Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klinischer Versuch mit StreptAvaxTm beginnt

26.09.2001


ID Biomedical gab heute bekannt, dass das Clinical Trials Research Centre (CTRC - Forschungszentrum für klinische Versuche) mitgeteilt hat, dass die Registrierung für den Versuch der Phase I/II abgeschlossen ist und dass alle erwachsenen Versuchspersonen ("Freiwillige") die erste Dosis StreptAvaxTM bekommen haben. StreptAvax, der von ID Biomedical entwickelte Impfstoff, der von Streptokokken der Gruppe A verursachte Erkrankungen verhindern soll, ist der einzige Impfstoff seiner Art, der am Menschen getestet wird. Mit dem derzeit durchgeführten Versuch sollen die Sicherheit von StreptAvax sowie die Immunreaktion auf den Stoff bei gesunden Erwachsenen bewertet werden. Wenn die Ergebnisse positiv ausfallen, werden die Untersuchungen direkt weitergeführt, um Sicherheit und Immunogenität des Impfstoffs bei Kindern zu untersuchen. ID Biomedical plant, Kinder aus zwei verschiedenen Altersgruppen in die Versuche mit StreptAvax aufzunehmen, und zwar Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren und Kinder der eigentlichen Zielgruppe, für die StreptAvax in erster Linie entwickelt wird, nämlich Vorschulkinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.

"Nachdem nun die Aufnahme der Versuchspersonen vollständig ist und alle ihre erste Impfung erhalten haben, werden wir die Schlüsseldaten aus diesem Versuch planmäßig im ersten Quartal 2002 erhalten. Wenn diese Ergebnisse positiv ausfallen, werden wir StreptAvax direkt in die Versuche der Phase II mit Kindern übernehmen", sagte Louis Fries, Vice President bei ID Biomedical und zuständig für klinische und organisatorische Angelegenheiten.

Der für diese Studie zuständige Leiter ist Dr. Scott Halperin, Professor für Kinderheilkunde an der Dalhousie Universität. Er leitet außerdem die Abteilung für Infektionskrankheiten bei Kindern und ist Direktor des CTRC am IWK Grace Health Centre in Halifax. Dr. Halperin ist in Nordamerika einer der führenden Köpfe der klinischen Forschung auf dem Gebiet der Impfung in der Kinderheilkunde. Er hat mehr als 120 Artikel in Fachzeitschriften veröffentlicht und ist Mitglied des Nationalen Beratungsausschusses für Immunisierung der kanadischen Gesundheitsbehörde.

StreptAvax ist ein mehrfach kombinierbarer Impfstoff der entwickelt wurde, um 26 Serotypen von Streptokokken der Gruppe A abzudecken. Laut den Zentralstellen für Krankheitsüberwachung und Prävention (Centers for Disease Control and Prevention - CDC) ist davon auszugehen, dass diese Serotypen in Nordamerika Urheber der meisten Erkrankungen sind, die auf Streptokokken der Gruppe A zurückzuführen sind.

Der Streptokokkus der Gruppe A verursacht allgemein Infektionen, die sich zu lebensbedrohlichen Krankheiten auswachsen können, wie etwa invasive Faziitis ("flesh eating disease"), rheumatisches Fieber und das toxische Schocksyndrom. Man schätzt, dass allein in den Vereinigten Staaten jährlich 25 - 35 Millionen Arztbesuche auf durch Streptokokken der Gruppe A verursachte Infektionen zurückzuführen sind, womit diese Infektionsart zur häufigsten bei Kindern auftretenden Erkrankung zählt, für dies es keinen Präventivimpfstoff gibt.

ID Biomedical

Die ID Biomedical Corporation ist ein nordamerikanisches Biotechnologie Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von rechtlich geschützten Subunit-Impfstoffen inklusive der auf Basis der intranasalen Adjuvans/Liefertechnologie,- Proteosomes’ hergestellten Impfstoffen, konzentriert. ID Biomedical hat auch das geschützte Genomanalysesystem Cycling Probe’ entwickelt.

ID Biomedical entwickelt Impfstoffe gegen eine ganze Reihe von Krankheiten. Die führenden Produkte des Unternehmens derzeit in der klinischen Entwicklungsphase sind StreptAvax’, ein Impfstoff zur Vorbeugung von Streptokokken-Erkrankungen der Gruppe A, und FluINSure’, ein intranasaler Impfstoff gegen Influenza. Darüber hinaus befinden sich eine Reihe von Impfstoffen des Unternehmens in der vorklinischen Entwicklungsphase.

ID Biomedical vergibt Lizenzen für die Cycling ProbeTM Technology sowie seine weitreichenden Patente zur umfassenden Erweiterung an die mit der Genomforschung und Diagnostik befassten Industrie, damit diese die Produkt- und Technologie-Entwicklung fortführt. Derzeit besitzen Applied Biosystems (NYSE:ABI), Mitsubishi Chemical Corporation, Alexon-Trend, eine Tochtergesellschaft von Apogent Technologies, ehem. Sybron International (NYSE:AOT), DiscoveRx und Third Wave Technologies (NYSE: TWTI) Rechte an den ID Biomedical-Patenten.

Die obigen Informationen enthalten sogenannte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Sie enthalten Aussagen über die Erwartungen, Überzeugungen, Absichten oder Zukunftsstrategien von ID Biomedical, die durch Worte oder Sätze ausgedrückt werden wie "annehmen", "erwarten", "beabsichtigen", "planen", "werden",, "wir glauben"., "ID Biomedical glaubt", "das Management glaubt" oder durch eine ähnliche Sprache. Alle in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf den jetzigen Erwartungen von ID Biomedical und unterliegen Risiken, Unsicherheiten und geäußerten Vermutungen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass sich wirkliche Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen unterscheiden können, die durch solche in die Zukunft gerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden, sind (i) die Fähigkeit, erfolgreich vorklinische und klinische Entwicklung der Produkte abzuschließen; ii) die Fähigkeit, rechtzeitig den Schutz von Patent und geistigem Eigentum für Technologie und Produkte zu erhalten und geltend zu machen, iii) die Fähigkeit, die Beeinträchtigung geistigen Eigentums Dritter entweder durch Produktentwurf, Linzenzabmachungen oder sonstigem zu vermeiden, iv) Entscheidungen und Timing von Entscheidungen seitens der Gesundheitsbehörden bezüglich der Genehmigung, dass die Produkte am Menschen getestet werden können, v) die Fähigkeit, Firmenbündisse einzugehen und aufrechtzuerhalten bezüglich der Entwicklung und Kommerzialisierung ihrer Technologie und Produkte, vi) Marktakzeptanz ihrer Produkte und Technologie und vii) der Wettbewerb und die Auswirkung von technologischen Veränderungen. ID Biomedical legt seine in die Zukunft gerichteten Aussagen Informationen zugrunde, die ihm zur Zeit zur Verfügung stehen und übernimmt keine Verpflichtung, sie auf den neuesten Stand zu bringen.

Dean Linden | ots
Weitere Informationen:
http://www.idbiomedical.com/

Weitere Berichte zu: Impfstoff NYSE StreptAvax Streptokokken

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Gefährlichen Darmbakterien auf der Spur
22.08.2019 | Charité – Universitätsmedizin Berlin

nachricht Graphen Nanoflocken: ein neues Instrument für die Präzisionsmedizin
19.08.2019 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hamburger und Kieler Forschende beobachten spontanes Auftreten von Skyrmionen in atomar dünnen Kobaltfilmen

Seit ihrer experimentellen Entdeckung sind magnetische Skyrmionen – winzige magnetische Knoten – in den Fokus der Forschung gerückt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hamburg und Kiel konnten nun zeigen, dass sich einzelne magnetische Skyrmionen mit einem Durchmesser von nur wenigen Nanometern in magnetischen Metallfilmen auch ohne ein äußeres Magnetfeld stabilisieren lassen. Über ihre Entdeckung berichten sie in der Fachzeitschrift Nature Communications.

Die Existenz magnetischer Skyrmionen als teilchenartige Objekte ist bereits vor 30 Jahren von theoretischen Physikern vorhergesagt worden, konnte aber erst...

Im Focus: Hamburg and Kiel researchers observe spontaneous occurrence of skyrmions in atomically thin cobalt films

Since their experimental discovery, magnetic skyrmions - tiny magnetic knots - have moved into the focus of research. Scientists from Hamburg and Kiel have now been able to show that individual magnetic skyrmions with a diameter of only a few nanometres can be stabilised in magnetic metal films even without an external magnetic field. They report on their discovery in the journal Nature Communications.

The existence of magnetic skyrmions as particle-like objects was predicted 30 years ago by theoretical physicists, but could only be proven experimentally in...

Im Focus: Physicists create world's smallest engine

Theoretical physicists at Trinity College Dublin are among an international collaboration that has built the world's smallest engine - which, as a single calcium ion, is approximately ten billion times smaller than a car engine.

Work performed by Professor John Goold's QuSys group in Trinity's School of Physics describes the science behind this tiny motor.

Im Focus: Die verschränkte Zeit der Quantengravitation

Die Theorien der Quantenmechanik und der Gravitation sind dafür bekannt, trotz der Bemühungen unzähliger PhysikerInnen in den letzten 50 Jahren, miteinander inkompatibel zu sein. Vor kurzem ist es jedoch einem internationalen Forschungsteam von PhysikerInnen der Universität Wien, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Universität Queensland (AUS) und dem Stevens Institute of Technology (USA) gelungen, wichtige Bestandteile der beiden Theorien, die den Verlauf der Zeit beschreiben, zu verbinden. Sie fanden heraus, dass die zeitliche Abfolge von Ereignissen echte Quanteneigenschaften aufweisen kann.

Der allgemeinen Relativitätstheorie zufolge verlangsamt die Anwesenheit eines schweren Körpers die Zeit. Das bedeutet, dass eine Uhr in der Nähe eines schweren...

Im Focus: Quantencomputer sollen tragbar werden

Infineon Austria forscht gemeinsam mit der Universität Innsbruck, der ETH Zürich und Interactive Fully Electrical Vehicles SRL an konkreten Fragestellungen zum kommerziellen Einsatz von Quantencomputern. Mit neuen Innovationen im Design und in der Fertigung wollen die Partner aus Hochschulen und Industrie leistbare Bauelemente für Quantencomputer entwickeln.

Ionenfallen haben sich als sehr erfolgreiche Technologie für die Kontrolle und Manipulation von Quantenteilchen erwiesen. Sie bilden heute das Herzstück der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

GAIN 2019: Das größte Netzwerktreffen deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler startet in den USA

22.08.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz auf der MS Wissenschaft

22.08.2019 | Veranstaltungen

Informatik-Tagung vom 26. bis 30. August 2019 in Aachen

21.08.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

5G macht die Produktion smarter

23.08.2019 | Informationstechnologie

Wärmekraftmaschinen in der Mikrowelt

23.08.2019 | Physik Astronomie

Auf dem Prüfstand: Automatisierte Induktionsthermographie zur Oberflächenrissprüfung von Schmiedeteilen

23.08.2019 | Maschinenbau

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics