontakt mit krankheitserregenden Bakterien freisetzen. Mit Hilfe von UV-Licht können die Ärzte auf einen Blick sehen, ob eine Infektion besteht.

5.000 Fälle in Wales und England

Die Nanokapseln werden aktiviert, wenn die Kinder mit den Toxinen in Berührung kommen, die von schädlichen Bakterien produziert werden. Auf die normalerweise auf der Haut vorhandenen Bakterien reagiert der Verband jedoch nicht. Bis jetzt wurde der Verband im Labor an Hautproben getestet. Laut Jenkins werden allein in England und Wales pro Jahr rund 5.000 Kinder aufgrund von Verbrennungen behandelt.

Gängige Tests auf Infektionen liefern laut dem Wissenschaftler erst nach 24 bis 48 Stunden ein Ergebnis. Amber Young vom Frenchay Hospital in Bristol zufolge gibt es derzeit bei Fieber das nach einer kleinen Verbrennung entsteht, keine einfache Möglichkeit um festzustellen, ob das Kind an einer ernsten Infektion leidet oder nur verkühlt ist.

Die wissenschaftliche Beraterin des Projekts betont, dass derzeit die Verbände abgenommen werden müssen, um Tests durchzuführen. Die Folgen können eine Verzögerung des Heilungsprozesses und bleibende Narben sein. Zusätzlich ist dieser Vorgang für die Kinder physisch und psychisch sehr belastend.

Michaela Monschein | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.bath.ac.uk

Weitere Berichte zu: Bakterien Infektion Nanokapsel UV-Licht Verbrennung Wundverband

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Immer mehr Patienten profitieren von Innovationen in der Gefäßmedizin
08.06.2018 | Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V.

nachricht Doppelschichtstents in der Halsschlagader schützen vor Schlaganfall
07.06.2018 | Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Nah dran an der Fiktion: Die Außenhaut für das Raumschiff „Enterprise“?

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics