Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fast Protect Malleo setzt neue Maßstäbe speziell in der Sekundärprävention eines Supinationstraumas

20.03.2020

Sprunggelenksverletzungen sind mit die häufigsten Verletzungen im Sport. Gerade ein Supinationstrauma, also eine Verletzung durch eine Umknickbewegung des Fußes nach außen, ist keine Seltenheit. Die innovative Bandage FastProtect Malleo der Marke sportomedix funktioniert wie ein Sicherheitsgurt für das Sprunggelenk – Droht der Fuß umzuknicken, blockiert das Produkt.

Wer regelmäßig trainiert kommt immer wieder an die Grenzen der körperlichen Belastbarkeit. Gelenke werden besonders stark beansprucht und benötigen deshalb einen besonderen Schutz.


Die neueste Entwicklung von sporomedix: FastProtect Malleo.


Die Bandage gibt dem Sprunggelenk Halt bei kritischen Bewegungen.

Knickt der Fuß um, vergehen ca. 70 Millisekunden bis zur ersten Aktivierung der Muskeln. Herzstück der FastProtect Malleo ist ein intelligenter Adaptor mit Betterguards Technologie. Dieser reagiert dreimal schneller als der eigene Körper.

Im Inneren des Adaptors befindet sich ein intelligentes Fluid, in welchem spezielle Wirkkörper arbeiten. Der Adaptor denkt mit – bei zu schnellen Bewegungen reagiert er.

Die Wirkkörper verhaken und können nicht mehr aneinander vorbeigleiten. Wie ein Sicherheitsgurt fängt FastProtect Malleo Umknickbewegungen ab und verschafft der Muskulatur so die Zeit, die sie braucht, um gegenzusteuern und das Sprunggelenk zu stabilisieren.

Das Gelenk wird so stabilisiert und kann nicht mehr umknicken. Dieser Vorgang ist bis zu 2 Millionen Zyklen getestet.

Bewegt der Fuß sich normal, hat das Gelenk uneingeschränkte Bewegungsfreiheit.  Der Schutzmechanismus setzt nur dann ein, wenn es wirklich nötig ist – bei kritischen Bewegungen.

Durch die Flexibilität und den hohen Tragekomfort hat FastProtect Malleo eine viel höhere Akzeptanz als bekannte starre Orthesen, die für die Schutzwirkung oftmals einschränken. Sportliche Leistungsfähigkeit wird dann verhindert.

Schutz dort, wo man ihn braucht 

In dem Moment, in dem der Fuß droht, umzuknicken, wirken große Kräfte auf das Gelenk. Damit ein Umknicken tatsächlich auch eingeschränkt werden kann, muss das Material, an dem der Adaptor befestigt ist, die Kräfte auch halten können.

Daher war bei der Produktentwicklung Perfektion gefragt. „Für uns standen die Funktionalität und der Komfort im Fokus. So muss das Textil robust sein, enorme Kräfte aufnehmen können und trotzdem bequem sein“, beschreibt Bernadette Eder, Produktmanagerin bei sportomedix, die Materialkriterien.

Die textile Bandage passt sich perfekt an den Körper an und sorgt für höchsten Tragekomfort ohne Kompromisse. „Die Bandage trägt sich wie eine Socke, ist angenehm dünn und hat keine störenden Nähte. So gibt es auch keine Druckstellen beim Tragen im Schuh“, so Eder.

Grenzen überwinden

FastProtect Malleo wird in der Primärprävention, sowie in der Rezidivprophylaxe und bei chronischen Sprunggelenksinstabilitäten eingesetzt. Immerhin ein Drittel der Betroffenen entwickeln eine chronische Instabilität.

Gerade nach einer Verletzung oder bei erhöhter Verletzungsgefahr wird der Sportler vorsichtiger, denn die Angst vor Verletzung trainiert oft unbewusst mit. Dadurch entstehen Leistungsgrenzen, wo keine sein müssen.

Das Team von sportomedix will den Sportlern mit der FastProtect Malleo wieder Mut zur Leistung und Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit zurückgeben – denn nur dann können Sportler über ihre Grenzen hinaus wachsen und bis an ihr Limit trainieren.

Qualität ist kein Zufall

Sportomedix Produkte werden regelmäßigen, unabhängigen Tests unterzogen, die sicherstellen, dass sie den EU-Anforderungen für Medizinprodukte entsprechen. Auch die Betterguards Technologie, die in FastProtect eingesetzt wird, wurde wissenschaftlich belegt.

In Zusammenarbeit mit Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Sport und Medizin wurde die Bandage entwickelt und getestet. Zusammen mit diesem Netzwerk arbeitet sportomedix stetig an der Forschung und Entwicklung neuer Technologien.

Wer steckt hinter FastProtect Malleo

sportomedix ist ein Anbieter für hochwertige Medizinprodukte im sportlichen Einsatz. Die Marke
vereint die Erfahrung und Sicherheit eines Traditionsunternehmens mit der Dynamik und Innovationslust eines Startups und ist der Anbieter für medizinisch fundierte Sportprodukte.

Ambitionierte Sportler finden hier die Unterstützung, die sie brauchen, um neue sportliche Ziele zu erreichen.
Die Produkte von sportomedix verbinden intelligente Technologie und Erfahrung in der Herstellung von Medizinprodukten.

sportomedix ist eine eingetragene Marke der Julius Zorn GmbH. Das Familienunternehmen mit Sitz in Aichach (Bayern) kann auf über 100 Jahre Erfahrung in der Produktion von medizinischen Hilfsmitteln zurückblicken und ist heute einer der führenden Partner des medizinischen Fachhandels für Kompressionstherapie.

Literatur: A.N. Agres et al. The Effect of Ankle Bracing on Kinematics in Simulated Sprain and Drop Landings. A Double-Blind, Placebo-Controlled Study;  The American Journal of Sports Medicine 2019; 47 (6): 1480-1487

Weitere Informationen:
www.sportomedix.de
www.juzo.de

contact@sportomedix.com
+49 (0)8251 901 469

Magdalena Resch | sportomedix by Juzo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht COVID-19: TU Wien entwirft einfaches Sauerstoff-Gerät
02.04.2020 | Technische Universität Wien

nachricht Thermopiles für berührungslose Temperaturmessung beim Menschen
31.03.2020 | CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wenn Ionen an ihrem Käfig rütteln

In vielen Bereichen spielen „Elektrolyte“ eine wichtige Rolle: Sie sind bei der Speicherung von Energie in unserem Körper wie auch in Batterien von großer Bedeutung. Um Energie freizusetzen, müssen sich Ionen – geladene Atome – in einer Flüssigkeit, wie bspw. Wasser, bewegen. Bisher war jedoch der präzise Mechanismus, wie genau sie sich durch die Atome und Moleküle der Elektrolyt-Flüssigkeit bewegen, weitgehend unverstanden. Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung haben nun gezeigt, dass der durch die Bewegung von Ionen bestimmte elektrische Widerstand einer Elektrolyt-Flüssigkeit sich auf mikroskopische Schwingungen dieser gelösten Ionen zurückführen lässt.

Kochsalz wird in der Chemie auch als Natriumchlorid bezeichnet. Löst man Kochsalz in Wasser lösen sich Natrium und Chlorid als positiv bzw. negativ geladene...

Im Focus: When ions rattle their cage

Electrolytes play a key role in many areas: They are crucial for the storage of energy in our body as well as in batteries. In order to release energy, ions - charged atoms - must move in a liquid such as water. Until now the precise mechanism by which they move through the atoms and molecules of the electrolyte has, however, remained largely unknown. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research have now shown that the electrical resistance of an electrolyte, which is determined by the motion of ions, can be traced back to microscopic vibrations of these dissolved ions.

In chemistry, common table salt is also known as sodium chloride. If this salt is dissolved in water, sodium and chloride atoms dissolve as positively or...

Im Focus: Den Regen für Hydrovoltaik nutzen

Wassertropfen, die auf Oberflächen fallen oder über sie gleiten, können Spuren elektrischer Ladung hinterlassen, so dass sich die Tropfen selbst aufladen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben dieses Phänomen, das uns auch in unserem Alltag begleitet, nun detailliert untersucht. Sie entwickelten eine Methode zur Quantifizierung der Ladungserzeugung und entwickelten zusätzlich ein theoretisches Modell zum besseren Verständnis. Nach Ansicht der Wissenschaftler könnte der beobachtete Effekt eine Möglichkeit zur Energieerzeugung und ein wichtiger Baustein zum Verständnis der Reibungselektrizität sein.

Wassertropfen, die über nicht leitende Oberflächen gleiten, sind überall in unserem Leben zu finden: Vom Tropfen einer Kaffeemaschine über eine Dusche bis hin...

Im Focus: Harnessing the rain for hydrovoltaics

Drops of water falling on or sliding over surfaces may leave behind traces of electrical charge, causing the drops to charge themselves. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz have now begun a detailed investigation into this phenomenon that accompanies us in every-day life. They developed a method to quantify the charge generation and additionally created a theoretical model to aid understanding. According to the scientists, the observed effect could be a source of generated power and an important building block for understanding frictional electricity.

Water drops sliding over non-conducting surfaces can be found everywhere in our lives: From the dripping of a coffee machine, to a rinse in the shower, to an...

Im Focus: Quantenimaging: Unsichtbares sichtbar machen

Verschränkte Lichtteilchen lassen sich nutzen, um Bildgebungs- und Messverfahren zu verbessern. Ein Forscherteam am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena hat eine Quantenimaging-Lösung entwickelt, die in extremen Spektralbereichen und mit weniger Licht genaueste Einblicke in Gewebeproben ermöglichen kann.

Optische Analyseverfahren wie Mikroskopie und Spektroskopie sind in sichtbaren Wellenlängenbereichen schon äußerst effizient. Doch im Infrarot- oder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium AWK’21 findet am 10. und 11. Juni 2021 statt

06.04.2020 | Veranstaltungen

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungen

13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!

02.04.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium AWK’21 findet am 10. und 11. Juni 2021 statt

06.04.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Wenn Ionen an ihrem Käfig rütteln

06.04.2020 | Energie und Elektrotechnik

Virtueller Roboterschwarm auf dem Mars

06.04.2020 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics