Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Krebs: Neue Statistikmethode spürt Melanome auf

09.04.2013
Form und Größe von Zellkolonien identifiziert - Chancen für Biomedizin

Mitarbeiter des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto per l'Energetica e le Interfasi haben eine neue Statistikmethode zur Identifikation von Melanomen erarbeitet. Daraus ergeben sich auch neue Lösungsansätze auf den Gebieten der Stammzellenforschung und der Biomedizin.

Zellkolonien unterschiedlich

Beim malignem Melanom handelt es sich um eine bösartige gegen Chemiotherapie resistente Form, die sich wegen der im Tumor vorkommenden Unterpopulationen als sehr gefährlich erweist. "Die klassische Analysemtehode beruht auf einer Schätzung der Kolonienanzahl, die unter Laborbedingungen aus bestimmten Zellen nach einem bestimmten Zeitabaluf hervorgeht", sagt Projektleiter Stefano Zapperi.

Infolge der beim schwarzen Hautkrebs üblichen Heterogenität der Zellpopulationen gibt es jedoch deutliche qualitative Unterschiede zwischen den einzelnen Kolonien. "Deshalb haben wir ein Verfahren entwickelt, aus dem die statistische Verteilung von Formen und Größen der Zellkolonien hervorgeht", weiß Zapperi.

Stammzellenforschung im Fokus

Insbesondere die Form der Kolonien kann aufschlussreiche Informationen über das Zellwachstum in Abhängigkeit der jeweiligen Position innerhalb der Zellkolonie geben. "Durch die Kombination der herkömmlichen automatischen mit der neuartigen evolutiven Analysemethode ist es möglich, aggressive Unterpopulationen innerhalb eines Tumors zu ermitteln", so die Schlussfolgerung des Wissenschaftlers.

Laut dem Fachmann kann der innovative multidisziplinäre Ansatz auch zur Erforschung der Stammzellenentwicklung verwendet und somit der Weg für neue quantitative Analysemethoden im Bereich der Biomedizin ebnen.

Die von Biologen und Physikern durchgeführte Untersuchung ist in Zusammenarbeit mit der Mailänder Università degli Studi http://www.unimi.it und der im US-Bundesstaat New York beheimateten Cornell University http://cornell.edu erfolgt. Einzelheiten können in der Fachzeitschrift Journal of Statistical Mechanics nachgelesen werden.

Harald Jung | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.ieni.cnr.it

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Heilende Wirkung von Radon
14.01.2019 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Braunalgenextrakt als neuer therapeutischer Ansatz bei Lungenhochdruck
14.01.2019 | Deutsches Zentrum für Lungenforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics