Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VISION - Wissenschaftliche Exzellenz und Innovationsfähigkeit für die Frühdiagnose von Magen- und Darmkrebs

28.07.2020

Das EU-geförderte Projekt »VISION« arbeitet daran, Krebs im Verdauungssystem frühzeitig zu erkennen. Dazu dienen strategische Partnerschaften mit europäischen Spezialisten, die die Ausbildung von Studierenden und Forschenden in der Slowakei verbessern sowie neueste Technologien und Fachkenntnisse bereitstellen, um die Forschung an und die Behandlung von Magen- und Darmkrebs im eigenen Land zu stärken.

Krebs ist die zweithäufigste Todesursache weltweit. Dabei sind Krebserkrankungen des Verdauungssystems besonders häufig. Die Slowakei liegt in Bezug auf die Inzidenz von Darmkrebs in Europa an dritter Stelle, bei der Inzidenz von Bauchspeicheldrüsenkrebs nimmt sie den sechsten Platz ein.


Früherkennung ist der Schlüssel zu besseren Behandlungserfolgen sowie zur Verbesserung der Lebensqualität der Patienten. In der Slowakei bedarf es der Schließung bestehender Lücken in der biomedizinischen Forschung zur Früherkennung und Behandlung von Krebs.

Das Hauptziel des von der EU geförderten Verbundprojekts »VISION« ist die Stärkung der wissenschaftlichen Exzellenz und Innovationsfähigkeit des slowakischen »Biomedicinske centrum Slovenskej akademie vied« (Biomedical Research Center of the Slovak Academy of Sciences) (BMC SAV) bei der Krebsfrüherkennung.

Gefördert wird dies durch den Aufbau einer strategische Partnerschaft zwischen dem Projektkoordinator BMC SAV und vier international anerkannten Institutionen, dem Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT (Deutschland), dem Ramón y Cajal University Hospital Health Research Institute, vertreten durch Servicio Madrileno de Salud (SERMAS) (Spanien), der Medical School of National and Kapodistrian University of Athens (NKUA) (Griechenland) und dem Norwegian Institute for Air Research (NILU) (Norwegen).

Die Kollaboration trägt dazu bei, bestehende Lücken in der onkologischen Forschung zu überwinden und die Kompetenzen für Frühdiagnostik und innovative Behandlungsansätze zu stärken.

Der Transfer von Wissen und Forschungsideen, die gemeinsame Nutzung von Know-how, Fachkenntnissen und bewährten Verfahren sowie die Umsetzung von Spitzentechnologien sollen dazu beitragen, die qualitativ hochwertige translationale Krebsforschung am BMC SAV, insbesondere bei Krebserkrankungen des Magen-Darm-Trakts, zu verbessern.

Die Zusammenarbeit und Vernetzung zwischen den »VISION«-Partnern trägt dazu bei, die persönliche und berufliche Entwicklung von jungen Forschern und Ärzten zu fördern. Die Einbeziehung der »VISION«-Partner in die Betreuung und Mitbetreuung von Doktoranden wird die Qualität der Ausbildung in den jeweiligen Ländern positiv unterstützen.

Darüber hinaus befördert »VISION« regionale Aktivitäten, die zu einem verstärkten öffentlichen Bewusstsein für Krebs und die Bedeutung der Prävention beitragen sollen.

Förderkennzeichen: HORIZON 2020 GA Nr. 857381

Laufzeit: 01.10.2019-30.09.2022

Projekt-Webseite: http://vision.sav.sk/

Projektkoordinator:
Biomedical Research Center of the Slovak Academy of Sciences (BMC SAS), Bratislava, Slovakei

Projektpartner:
Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT, Sulzbach, Deutschland
Servicio Madrileño de Salud (SERMAS), Madrid, Spanien
Medical School of National and Kapodistrian University of Athens (NKUA), Athen, Griechenland
NILU – Norwegian Institute for Air Research, Kjeller, Norwegen

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Dr. Yvonne Kohl
Arbeitsgruppe Nanotoxikologie
Fraunhofer IBMT
Tel: +49 (0) 6897 9071 256
E-Mail: yvonne.kohl@ibmt.fraunhofer.de
https://www.ibmt.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

https://www.ibmt.fraunhofer.de
http://vision.sav.sk/

Dipl.-Phys. Annette Maurer-von der Gathen | Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunprotein hemmt Sars-Cov-2
28.07.2020 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
27.07.2020 | Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Anodenmaterial für sichere und langlebige Batterien

Ein vielversprechendes Anodenmaterial für künftige Hochleistungsbatterien haben Forschende am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und an der Jilin-Universität in Changchun/China untersucht: Lithium-Lanthan-Titanat mit Perowskit-Kristallstruktur (LLTO). Wie das Team in der Zeitschrift Nature Communications berichtet, kann LLTO die Energiedichte, Leistungsdichte, Laderate, Sicherheit und Lebensdauer von Batterien verbessern, ohne dass eine Verkleinerung der Partikel von der Mikrometer- auf die Nanometerskala erforderlich ist. (DOI: 10.1038/s41467-020-17233-1)

Die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen steigt. Zugleich wächst der Bedarf an intelligenten Stromnetzen für eine nachhaltige Energieversorgung.

Im Focus: NYUAD astrophysicist investigates the possibility of life below the surface of Mars

  • A rover expected to explore below the surface of Mars in 2022 has the potential to provide more insights
  • The findings published in Scientific Reports, Springer Nature suggests the presence of traces of water on Mars, raising the question of the possibility of a life-supporting environment

Although no life has been detected on the Martian surface, a new study from astrophysicist and research scientist at the Center for Space Science at NYU Abu...

Im Focus: Ein theoretischer Schritt zum Natrium-Akku

Batterien für Smartphones und Elektroautos basieren heute in der Regel auf der Lithium-Ionen-Technik. Doch rund um den Globus sucht die Fachwelt nach Alternativen für deutlich kostengünstigere Akkus. Eine Möglichkeit wäre, Lithium durch Natrium zu ersetzen, einem allgegenwärtigen und damit sehr preiswerten Element. Dafür sind aber noch diverse Hürden zu meistern. Unter anderem nimmt die Graphit-Anode der Batterie bisher zu wenig Natrium auf. Hoffnung verspricht nun eine theoretische Studie unter Federführung des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR): Sie legt nahe, dass Doppelschichten aus Graphen, hauchdünnem Kohlenstoff, deutlich mehr Natriumatome einlagern könnten als im Graphit.

Ende 2018 gelang einem Forschungsteam des Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung in Stuttgart, der Universität Ulm und des HZDR ein bemerkenswertes...

Im Focus: Manipulating non-magnetic atoms in a chromium halide enables tuning of magnetic properties

New approach creates synthetic layered magnets with unprecedented level of control over their magnetic properties

The magnetic properties of a chromium halide can be tuned by manipulating the non-magnetic atoms in the material, a team, led by Boston College researchers,...

Im Focus: A new method to significantly increase the range and stability of optical tweezers

Scientists of Tomsk Polytechnic University jointly with a team of the V.E. Zuev Institute of Atmospheric Optics of the Siberian Branch of the Russian Academy of Sciences have discovered a method to increase the operation range of optical traps also known

Optical tweezers are a device which uses a laser beam to move micron-sized objects such as living cells, proteins, and molecules. In 2018, the American...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

»Conference on Laser Polishing – LaP 2020«: Der letzte Schliff für Oberflächen

23.07.2020 | Veranstaltungen

Konferenz-Radar für Cybersecurity

21.07.2020 | Veranstaltungen

Ausstellungsschiff MS Wissenschaft startet Tour in Münster

20.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFKI installiert neuartiges KI-System für Machine Learning: NVIDIA DGX A100

28.07.2020 | Informationstechnologie

Optisches Koordinatenmessgerät für die Produktionslinie

28.07.2020 | Physik Astronomie

Anodenmaterial für sichere und langlebige Batterien

28.07.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics