Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovation in der Medizin: Ein maßgeschneidertes Behandlungskonzept für den einzelnen Patienten

10.04.2001


... mehr zu:
»Gesundheitswesen »MPE
MedPlus Europe S.A. bietet neuartiges Konzept der "personalised molecular medicine" an

Die traditionelle Medizin befindet sich in einem Dilemma. Auf der einen Seite sind die medizinischen Strukturen (auch die der Universitätskliniken) nicht in der Lage, die rasant wachsenden Erkenntnisse der Informationsmedizin zeitnah in therapeutische Konzepte einfließen zu lassen. Die Kluft zwischen dem medizinisch Möglichen und dem tatsächlich Praktizierten wird immer größer. Auf der anderen Seite sind Patienten - bedingt durch die Möglichkeiten der Informations- und Kommunikationstechnologie - über den neuesten Stand der medizinischen Fortschrittes meist bestens informiert. Gerade diese gut informierten Patienten suchen nicht selten vergebens nach Therapeuten, die ihnen eine Medizin nach dem neuesten Stand der Wissenschaft anbieten können. Das gilt besonders für chronisch kranke Patienten, aber auch für Menschen, die im Sinne einer medizinischen Vorsorge ihre Gesundheit bestmöglich erhalten wollen ("Anti-Aging").

Neue Ansätze im Gesundheitswesen erforderlich

Auch der Sachverständigenrat für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen stellt in seinem jüngst veröffentlichten Gutachten zur "Bedarfsgerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit" dem deutschen Medizinsystem kein gutes Zeugnis aus. Die Sachverständigen bemängeln, dass Deutschland im internationalen Vergleich führender Industrienationen zwar eine Spitzenposition bei den Gesundheitsausgaben einnimmt, diese hohen Kosten sich aber bestenfalls in einer durchschnittlichen Lebenserwartung widerspiegeln. Das deutsche Gesundheitswesen orientiere sich zu wenig an den Bedürfnissen der Patienten, so die Experten. Vor allem der vorbeugende Gesundheitsschutz werde sowohl in den Arztpraxen als auch in der Politik vernachlässigt.

Personenbezogene molekulare Medizin löst das Dilemma

Die MedPlus Europe S.A. (MPE) will mit ihrem innovativen Konzept der personenbezogenen molekularen Medizin ("personalised molecular medicine") die Lücke im therapeutischen und präventiven Gesundheitsbereich schließen. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen ein neuartiges diagnostisches und therapeutisches Konzept entwickelt: den MPE-SISA(standardized individualised system analysis)-Check. Bei diesem kommerziell angebotenen Gesundheits-Check wird für jeden Patienten ein eigenes diagnostisches Profil ("Fingerprint") erstellt, das die Grundlage für ein gezieltes individuelles Behandlungskonzept darstellt. Dabei werden wichtige Parameter der Instandhaltungssysteme des Körpers - insbesondere des Immunsystems - gemessen. In den Check, dessen methodisches Repertoire die Wissenschaftler ständig auf den neuesten Stand bringen, fließen die aktuellen Erkenntnisse aus gentechnischer Forschung, Molekularmedizin und Immunologie ein.

Eingesetzt wird der SISA-Check

  • zur effizienten Behandlung chronischer Erkrankungen wie Rheuma, Krebs oder Multipler Sklerose
  • zur Vorbeugung von Gesundheitsstörungen bzw. zur Erhaltung eines optimalen Gesundheitszustandes

Der SISA-Check besteht aus einem festen Basismodul, das durch individuell zugeschnittene Zusatzmodule ergänzt wird. Im Basismodul werden relevante Biodaten erfasst: neben einer ausführlichen Anamnese, die anhand eines von MPE entwickelten Fragebogens erfolgt und computergestützt ausgewertet wird, eine körperliche Untersuchung sowie eine Routine-Blutuntersuchung. In den Zusatzmodulen führen die Wissenschaftler gezielte Blutanalysen und Zellfunktionstests durch, die im Bezug zu bestimmten Krankheitssymptomen stehen. Gegebenenfalls sind Belastungschecks ("Immunleistungschecks") möglich. Die so erhaltenen Daten lassen Rückschlüsse auf die individuelle Gesundheitsperformance des Patienten zu und machen eine gezielte personenbezogene Behandlung der Gesundheitsstörung möglich.

Das neuartige Konzept der "personalised molecular medicine" richtet sich vor allem an Krankenhäuser, Betriebe, Ärzte und Betreiber von Gesundheits- und Health Zentren - an medizinische Dienstleister also, die in einem hart umkämpften Gesundheitsmarkt ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten wollen und müssen. Auch für Kostenträger dürfte der Ansatz von Interesse sein, eröffnet er doch immense Einsparpotentiale im Gesundheitswesen.

MedPlus Europe SA
- Büro Deutschland -
Kaiserswerther Str. 95, 40476 Düsseldorf;
Tel: 0211-49196990;
Fax  0211-4984822;
info@medplus.de;
www.medplus.de

ots |

Weitere Berichte zu: Gesundheitswesen MPE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Humane Papillomviren programmieren ihre Wirtszellen um und begünstigen so die Hautkrebsentstehung
12.12.2019 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Forscher untersuchen Rolle der Zellmembran bei der Entstehung chronischer Krankheiten
10.12.2019 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics