Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wüstenpflanze gegen Krebs

11.08.2004


US-Experte: Kreosotbusch könnte Patienten helfen



Eine seit Jahrhunderten verwendete traditionelle Heilpflanze könnte einen neuen Durchbruch in der Krebsmedizin schaffen. Zu diesem Schluss kommt der Krebsexperte Terry Day von der Medical University of South Carolina. Der Kreosotbusch (Larrea divaricata), ein immergrünes Gewächs aus den trockenen Regionen der südwestlichen USA und Mexikos, verfügt über eine Reihe von interessanten Wirkstoffen.

Chaparral, so der lokale Name des Strauches, ist in der traditionellen mexikanischen Heilkunde als Antibiotikum gegen Bakterien, Viren und Parasiten, aber auch gegen Rheuma, Urethritis, Magenbeschwerden, Magengeschwür, Bluthochdruck und Bronchitis in Verwendung. "Chaparral-Tee wurde als alternatives Krebsmedikament von den späten 50-er bis zu den 70-er Jahren verwendet", teilt die American Cancer Society mit. Allerdings steht der Tee in Verdacht, zu Leberschäden und sogar zu Hepatitis zu führen. Die American Cancer Society argumentierte, dass das Präparat gegen keine Krankheit wirklich wirksam sei.


Days Ansatz war allerdings ein neuer: Sein Forschungsteam hat aus dem Pflanzen-Inhaltsstoff Nordihydroguarjaretsäure den Extrakt M4N verwendet und in den Tumor von Patienten injiziert. Die Ergebnisse waren insofern vielversprechend als die lebertoxische Wirkung ausgeschaltet werden konnte. Die Experten konnten bei den Testpersonen, die an unheilbaren, nicht operativ entfernbaren Kopf- und Halskrebs litten, feststellen, dass die Tumore durch den Wirkstoff kleiner wurden. Die Testergebisse, die der Mediziner als vielversprechend tituliert, machen aber weitere und vor allem größer angelegte Studien notwendig, erklärte Day bei der 6th International Conference on Head and Neck Cancer, die derzeit in Washington stattfindet.

Kopf- und Halstumore zählen zu den häufigsten Krebsarten in den USA. Nur 55 Prozent der Patienten überleben die ersten fünf Jahre, da die meisten erst zu spät von ihrer Erkrankung merken. Die Heilpflanze Larrea, zur Familie der Jochblatt-Gewächse gehörig, zählt zu den ältesten Lebewesen der Erde. Erst vor zwei Jahren wurde in der Nähe von Palm Springs ein Kreosot-Strauch gefunden, der mit mindestens 11.000 Jahren geschätzt wurde (pte berichtete http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=020305042).

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.musc.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
16.08.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics