Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schilddrüsenhormone regulieren neuronale Stammzellen

01.06.2012
Dem Team um Barbara Demeneix vom Labor ″Entwicklung der endokrinen Regulation″ des französischen Naturkundemuseums und des CNRS (französisches Zentrum für wissenschaftliche Forschung) in Paris ist es gelungen, eine neue Funktion der Schilddrüsenhormone bei der Regulation neuronaler Stammzellen bei adulten Mäusen zu entschlüsseln.
Es war bereits bekannt, dass ein Mangel an Schilddrüsenhormonen (Hypothyreose) bei Kindern Kretinismus [1] verursachen kann. Die neuen Ergebnisse wurden am 04. Mai 2012 in der Fachzeitschrift Cell Stem Cell [2] veröffentlicht und könnten zu einem besseren Verständnis bestimmter hypothyreosebedingter neurologischer Störungen bei Erwachsenen und Senioren führen.

Kretinismus ist ein Beispiel dafür, welche entscheidende Rolle Schilddrüsenhormone in den verschiedenen Grundphasen der Entwicklung spielen – besonders in der Perinatalperiode (24. Schwangerschaftswoche bis 7. Tag nach der Geburt). 1 bis 5% der Bevölkerung (jede achte Frau) leidet unter Schilddrüsenstörungen. Auch bei Erwachsenen sind noch mehrere Schlüsselprozesse aktiv, die bei der Gehirnentwicklung von Schilddrüsenhormonen abhängen. Über die Rolle dieser Hormone für die Physiologie des adulten Gehirns ist jedoch bislang nur wenig bekannt.

Da sowohl Schilddrüsenprobleme als auch eine fehlerhafte Neurogenese negative Auswirkungen auf das Gedächtnis und die Stimmung haben können, haben die Wissenschaftler den Zusammenhang zwischen Schilddrüsenhormonen und Neurogenese bei adulten Mäusen untersucht. Sie konnten so nachweisen, dass die Expression von Sox2 – Schlüsselgen bei der Physiologie neuronaler Stammzellen – direkt in einer der neurogenen Nischen [3] des adulten Gehirns von den Schilddrüsenhormonen reguliert wird.

In den neurogenen Nischen adulter Säugetiere kommen hauptsächlich drei Zelltypen vor: Stammzellen (die sich grenzenlos vermehren und manchmal bei der Teilung eine Progenitorzelle hervorbringen), Progenitorzellen (die sich vermehren, bevor sie sich schließlich in Neuroblasten differenzieren) und Neuroblasten (junge, nicht endgültig differenzierte Zellen, die sich in Neuronen differenzieren), die in den Riechkolben wandern. Das T3-Hormon (aktive Form des Schilddrüsenhormons) wirkt über den TRa1-Rezeptor auf die Progenitorzelle: So wird die Expression des Sox2-Gens unterdrückt und die Differenzierung von Progenitorzellen in Neuroblasten eingeleitet.

[1] Bei Kretinismus kommt es zu einem Stillstand der physischen und geistigen Entwicklung, Missbildungen des Skeletts sowie einer Verlangsamung des gesamten Stoffwechsels. In Frankreich kommt diese Krankheit nicht mehr vor, da die angeborene Hypothyreose systematisch bei der Geburt untersucht und wenn nötig behandelt wird.

[2] Originalpublikation: “Thyroid Hormone Signaling Acts as a Neurogenic Switch by Repressing Sox2 in the Adult Neural Stem Cell Niche”, Cell Stem Cell – 04.05.2012 – http://www.cell.com/cell-stem-cell/abstract/S1934-5909%2812%2900173-7

[3] Neurogene Nischen sind definierte Bereiche des Gehirns, in denen sich Stamm- und Progenitorzellen befinden.

Kontakt:

Priscilla Dacher, Pressestelle des CNRS – Tel: 0033 1 44 96 46 06 – E-Mail: priscilla.dacher@cnrs-dir.fr

Quelle:
Pressemitteilung des CNRS – 10.05.2012 – http://www2.cnrs.fr/presse/communique/2615.htm


Redakteurin:
Claire Cécillon, claire.cecillon@diplomatie.gouv.fr

Claire Cécillon | Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Mit körpereigenem Protein Herpes bekämpfen
13.11.2018 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Mit Lichtimpulsen Herzzellen abschalten
06.11.2018 | Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter

14.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics