Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Psoriasistherapie in Deutschland: Analyse der Versorgungssituation durch Psoriasisregister PsoBest

03.09.2007
Das Competenzzentrum Versorgungsforschung in der Dermatologie (CVderm) hat das Psoriasisregister PsoBest gestartet. Dieses Register gibt künftig Aufschluss über verschiedene Aspekte der Psoriasistherapie wie z. B. die Langzeitwirksamkeit von Biologics in der Routineversorgung von mittelschwerer bis schwerer Psoriasis.

Im Rahmen des Registers werden die 5-Jahres-Verläufe von 3.500 Patienten mit Psoriasis vulgaris nach Einstellung auf Biologics und anderer Systemtherapeutika prospektiv erfasst. Ziel ist die Verbesserung und Vereinheitlichung der Psoriasistherapie nach den Standards der S3-Leitlinie.

Das Wissen um den Versorgungsbedarf und die Versorgungsqualität ist für die Zukunft der dermatologischen Versorgung von großer Bedeutung. Gleichzeitig wird auf dieser Grundlage ein strukturiertes Qualitätsmanagement ermöglicht. Bislang sind die Kenntnisse über den Einsatz und die Effizienz aller in Deutschland zur Psoriasistherapie verfügbaren Medikamente unzureichend.

Während die Wirksamkeit von Biologics und Systemtherapeutika in klinischen Studien nachgewiesen wurde, fehlen bislang Daten über deren Langzeitwirksamkeit und -verträglichkeit unter Alltagsbedingungen. Diese Lücke schließt das Psoriasisregister PsoBest. Es liefert aktuelle Informationen zur Wirksamkeit auch im Langzeitverlauf, zu optimalen Erhaltungsdosierungen und Anwendungszeiträumen, zur "best practice" der Anwendung, zum Patientennutzen und zur Sicherheit unter Praxisbedingungen. Gleichzeitig werden Prädiktoren für das Ansprechen, Nutzen und Wirksamkeit von Kombinationstherapien oder alternierenden Anwendungen sowie die Wirtschaftlichkeit bei verschiedenen Subgruppen ermittelt. Das Register beruht auf dem Ersteinschluss von Patienten und regelmäßigen Meldungen bundesweit durch Dermatologen in Klinik und Praxis.

... mehr zu:
»Psoriasistherapie

PsoBest ist in enger methodischer Abstimmung mit anderen europäischen Registern entwickelt worden. Es wird vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durch CVderm auf Initiative der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft und des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen durchgeführt. Die Leitung obliegt Prof. Dr. Matthias Augustin vom CVderm. Interessierte Ärzte können sich per E-Mail an m.augustin@uke.uni-hamburg.de wenden.

Merck Serono leistet durch die Unterstützung des PsoBest-Registers einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung der Psoriasistherapie und Verbesserung der Lebensqualität von Psoriasis-Patienten in Deutschland.

2.562 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
___
Über Merck Serono
Merck Serono S.A. ist ein weltweit führendes Biotechnologieunternehmen. Im Jahr 2005 erzielte das Unternehmen, dessen Produkte in über 90 Ländern vertrieben wer-den, weltweite Einkünfte von UDS 2,6 Milliarden. Mit den Produkten Gonal-f®, Luve-ris® und Ovidrell®/Ovitrelle® ist es weltweit führend auf dem Gebiet der Behandlung der Unfruchtbarkeit. Außerdem hat das Unternehmen starke Marktpositionen in den therapeutischen Bereichen Neurologie (Rebif®) sowie Metabolismus und Wachstum (Saizen®, Serostim® und Zorbitve?) und ist seit kurzem mit Raptiva® auch im Be-reich Psoriasis aktiv. Die Forschungsprogramme von Merck Serono sind auf eine Ausweitung dieser Geschäftsbereiche und den Aufbau neuer Therapiegebiete, ein-schließlich der Onkologie und Autoimmunerkrankungen, ausgerichtet.
Über Merck KGaA
Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit einem Umsatz von 6,3 Mrd Euro in 2006, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die rund 35.000 Mitarbeiter (inklusive Merck Serono) in 56 Ländern gestalten. Innovatio-nen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu ca. 70% und freie Aktionäre zu ca. 30% betei-ligt sind. Die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. ist seit 1917 ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.

Dr. Stefan Kurze | idw
Weitere Informationen:
http://www.merckserono.net

Weitere Berichte zu: Psoriasistherapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
16.08.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics