Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schülerinnen und Schüler bringen das Leben zurück - MHH-Kinderintensivstation bietet Reanimationstraining

04.04.2008
Neuer Unterrichtsblock in der IGS List beginnt Montag, 7. April 2008

Seit Januar 2008 bietet ein Team um Dr. Michael Sasse, Leiter der Pädiatrischen Intensivstation der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), über 40 Schülerinnen und Schülern der IGS List einen Kurs zur Herz-Lungen-Wiederbelebung nach den internationalen Leitlinien und den Lehrmethoden des Europäischen Rates für Wiederbelebung (ERC European Resuscitation Councils) an. Am Montag, 7. April 2008, um 14 Uhr beginnt der vierte Unterrichtsblock.

Die Kinderintensivärztinnen,-ärzte und Kinderintensivschwestern vermitteln in vier Doppelstunden alle notwendigen Kenntnisse, um einen Menschen zu reanimieren. Dabei stehen die praktischen Wiederbelebungsübungen an den verschieden großen Puppen - Säugling, Kleinkind und Erwachsener - im Mittelpunkt.

Gerade die ersten Minuten nach einem Herzstillstand sind überlebenswichtig. Jede Minute, in denen keine Herz-Lungen-Wiederbelebung erfolgt, vermindert die Chance auf Wiederbelebung um zehn Prozent. Nach zehn Minuten gibt es praktisch keine Chance auf ein Wiederbeleben. Mehrere Minuten ohne Sauerstoffversorgung führen unweigerlich zu irreparablen Gehirnschäden. Bei 80 Prozent aller Herzstillstände in Deutschland leistet niemand Erste Hilfe. Die möglichen Helfer fühlen sich häufig unfähig oder unwissend und warten lieber auf den gerufenen Notarzt. Daher ist es wichtig, gerade in den Schulen mit Wiederbelebungskursen zu starten, um möglichst viele Menschen so früh wie möglich mit den Techniken vertraut zu machen. Nur so kann die kostbare Zeit zwischen dem Herzstillstand und dem Eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt werden.

... mehr zu:
»IGS »MHH »Wiederbelebung

Was zum Beispiel in Südtirol flächendeckend in allen Kindergärten für das Personal durch die Landesverwaltung finanziert jährlich durchgeführt wird, ist in Deutschland noch eine Rarität. Dr. Michael Sasse, der auch Vorsitzender des Deutschen Rates für Wiederbelebung im Kindesalter und Vorsitzender der Pädiatrischen Arbeitsgruppe des GRC German Resuscitation Council ist, möchte mit seinem Engagement die Kenntnisse über das Thema Reanimation stärken. In der IGS List wurde deutlich, wie viele Menschen Interesse zeigen, wenn sie entsprechende Angebote bekommen: Neben den Schulsanitätern meldeten sich spontan auch 50 Schüler an. Am Kursende werden über 40 Schüler eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme am Reanimationskurs erhalten.

Die Ärzte und Krankenschwestern wünschen sich, das die Stadt Hannover und das Land Niedersachsen diese Ausbildung auf alle Schulen ausdehnen und auch finanzieren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter handke.gabriela@mh-hannover.de oder auf der Internetseite der Pädiatrischen Intensivstation 67 der MHH: www.herzkind.eu

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.herzkind.eu
http://www.mh-hannover.de/

Weitere Berichte zu: IGS MHH Wiederbelebung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Genaue Entschlüsselung von Brustkrebszellen könnte neue Therapie eröffnen
16.04.2019 | Universität Zürich

nachricht Dauerstress stört die Frakturheilung Überreaktionen des Immunsystems behindern Knochenneubildung
08.04.2019 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics