Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bahnbrechende Ultraschall-Technologie ist auf dem Wege, die Herzkranzgefäss-Diagnose zu erneuern

20.05.2005


Volcano Corp. gibt kommerzielle Verfügbarkeit des VH(TM) IVUS Systems bekannt

... mehr zu:
»Herzkranzgefäss »IVUS »Plaques

Volcano Corporation gab heute den kommerziellen Start des patentierten VH(TM) IVUS Systems bekannt, der ersten Technologie, die eine Echtzeit-Analyse (im kardiologischen Katheterlabor) der Zusammensetzung ateriosklerotischer Plaques in Herzkranzgefässen ermöglicht. Die VH(TM) IVUS Technologie wird jetzt mit neuen Volcano-Systemen ausgeliefert oder als Aufrüstsatz für den Bestand der bereits weltweit in Kliniken installierten VOLCANO Intravascular Ultrasound ("IVUS") Systeme verfügbar.

Ein wichtiger Fortschritt in der bildgebenden Diagnose


Bisher war die Beurteilung der Erkrankung der Herzkranzgefässe auf zweidimensionale Ansichten der symptomauslösenden Verengung der Herzkranzarterien über eine durch Kontrastmittel verbesserte Röntgenaufnahme beschränkt. Erst seit Kurzem ermöglichten Graubild-IVUS eine quantitative Auswertung der ateriosklerotischen Plaquebildung und ausserdem eine präzise Vermessung der Gefässanatomie, die eine optimale Angioplastik bzw. stent-basierte Behandlung ermöglicht.

Volcanos neue VH IVUS Technologie setzt moderne Spektralanalyse-Verfahren ein, um die Interpretation der Ultraschallbilder zu vereinfachen und bietet eine detaillierte Information über die Zusammensetzung der ateriosklerotischen Plaques jedes Patienten. Die farbigen VH-Bilder zeigen vier Arten von Plaquekomponenten: faserartig, faserartig/fette, dichtes Kalzium und solche mit nekrotischem Kern. Die VH IVUS Bilder werden mithilfe der Volcano Bildkonsole und dem Eagle Eye Gold IVUS Bildkatheter gemacht. Die Bilder werden dann im Katheterlabor in Echtzeit angezeigt, damit der den Eingriff vornehmende Kardiologe und sein Team diese leicht auswerten können, während der Patient noch auf dem Operationstisch liegt. Der Einsatz von VH IVUS benötigt keinerlei Veränderung der klinischen Standardvorgehensweise. Diese neuartige Technologie bietet ein automatisches Vermessungstool, um die Interpretation der Bilder zu vereinfachen und setzt eine vordefinierte Farbverschlüsselung zur Anzeige der Plaquezusammensetzung an einem bestimmten Punkt der Arterie oder quer durch das interessierende Gebiet ein. Besuchen Sie bitte www.volcanocorp.com/vhivus/ für genauere Informationen zum Verfahren und zum Produkt.

"Wir sind hocherfreut, dieses bahnbrechende Produkt auf den Markt bringen zu können", erklärte Scott Huennekens, Präsident & CEO von Volcano Corp. und fuhr fort: "VH IVUS ist der Höhepunkt einer über 10-jährigen Forschung und Entwicklung an der Cleveland Clinic Foundation und bei Volcano. Wir sind überzeugt, dass durch die Vereinfachung des Einsatzes von IVUS und dadurch, dass dem Kardiologen wichtige, neue Informationen angeboten werden, VH IVUS die Behandlung der Patienten verbessern wird und dazu beitragen, den Einsatz von IVUS bei perkutanen Eingriffen an den Herzkranzgefässen zu verbreitern".

Kommentare ehemaliger Mitarbeiter

"VH(TM) IVUS ist das erste IVUS System, das in der Lage ist, im Herzkatheterlabor Informationen über die Zusammensetzung von Plaques zu liefern", sagte Dr. Martin B. Leon, Vorsitzender der Cardiovascular Research Foundation(R) und Associate Director des Center for Interventional Vascular Therapy (CIVT) am Columbia University Medical Center, New York City. Dr. Leon fuhr fort: "Diese beeindruckende Technologie wird uns bei der Interpretation unserer Ultraschallergebnisse helfen und wird voraussichtlich wichtige neue Informationen zur Behandlung unserer Patienten liefern. Wir untersuchen diese neue Technologie sehr gründlich auf ihre optimale Rolle im Katheterlabor".

Professor Patrick W. Serruys vom Thoraxcentre des Erasmus Medical Center in Rotterdam (Niederlande) sagte dazu: "Heute wird IVUS hauptsächlich zur geometrischen Vermessung des Gefässes und des Lumen eingesetzt. Dadurch, dass IVUS Plaques nur in Graudarstellung wiedergeben werden können, hatten die eingreifenden Kardiologen oft Schwierigkeiten, Schlüsse über die Art von Plaques zu ziehen, die sie beim einzelnen Patienten sahen. Die Plaque-Darstellung mit VH IVUS liefert Schlüsselinformationen und wird das Diagnose- und Behandlungs-Paradigma von Patienten mit einer Erkrankung der Herzkranzgefässe voraussichtlich grundlegend verändern".

Informationen zur Erkrankung des Herzens

Herzkrankheiten und Schlaganfall sind die häufigsten Auswirkungen der ateriosklerotischen Erkrankung der Herzkranzgefässe und ist die Todesursache Nummer Eins bei Männern und Frauen in der westlichen Welt. Die Hälfte aller Männer entwickelt im Laufe des Lebens eine Herzkrankheit. Der zugrundeliegende Mechanismus der Herzkranzgefässerkrankung, des ischemischem Schlaganfalls und der peripheren vaskulären Verschlusskrankheit ist die Arteriosklerose. Dadurch, dass VH IVUS dank der Bewertung der Plaquezusammensetzung weitergehende Informationen über die Arteriosklerose bietet, könnte das Verfahren die Behandlung kranker Herzkranzgefässe revolutionieren. Informationen über die grundlegende Zusammensetzung von Plaques in den Herzkranzgefässen blieben dem Kliniker bisher verschlossen - ausser bei der Autopsie.

Informationen zu Volcano Corporation

Volcano Corp. ist ein privates Medizintechnikunternehmen und wurde im Jahre 2001 gegründet. Mit über 400 Mitarbeitern weltweit hat sich Volcano auf die Erfindung, Entwicklung und Kommerzialisierung von Produkten zur Entdeckung und Behandlung von Arteriosklerose und Plaques im Herzkranz- und peripheren Gefässsystem spezialisiert. Zu Volcanos Produkten gehören Intravascular Ultrasound (IVUS) Systeme und Katheter sowie physiologische Führungskatheter. Volcano ist dank seines globalen Vertriebsnetzes ein führender Anbieter innovativer Diagnose- und therapiebegleitender Technologien für die kardiologische und peripher vaskuläre Eingriffe.

Michel Lussier | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.volcanocorp.com

Weitere Berichte zu: Herzkranzgefäss IVUS Plaques

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Kokosöl verlängert Leben bei peroxisomalen Störungen
20.06.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Überdosis Calcium
19.06.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics