Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Magdeburger Forschungsverbund

27.11.2001


Am 29. November findet die Auftaktveranstaltung für das Projekt Magdeburger Forschungsverbund "Neurowissenschaften & Immunologie und Molekulare Medizin der Entzündung" an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität statt. Dieses Vorhaben wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in den nächsten drei Jahren mit insgesamt 11 Millionen DM unterstützt. Der Förderbescheid war Anfang September nach der positiven Begutachtung des Projekts der Medizinischen Fakultät Magdeburg überreicht worden.

Diese Mittel werden vom BMBF im Rahmen eines speziellen Förderprogramms "Verbesserung der klinischen Forschung an den medizinischen Fakultäten der neuen Bundesländer (NBL 3)" zur Verfügung gestellt. Zum einen zielt die Fördermaßnahme auf die Akquisition zusätzlichen wissenschaftlichen Know-hows einschließlich der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Des Weiteren soll das interne Forschungsmanagement der Fakultäten durch geeignete Maßnahmen der leistungsorientierten Mittelvergabe unterstützt werden. Ziel der Fördermaßnahme ist es, den medizinischen Fakultäten in den neuen Bundesländern eine beschleunigte Profilierung und Akzentuierung in der Forschung zu ermöglichen, und sie damit gleichzeitig bei der Einwerbung von Drittmitteln zu unterstützen.

"Unsere Fakultät hatte sich für das NBL 3 - Förderprogramm mit dem Vorhaben ´Magdeburger Forschungsverbund` beworben, zu dem die beiden Schwerpunkte Neurowissenschaften sowie Immunologie und Molekulare Medizin der Entzündung gehören. Diese prägen auch das Forschungsprofil unserer Fakultät und sind durch zahlreiche Verflechtungen miteinander verbunden", informiert Professor Albert Roessner, Dekan der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Der "Magdeburger Forschungsverbund" beinhaltet ein breites Spektrum konkreter Maßnahmen, um die Leistungsfähigkeit insbesondere der klinischen Forschung weiter zu stärken. In diesem Zusammenhang wird ein speziell entwickeltes fakultätsinternes Forschungs-Management der Medizinischen Fakultät Magdeburg (FORMM) aufgebaut, das umfassende Aufgaben der Forschungssteuerung wahrnehmen wird. Diese beziehen sich zum Beispiel auf die Realisierung von Spitzenbonusprojekten bei der leistungsorientierten Verteilung von Landeszuschüssen und die Einordnung der NBL3 - Fördermodule. "Beispiele dafür sind u.a. das Modul Partnerprojekte, in welchem Institute und Kliniken gemeinsam Fragestellungen bearbeiten, Rotationsstellen im klinischen Bereich, Initiierung von Start-up-Projekten und die Etablierung eines speziellen Weiterbildungsprogramms zur Erhöhung der Attraktivität des Forschungsstandorts Magdeburg für Nachwuchswissenschaftler", informiert Professor Georg Reiser, Gesamtkoordinator des "Magdeburger Forschungsverbundes" und Direktor des Uni-Institutes für Neurobiochemie.

Die festliche Auftaktveranstaltung findet in Anwesenheit von Sachsen-Anhalts Kultusminister Dr. Gerd Harms und des Referatsleiters Gesundheitsforschung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Privatdozent Dr. Peter Lange, am 29. November 2001 von 13 bis 15 Uhr im Zentralen Hörsaal (Haus 22) auf dem Campus des Universitätsklinikums Magdeburg, Leipziger Straße 44, in Anwesenheit der Hochschulöffentlichkeit statt.

Kornelia Suske | idw

Weitere Berichte zu: BMBF Forschungsverbund

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Mit körpereigenem Protein Herpes bekämpfen
13.11.2018 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Mit Lichtimpulsen Herzzellen abschalten
06.11.2018 | Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Automatisierte Klebfilmablage und Stringerintegration für den Flugzeugbau

14.11.2018 | Materialwissenschaften

Wie Algen und Kohlefasern die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre nachhaltig senken könnten

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics