Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leukämie: neue Ansätze für gezielte Therapie

15.12.2005


Deutsche Krebshilfe fördert Verbund mit 2,2 Millionen Euro



Die Heilungschancen bei der akuten myeloischen Leukämie (AML) sind in den letzten Jahren zwar deutlich verbessert worden. Nach wie vor kann jedoch nur knapp die Hälfte der Betroffenen trotz intensiver Chemotherapie geheilt werden. Zudem ist die derzeitige Standardtherapie sehr belastend für die Patienten und mit einem langen Krankenhausaufenthalt verbunden. Besser wirksame und weniger aggressive Behandlungsmöglichkeiten sind somit dringend erforderlich. Die Deutsche Krebshilfe fördert jetzt mit über 2,2 Millionen Euro ein Verbund-Forschungsprojekt, das neue Ansätze für eine gezielte Therapie gegen die AML entwickeln will.

... mehr zu:
»AML »Leukämie »Leukämieform


Die AML ist die häufigste akute Leukämieform bei Erwachsenen. Bei dieser Blutkrebsart vermehren sich unreife Vorläuferzellen der weißen Blutkörperchen rasch und unkontrolliert. Dadurch verdrängen die bösartigen Zellen die gesunden Abwehrzellen des Körpers und legen so das Immunsystem des Betroffenen lahm. Unbehandelt ist diese Krebsart daher innerhalb kurzer Zeit tödlich.

Im Rahmen des Projekts "Onkogen-Netzwerke in der AML" unterstützt die Deutsche Krebshilfe jetzt einen Verbund aus acht Forschergruppen an den Universitäten in Dresden, Halle, Hamburg, Jena, Münster, München und Mainz. International anerkannte Wissenschaftler wollen dabei die molekularen Mechanismen der Leukämie-Entstehung aufschlüsseln. Dazu untersuchen sie, welche Gene für die Leukämie-Entwicklung verantwortlich sind und wie diese in Leukämiezellen zusammenwirken. Mit modernsten molekularbiologischen, biochemischen und zellbiologischen Methoden planen die Forscherteams, neue Angriffspunkte für eine wirkungsvollere Therapie gegen diese besonders bösartige Leukämieform zu entwickeln.

"Ganz besonders freut uns, dass wir hier Grundlagenforscher und klinisch tätige Ärzte zusammenbringen konnten, die tagtäglich mit den Problemen von Leukämiepatienten konfrontiert werden. Wir erhoffen uns von dieser Mischung klinisch relevante Forschung auf höchstem Niveau", betont Professor Dr. Hubert Serve, Hämato-Onkologe an der Universität Münster und Sprecher des Verbundes.

Die enge Kooperation und der intensive Informationsaustausch der beteiligten Wissenschaftler und Ärzte im Rahmen dieses multizentrischen Verbundes ist eine wesentliche Voraussetzung, um neue Erkenntnisse über die akute Leukämie zu gewinnen. "Wir hoffen, dass dieses interdisziplinäre Forschungsvorhaben einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung besserer Therapien gegen Blutkrebs leisten wird", erklärt Gerd Nettekoven, Geschäftsführer der Deutschen Krebshilfe.

Infokasten: Leukämie

Leukämien sind Krebserkrankungen des blutbildenden Systems, bei denen sich unreife weiße Blutkörperchen ungebremst vermehren. Leukämien werden je nach Verlaufsform in akute und chronische Leukämien unterteilt. Die akuten Leukämien treten schnell und aggressiv auf, während sich die chronischen Formen langsam entwickeln. Wichtigster Teil der Behandlung ist die Chemotherapie. Ja nach Stadium und Verlauf der Erkrankung kann sie ergänzt werden durch eine Knochenmarktransplantation und/oder Strahlentherapie. In ihrem Ratgeber "Leukämie bei Erwachsenen" informiert die Deutsche Krebshilfe allgemeinverständlich über diese Krebsart. Die Broschüre kann kostenlos angefordert werden bei der Deutschen Krebshilfe, Postfach 1467, 53004 Bonn, und lässt sich im Internet unter www.krebshilfe.de im Volltext herunterladen.

Projektnummer: 106291

Dr. med. Eva M. Kalbheim | idw
Weitere Informationen:
http://www.krebshilfe.de

Weitere Berichte zu: AML Leukämie Leukämieform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Hirntumoren aus der Petrischale
15.02.2019 | Universitätsklinikum Regensburg (UKR)

nachricht Mechanismus zur Körperabwehr gegen Bakterien und zur Regulation des Mikrobioms entdeckt
12.02.2019 | Universitätsklinikum Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics