Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Greifswalder Mediziner führen Kurse zur "Ästhetischen Gesichtschirurgie" mit Live-OP ein

15.01.2008
Bundesweit großer Bedarf an operativen Hospitationen

Zwei bekannt gewordene Todesfälle Ende letzten Jahres haben das Problem der unzureichenden Qualität in der so genannten Schönheitschirurgie wieder in den Fokus gerückt. Bereits im Mai 2007 wurde auf Initiative des Greifswalder Universitätsprofessors und Gesichtschirurgen Hans-Robert Metelmann (Foto) die erste nationale Expertenkommission "Qualitätsmanagement - Ästhetische Medizin" in Berlin ins Leben gerufen, die verbindliche Qualitäts- und Ausbildungsstandards für Ästhetische und Kosmetische Operationen entwickeln will.

Jetzt bietet das Universitätsklinikum einen ersten Live-OP-Kurs für Fachärzte an, der aufgrund der großen Nachfrage regelmäßig stattfinden soll. Der erste Kurs mit sechs Plätzen war schon nach wenigen Tagen ausgebucht.

Die erste zertifizierte Fortbildung zur "Ästhetischen Gesichtschirurgie" findet am 18. und 19. Januar 2008 im Neubau des Universitätsklinikums Greifswald statt. Auf dem Operationsplan stehen am ersten Tag ein Gesichtsverjüngungseingriff mit Facelifting und ein endoskopisches Stirnlifting sowie eine Fettabsaugung und Fetttransfer in die Mundregion einer 50jährigen Patientin. Am zweiten Kurstag werden bei weiteren Patienten plastische Augenlidkorrekturen (Blepharoplastiken) mit einem mit CO2-Laser sowie Oberarmstraffungen vorgenommen.

... mehr zu:
»Gesichtschirurgie

Die Hospitationen werden in enger Zusammenarbeit mit der Akademie für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (AMKG) der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e. V. (http://www.mkg-chirurgie.de) organisiert, die sich bundesweit dafür einsetzt, dass verstärkt Live-OP-Kurse angeboten werden. "Da der Begriff des Schönheitschirurgen nach wie vor ungeschützt ist, soll diese praxisnahe Weiterbildungsoffensive helfen, fachliche Defizite auszuräumen", betonte der Direktor der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Plastische Operationen, Prof. Hans-Robert Metelmann. "Der Markt für ästhetische Eingriffe wächst offensichtlich schneller als die handwerklichen Fähigkeiten dazu. Jeder Patient sollte sich deshalb vorher umfassend über die Qualitäten seines Operateurs kundig machen", so Metelmann.

Ansprechpartner
Universitätsklinikum Greifswald
Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/Plastische Operationen
Direktor: Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Hans-Robert Metelmann
Wissenschaftsminister a. D.
Ferdinand-Sauerbruch-Straße/Bettenhaus I, 17475 Greifswald
T +49 3834 86-71 60
F +49 3834 86-73 16
Kursleiter: OA Dr. Fred Podmelle
T +49 3834 86-71 60
M +49 179-32 45 188
E podmelle@uni-greifswald.de

Constanze Steinke | idw
Weitere Informationen:
http://www.klinikum.uni-greifswald.de
http://www.mkg-chirurgie.de

Weitere Berichte zu: Gesichtschirurgie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Genaue Entschlüsselung von Brustkrebszellen könnte neue Therapie eröffnen
16.04.2019 | Universität Zürich

nachricht Dauerstress stört die Frakturheilung Überreaktionen des Immunsystems behindern Knochenneubildung
08.04.2019 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics