Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Super Size me" in Deutschland - Verbraucherzentrale Hamburg mit aktuellem Marktcheck

19.01.2005


"Der Teller wird aufgegessen". Ein typisch deutscher Satz, der von Generation zu Generation weitervererbt zu werden scheint. Dass diese Tischsitte pädagogisch angreifbar ist, scheint unstrittig. Ernährungsphysiologisch ist sie jedenfalls bei immer größer werdenden Portionen eine gesellschaftliche Katastrophe.

... mehr zu:
»Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat nun die angebotenen XXL-Formate genauer unter die Lupe genommen. Der Test der Verbraucherzentrale in 13 Hamburger Kinos ergab: "Knapp 40 Prozent schnitten mit mangelhaft oder ungenügend ab. Sie verkaufen fast nur XXL-Produkte wie 1,5 Liter Cola, "Kingsize"-Snacks oder Mega-Portionen Popcorn", so Silke Schwartau von der Verbraucherzentrale. Das Grundprinzip bleibt klar. Je größer die Menge, desto billiger.die Kalorien - ein besonderer Anreiz für Jugendliche bei den ohnehin schon recht hohen Preisen.

Bei Hamburgs Videotheken gibt es einen ähnlichen Trend. Zwei Drittel haben XXL-Produkte im Angebot. Hier sind es auch wieder die größeren Anbieter, die beim Kampf gegen die Kilos keine gesunden Alternativen und keine kleinen Mengen mit Naschzeug anbieten.

Im Einzelhandel geht es laut Verbraucherzentrale ebenfalls in die gleiche Richtung: Mehr Kalorien für weniger Geld. Die Tester fanden in Supermärkten viele Süßwaren und Knabberzeug in "KingSize"-Größen. Das größte Problem dabei ist: Nach dem Anbrechen einer Portion stoppen viele Menschen erst, wenn der gesamte Inhalt verspeist ist.

"Supersizing" gibt es auch im Fast Food Restaurant. Burger King scheute sich nicht, vor Weihnachten noch ein XXXXL-Menu anzubieten, mit mehr als 1.700 Kcal pro Portion, allein dieses eine Essen deckt 80 Prozent des gesamten Tagesbedarfs eines 10 bis 13-jährigen Kindes. Aber auch im neuen Jahr sind das Maxi-Menü bei Burger King (1.685 Kcal) und bei McDonalds (1.738 Kcal) hochkalorische Mastkost - nicht einmal für schwer körperlich arbeitende Erwachsene zu empfehlen, so die Verbraucherschützer.

Die Verbraucherzentrale appelliert abschließend an den im vergangenen Herbst gegründeten Verein "Plattform Ernährung und Bewegung", sich unbedingt mit dem Angebot von ungesunden Riesenportionen auseinanderzusetzen.

Harald Seitz | aid-presseinfo
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Verbraucherzentrale

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
16.08.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics