Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuartiger HEG-Biofeedback-Sensor erweitert Therapiemöglichkeiten

03.03.2008
Anlässlich des diesjährigen Kongresses der "Biofeedback Foundation of Europe" in Salzburg stellte die Firma MediTECH Electronic GmbH erstmals einen neuartigen HEG-Biofeedbacksensor einem breiten Fachpublikum vor.

Es handelt sich hierbei um einen HEG- Sensor der per Stirnband über dem Frontalhirn angebracht wird. Dieser 2-Kanal nIR (near Infrarot)-Sensor misst im Frontalcortex (in 1,5 cm Tiefe) partiell die Gehirn-Aktivitäten mit Hilfe von Infrarotstrahlung, die je nach Grad des Sauerstoffgehaltes des Blutes unterschiedlich reflektiert wird.

Untersuchungen vor allem aus Nordamerika weisen dem HEG-Biofeedback die Fähigkeit zu, vor allem ADS-Kindern (Zappelphilipp und Träumsusel) zu verbesserter Selbstkontrolle und Konzentration zu verhelfen - auf Dauer ohne Medikamente.

Was ist HEG? (Hemo-Encephalo-Graphie)

... mehr zu:
»Biofeedback »HEG

Wenn ein bestimmtes Areal im Gehirn aktiviert wird, um eine diesem zugeordnete Aufgabe zu erfüllen, steigt die Durchblutung im jeweiligen Areal, um die Zufuhr von Sauerstoff, Glukose und anderen wichtigen Nährstoffen zu optimieren. Diese Aktivierung ist immer begleitet von einem klar erhöhten Zellstoffwechsel. Diese Veränderungen können - etwa mittels HEG - indirekt gemessen werden.

Warum HEG- Biofeedback

HEG-Biofeedback wird als besondere Form des Neurofeedback (EEG-basiertes Biofeedback) verstanden, da es auf der bewussten Kontrolle der Durchblutung und des Stoffwechsels im Gehirn basiert. Die Konditionierung der Klienten erfolgt nach den klassischen Prinzipien des Biofeedbacks (Rückmeldung von Körpersignalen).

Der entscheidende Vorteil von HEG gegenüber klassischen Neurofeedback-Sensoren ist die schnelle, einfache und bewegungsunempfindliche Anwendung und Fixierung des Sensors. Im Gegensatz zu EEG-Biofeedback erfordert HEG-Biofeedback faktisch keine Vor- oder Nachbereitungszeit; die Anwendung ist frei von EEG-typischen Störungen und führt zu schnellen und für den Klienten nachvollziehbaren Konditionierungsprozessen.

ADS-Patienten lernen so, die eigene Aufmerksamkeit und Konzentration gezielter zu steuern - hier entsteht neue Hoffnung für den Zappelphilipp. Die bewegungsunempfindliche Anwendung des HEG-Sensors eröffnet natürlich auch für alle anderen Biofeedback-Therapien, z.B. im Bereich der Behandlung von Kopfschmerzen oder der Depressionen, bei denen die Aktivierung des Frontalhirns eine Rolle spielt, neue Möglichkeiten.

Alexander Bach | idw
Weitere Informationen:
http://www.meditech.de

Weitere Berichte zu: Biofeedback HEG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Heilende Wirkung von Radon
14.01.2019 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Braunalgenextrakt als neuer therapeutischer Ansatz bei Lungenhochdruck
14.01.2019 | Deutsches Zentrum für Lungenforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Im Focus: Nanocellulose for novel implants: Ears from the 3D-printer

Cellulose obtained from wood has amazing material properties. Empa researchers are now equipping the biodegradable material with additional functionalities to produce implants for cartilage diseases using 3D printing.

It all starts with an ear. Empa researcher Michael Hausmann removes the object shaped like a human ear from the 3D printer and explains:

Im Focus: Roter Riesenvollmond in den Morgenstunden des 21. Januar

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg - Frühaufsteher sind diesmal im Vorteil: Wer am Morgen des 21. Januar 2019 vor 6:45 Uhr einen Blick an den Himmel wirft, kann eine totale Mondfinsternis bestaunen. Dann leuchtet der sonst so strahlende Vollmond zwischen den Sternbildern Zwillingen und Krebs glutrot.

Um das Finsternis-Spektakel in seiner gesamten Länge zu verfolgen, muss man allerdings sehr früh aus dem Bett: Kurz nach 4:30 Uhr beginnt der Mond sich langsam...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wie Daten und Künstliche Intelligenz die Produktion optimieren

16.01.2019 | Veranstaltungen

Unsere digitale Gesellschaft im Jahr 2040

16.01.2019 | Veranstaltungen

Superbeschleuniger im Fokus

16.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

So schnell erwärmen sich die Dauerfrostböden der Welt

16.01.2019 | Geowissenschaften

Wirken Strahlen besser mit Gold?

16.01.2019 | Förderungen Preise

Wie Daten und Künstliche Intelligenz die Produktion optimieren

16.01.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics