Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Datenbank informiert über toxikologische Effekte

27.02.2002


TOXCENTER bündelt internationale Fachveröffentlichungen zur toxischen Wirkung von Arzneimitteln, Lebensmitteln und Chemikalien / Ausgewertet werden wissenschaftliche Chemie-, Pharmazie- und Medizindatenbanken sowie internationale Primärliteratur / Verzeichnet sind 5,1 Millionen Publikationen ab dem Jahr 1907



Der amerikanische Chemie-Informationsspezialist Chemical Abstracts Service (CAS) hat eine neue Datenbank mit internationalen Publikationen zum Thema Toxikologie aufgelegt. In TOXCENTER sind mehr als fünf Millionen Hinweise auf Fachveröffentlichungen verzeichnet, die sich mit den pharmakologischen, biochemischen, physiologischen und toxikologischen Effekten von Arzneimitteln, Lebensmitteln und anderen Chemikalien beschäftigen. Informationen zu einem bestimmten Stoff kann man dank der hochleistungsfähigen Such- und Abfrageprogramme sowie der professionellen Datenbankstruktur zielgenau abrufen. Neben der Suche anhand frei wählbarer Stichworte kann unter anderem mit CAS-Registry-Nummern sowie mit chemischen Namen gesucht werden. TOXCENTER ist über den wissenschaftlich-technischen Informationsverbund STN International online verfügbar. Informationen zu den verschiedenen Online-Zugangswegen sowie die Daten für die Zugangsberechtigung gibt es bei STN Europe, dem Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe unter http://www.stn-international.de oder unter Telefon 07247/808-555.

... mehr zu:
»CAS »FIZ »STN


TOXCENTER deckt die folgenden Fachgebiete ab: negative Arzneimittelwirkungen, Luftverschmutzung, Tierisches Gift, Antidote (Gegenmittel), Karzinogenese durch Chemikalien, durch Chemikalien induzierte Krankheiten, Arzneimittelbewertungen, Umweltverschmutzung, Lebensmittelvergiftung, Mutagenese, Risiken am Arbeitsplatz, Pestizide und Herbizide, Strahlung, Teratogenese, Toxikologische Analyse, Abfallentsorgung.

CAS gewinnt die Informationen für TOXCENTER aus der Analyse internationaler pharmakologischer, biomedizinischer und chemischer Fachli-teratur (Zeitschriften, Reports, Monografien, Konferenzbeiträge etc.). Viele Informationen stammen von der American Society of Health System Pharmacists (ASHP), der amerikanischen Nationalbibliothek für Medizin (NLM) und von CAS selbst. Als Hersteller der wichtigsten Chemie-Datenbanken der Welt verfügt CAS über riesige Datenbestände. Unter anderem fließen Informationen aus der Datenbank CAplus (Chemie) in TOXCENTER ein. Darüber hinaus werden die großen wissenschaftlichen Fachdatenbanken BIOSIS (Biowissenschaften), IPA (Pharmazie) und MEDLINE (Medizin) ausgewertet.

Die Datenbankeinträge enthalten die bibliografischen Daten der Veröffentlichungen sowie eine kurze Zusammenfassung des Inhaltes (Abstract). Jeder Publikationshinweis ist über einen Link mit dem Volltext-Bestellsystem STN Full Text Solution verbunden. Ein zweiter Link verweist auf Zitierungen der Publikation in anderen wissenschaftlichen Abhandlungen, oft auch in Patentdokumenten.

Auf die Datenbank können kundenspezifische, automatische Über-wachungsdienste, sogenannte SDIs (Selective Dissemination of Information) geschaltet werden. Bei der Aktualisierung der Datenbank arbeitet dieser Dienst automatisch einen vorgegebenen Suchlauf ab. Tauchen Neueinträge auf, die für die Fragestellung relevant sind, wird das vom SDI gemeldet. Überwachungsläufe sind wöchentlich oder monatlich möglich.

Aktualisiert wird TOXCENTER wöchentlich. Zur Zeit sind rund 5,1 Millionen Einzeldokumente gespeichert. Die ältesten Publikationen reichen zurück bis zum Jahr 1907.

Web-Zugänge:

http://stneasy.fiz-karlsruhe.de
Datenbank-Zugriff für Anfänger und gelegentliche Rechercheure
http://stnweb.fiz-karlsruhe.de
Web-Zugang für geübte Rechercheure und Profis
http://www.fiz-karlsruhe.de/autodoc
Zugang zu FIZ AutoDoc, dem automatischen Volltextvermittlungsservice

Interessenten erhalten weitere Informationen über:

Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe, STN Europa
Postfach 2465, D-76012 Karlsruhe
Tel. 07247/808-555, Fax 07247/808-259
http://www.stn-international.de

Pressekontakt:

Rüdiger Mack, Tel. 07247/808-513, Fax 07247/808-136
E-mail: rm@fiz-karlsruhe.de

Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.stn-international.de

Weitere Berichte zu: CAS FIZ STN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Humane Papillomviren programmieren ihre Wirtszellen um und begünstigen so die Hautkrebsentstehung
12.12.2019 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Forscher untersuchen Rolle der Zellmembran bei der Entstehung chronischer Krankheiten
10.12.2019 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics