Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dickes Problem mit Langzeitfolgen - Übergewicht im Kindes- und Jugendalter

06.09.2005


Adipositas-Experten diskutieren auf Rügen Entwicklungstrends und wirkungsvolle Therapien



Am Sonnabend, dem 17. September 2005, findet unter der Schirmherrschaft der Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Marianne Linke, in Bergen auf Rügen ein Expertenforum zu Entwicklungstrends und Therapiemöglichkeiten bei übergewichtigen und fettsüchtigen Kindern und Jugendlichen (Adipositas) statt. Ausrichter ist die Fachklinik für Kinder und Jugendliche des Christlichen Jugenddorfes Garz/Rügen, die gleichzeitig ihr 75. Jubiläum begeht und ein anerkanntes Diagnostik- und Therapiezentrum für Adipositas betreibt. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Universitätskinderklinik Greifswald ausgerichtet. Dazu werden namhafte Fachleute aus Berlin, Ulm und Mecklenburg-Vorpommern auf der "Gesundheitsinsel" erwartet.

... mehr zu:
»Adipositas


Der kontinuierlich steigende Anteil übergewichtiger Kinder und Jugendlicher in allen Industrieländern bis zu 20 Prozent sowie die generelle Zunahme des Ausmaßes der Fettleibigkeit entwickeln sich zu einem der größten Probleme der Wohlstandgesellschaft. Mecklenburg-Vorpommern nimmt im nationalen Vergleich unter den Schulanfängern sogar eine unrühmliche Spitzenposition ein. 13 Prozent der Erstklässler sind eindeutig zu dick. Falsche Ernährung und Bewegungsmangel lösen eine ganze Lawine an Folgeerscheinungen aus, die von schweren frühzeitigen gesundheitlichen Störungen bis hin zu ernsthaften psychischen Erkrankungen reichen. Da immer mehr junge Menschen unter Alterskrankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Beschwerden leiden, spielt auch die Kostenbelastung in der Krankenversorgung und Rehabilitation eine erhebliche Rolle.

Auf dem Rügener Adipositas-Symposium geht es vor allem um eine aktuelle Bilanz ambulanter Langzeitprojekte und stationärer Rehabilitationsmaßnahmen im Nordosten sowie im bundesweiten Erfahrungsaustausch. An der Kinderklinik Greifswald werden seit dem Jahr 2000 adipöse Kinder und Jugendliche von einem Team bestehend aus Kinderärzten, Psychologen, Sporttherapeuten und Diätassistenten betreut. Das laufende Projekt ist mit einem neurophysiologischen Forschungsvorhaben verbunden, bei dem die Regulation des Essverhaltens über die elektrische Oberflächenaktivität des Gehirns sowie über die funktionelle Aktivität zentraler Hirnanteile, vor allem über das Esszentrum, analysiert wird.

Insgesamt hat sich herauskristallisiert, dass die individuellen, sozialen und genetisch sehr unterschiedlichen Voraussetzungen der Probanden eine Vielzahl an differenzierter Herangehensweisen bei den jüngeren übergewichtigen Patienten erfordert. Die Jugendgruppen, die über ein Jahr lang an einem Adipositasprogramm teilnehmen, sind äußerst heterogen zusammengesetzt. Vor diesem Hintergrund ist es gemeinsames Anliegen der beteiligten Wissenschaftler, Ärzte und Therapeuten, wirksame und auch neue Wege aufzuzeigen, die die Erfolgsquote der an Adipositas-Projekten teilnehmenden Kinder und Jugendlichen entscheidend erhöhen.

Symposium "Adipositas im Kindes- und Jugendalter"
anlässlich des Jubiläums "75 Jahre Fachklinik Garz"
Sonnabend, 17. September 2005
RAMADA TREFF Hotel Bergen auf Rügen (Stralsunder Chaussee 1, Bergen)

09:15 Uhr - Eröffnung/Begrüßung
Dr. Marianne Linke, Sozialministerium Mecklenburg-Vorpommern
Kerstin Kassner, Landrätin von Rügen
Reinhard Nehrdich, Regionaldirektor des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschland
Dr. Jens Nielinger, CJD Fachklinik Garz/Rügen
Prof. Christoph Fusch, Universitätskinderklinik Greifswald
10:00 Uhr
Einführung ins Thema Adipositas
Dr. Jens Nielinger, CJD Fachklinik Garz/Rügen
Vom Mangel zum Überfluss
Helga Ruch, Superintendentin Altefähr/Rügen
Gesundheitszustand von Kindern in Abhängigkeit vom Sozialstatus
Heinz Wagner, Sozialministerium M-V, Schwerin
Einblicke in die Regulation des Essverhaltens
Prof. Karl Heinz Lauffer, Universitätskinderklinik Greifswald

11:00 Uhr - Kaffeepause

11:15 Uhr
Diagnostik und Komorbidität (psychische Auswirkungen)
Dr. Carmen Schröder, Universitätskinderklinik Greifswald
Rationale Diagnostik bei Adipositas aus medizinischer und psychologischer Sicht
Dr. Dorothee Schmidt, Holger Hirschfeld, Universitätskinderklinik Greifswald
Methoden zur Körperfettbestimmung - Was ist sinnvoll?
Prof. Cristoph Fusch, Universitätskinderklinik Greifswald
Definition und Verlauf des metabolischen (stoffwechselbedingten) Syndroms
Dr. Susanna Wiegand, Charité Berlin
Adipositas und Asthma bronchiale
Dr. Thomas Hirsch, Kinderklinik Bergen/Rügen
Adipositas und schlafbezogene Atmungsstörungen
Dr. Olaf Kant, Kinderklinik Schwerin

13:15 Uhr - Mittagspause

14:15 Uhr - Prävention und Therapie der Adipositas im Kindes- und Jugendalter
Was ist notwendig? Was ist machbar?
Prof. Martin Wabitsch, Universitätskinderklinik Ulm

15:30 Uhr - Kaffeepause

15:45 Uhr
Daten zur stationären Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen mit Adipositas
Dr. Cornelia Domeyer, BfA Berlin
Kardiopulmonale Leistungsfähigkeit adipöser Jugendlicher während der stationären Rehabilitation
Albrecht Brückner, Universitätskinderklinik Greifswald/CJD Fachklinik Garz
Ergebnisse der Greifswalder Adipositasinterventionsstudie
Dr. Carmen Schröder, Universitätskinderklinik Greifswald

17.30 Uhr
Bustransfer zur Fachklinik mit Besichtigungsmöglichkeit und gemeinsamem Abendessen
20.00 Uhr Rücktransport zum Hotel

Universitätsklinikum Greifswald
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Prof. Dr. Christoph Fusch
Soldmannstraße 15, 17487 Greifswald
T +49 (0)3834/86 64 20
F +49 (0)3834/86 64 22
E fusch@uni-greifswald.de

Christliches Jugenddorf Garz/Rügen
Leitender Arzt: Dr. Jens Nielinger
Putbuser Straße 11, 18574 Garz/Rügen
T +49 (0)38304/841 16
F +49 (0)38304/841 39
E cjd.garz@cjd.de

Constanze Steinke | idw
Weitere Informationen:
http://www.medizin.uni-greifswald.de/kind_med/
http://www.cjd-garz.de
http://www.uni-greifswald.de

Weitere Berichte zu: Adipositas

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Gangmessdaten visualisieren und analysieren
16.07.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht „Small meets smaller“ – Nanopartikel beeinflussen Schimmelpilzinfektion der Atemwege
05.07.2018 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vertikales Begrünungssystem Biolit Vertical Green<sup>®</sup> auf Landesgartenschau Würzburg

16.07.2018 | Architektur Bauwesen

Feinstaub macht Bäume anfälliger gegen Trockenheit

16.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Krebszellen Winterschlaf halten

16.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics