Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Impfstoffkonzept zur Verhütung von HIV/Aids in klinischer Prüfung

01.08.2003


EuroVacc 01, die klinische Studie eines neuen Impfstoffkonzepts zur Verhütung der HIV Infektion und AIDS beginnt in London und Lausanne. Die Phase I Studie wird 24 freiwillige, gesunde Probanden mit geringem HIV Infektionsrisiko einschließen und die Sicherheit des Impfstoffs sowie die Qualität der durch ihn hervorgerufenen Immunantwort untersuchen.



EuroVacc 01, die klinische Studie eines neuen Impfstoffkonzepts zur Verhütung der HIV Infektion und AIDS beginnt im Juli 2003 in London (England) und Lausanne (Schweiz). Die Phase I Studie wird 24 freiwillige, gesunde Probanden mit geringem HIV Infektionsrisiko einschließen und die Sicherheit des Impfstoffs und die Qualität der durch ihn hervorgerufenen Immunantwort untersuchen. Im Falle positiver Ergebnisse wird der Impfstoff in einer Phase II Studie zunächst in weiteren europäischen Zentren getestet werden.



Der Impfstoff, NYVAC-C wurde vom europäischen Konsortium "EuroVacc" entwickelt, das durch das 5. Rahmenprogramm der Europäischen Union gefördert wird. Aventis Pasteur, die Impfstoff Abteilung von Aventis, hat den Impfstoff auf der Basis der Vacciniavariante NYVAC mit den HIV Genen gag, pol, nef und env unter Verwendung synthetischer Gene abgeleitet vom HIV-1 Subtyp C gemeinsam mit dem Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene (RIMMH) und GENEART GmbH (beide Regensburg) innerhalb der EuroVacc Gruppe entwickelt. An EuroVacc 01 beteiligt sind Wissenschaftler und Kliniker aus Frankreich, Holland, Italien, Spanien, Schweden, der Schweiz und Deutschland. Diese Gemeinschaft arbeitet nun seit mehr als fünf Jahren zusammen und hat eine Reihe von HIV- Impfstoffkandidaten entwickelt, die bereits im Labor und Versuchstieren getestet wurden. Die erste dieser neuen Impfstoffvarianten wird nun in Phase 1 der klinischen Erprobung geprüft.

EuroVacc 01

Die klinische Studie wird die Sicherheit und Immunogenität von NYVAC-C untersuchen. NYVAC-C basiert auf einem hochattenuierten, rekombinanten Vaccinia Virus, welches die gag, pol, nef und env Gene von HIV 1 Subtyp C enthält, dem am häufigsten übertragenen HIV Stamm weltweit. Die Studie erfordert die Rekrutierung von 24 gesunden, freiwilligen Probanden: 12 am Centre Hospitalier Vaudois (CHUV) in Lausanne und 12 am St. Mary’s Hospital, Imperial College London. Die Probanden, Männer oder Frauen, werden zwischen 18 und 55 Jahre alt, HIV-negativ sein und ein geringes HIV Infektionsrisiko besitzen. Die Studie wird die Sicherheit und Wirksamkeit in Hinsicht auf das Hervorrufen der zellulären und humoralen Immunantwort untersuchen, die ein wichtige Faktoren für den Schutz gegen eine Infektion sind.

In den kommenden Monaten wird EuroVacc weitere Varianten der entwickelten Impfstoffe allein und in Kombinationen testen um schließlich die Kombination, welche die stärkste Immunantwort hervorruft, in Studien mit Personen, die einem hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind, einzusetzen.

EuroVacc Foundation

Maßgeblich beteiligte Wissenschaftler von EuroVacc haben im November 2002 die EuroVacc Foundation gegründet. Ziel dieser Stiftung ist es, die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Impfstoffentwicklung zu erleichtern, mögliche Geldquellen für die Grundlagenforschung und klinische Forschung zu erkunden, um so die Entwicklung eines sicheren und effektiven Impfstoffs gegen die Infektion mit HIV zu beschleunigen. Weiterhin wird die Stiftung Programme zur Ausbildung in Hinsicht auf die weltweite Impfstoffentwicklung fördern.

Ansprechpartner für Deutschland:

Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene (RIMMH)
Universität Regensburg
Prof. Dr. Hans Wolf
Tel. 0941 - 944 - 6400
Fax: 0941 - 944 - 6402
email: hans.wolf@klinik.uni-regensburg.de

Dr./M.A. Rudolf F. Dietze | idw
Weitere Informationen:
http://www.eurovac.net

Weitere Berichte zu: EuroVacc HIV Impfstoff Impfstoffkonzept Infektion Verhütung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
16.08.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics