Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. gegründet: Durchbruch in der Behandlung von Gefäßerkrankungen

04.03.2008
Mit der Gründung der Norddeutschen Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. am 28. Februar in Hamburg haben sich erstmals in der Geschichte der Medizin alle an der Therapie von Gefäßleiden beteiligten Fachgebiete zu einer gemeinsamen Organisation zusammengeschlossen.

Die Gesellschaft vereint Gefäßchirurgen, Angiologen, interventionelle Radiologen und Phlebologen in Klinik, Praxis und Forschung und schafft mit einem jährlichen Kongress in Hamburg ein gemeinsames Podium, um Gefäßerkrankungen künftig auch wissenschaftlich interdisziplinär zu diskutieren.

Welche der zahlreichen neuen Methoden in Diagnostik und Therapie im Einzelfall sinnvoll sind, lässt sich oft nur durch ganzheitliche Betrachtung des Patienten beurteilen. Die unter Federführung der Hamburger Gefäßchirurgen Prof. Dr. Helmut Kortmann (Asklepios Klinik Altona) und Prof. Dr. Eike Sebastian Debus (Asklepios Klinik Harburg) entstandene Vereinigung setzt sich deshalb an die Spitze einer langjährigen Entwicklung, indem sie die Idee der interdisziplinär organisierten Gefäßzentren zur ganzheitlichen und organbezogenen Behandlung von Gefäßkranken aufgreift. Mit einem eigenen Forschungspreis fördert sie gezielt wissenschaftliche Aktivitäten mit diesem Fokus.

Gefäßerkrankungen nehmen deutlich zu
Arterielle und venöse Erkrankungen sind häufig und nehmen aufgrund des demographischen Wandels deutlich zu. Ab dem 65. Lebensjahr lässt sich bei 15% der Bevölkerung eine Periphere Arterielle Verschlusskrankheit nachweisen, bei jedem dritten Patienten liegen eine Schaufensterkrankheit oder eine amputationsbedrohte Extremität vor. Aussackungen der Hauptschlagader (Aortenaneurysmen) betreffen ebenfalls ältere Menschen, sie treten bei 1-2 Prozent der Über-60-Jährigen auf. Ab dem 80. Lebensjahr lassen sie sich bei jedem zehnten Mann nachweisen. Raucher sind besonders gefährdet. Bei mindestens 500.000 Menschen in Deutschland liegt eine um einem möglichen Schlaganfall vorzubeugen behandlungsbedürftige Verkalkung der Halsschlagader (Carotisstenose) vor, ebenfalls mit überproportionalem Anstieg im Alter. Akute und chronische Venenerkrankungen haben den Charakter von Volkskrankheiten. Hinzu kommen die steigende Prävalenz des Diabetes mellitus (derzeit 6-7%, in den USA 8%) und rund 60.000 Hämodialyse-Patienten.
Fortschritte in allen Bereichen
Große Fortschritte haben in den vergangenen Jahren das diagnostische und therapeutische Spektrum der Gefäßmedizin deutlich erweitert: MR- und CT-Angiographie sowie die Duplex-Sonographie optimierten die Diagnostik, endovaskuläre Techniken wie Ballonangioplasie mit/ohne Stent, Stentprothesen und Lyseverfahren ergänzten die Therapieoptionen, die konventionelle Gefäßchirurgie wurde standardisiert und evidenz-basiert. Bei der primären und sekundären medikamentösen Prävention gehören ASS, Clopidogrel, Statine und nieder-molekulares Heparin heute zum Standard.

Hier den Überblick zu behalten erfordert eine immer komplexere Zusammenarbeit der Fachdisziplinen. Die Gründung der Vereinigung Norddeutscher Gefäßmediziner e.V. mit Sitz in Hamburg stellt daher einen Meilenstein in der ganzheitlichen Behandlung zum Wohle von Gefäßpatienten dar. Kortmann und Debus hoffen, dass diese Entwicklung zügig auch in anderen Regionen und in den nationalen Gesellschaften aufgenommen wird.

Jens Oliver Bonnet | idw
Weitere Informationen:
http://www.asklepios.com/altona/html/fachabt/chir2/index.asp
http://www.asklepios.com/harburg/html/fachabt/chirklinik/gefaesscentrum.asp

Weitere Berichte zu: Gefäßerkrankung Gefäßmedizin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Humane Papillomviren programmieren ihre Wirtszellen um und begünstigen so die Hautkrebsentstehung
12.12.2019 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Forscher untersuchen Rolle der Zellmembran bei der Entstehung chronischer Krankheiten
10.12.2019 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics