Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unbeschwert ins neue Jahr: Alkoholfreier Sekt liegt im Trend

19.12.2007
An Sylvester gehört Sekt zum Feiern einfach dazu. Wer Autofahren muss, steht häufig mit einem Glas Mineralwasser im Abseits des feucht-fröhlichen Treibens. Das muss nicht sein, denn auch mit alkoholfreiem Sekt lässt sich stilvoll, aber unbeschwert auf das neue Jahr anstoßen.

Während der leichte Sekt mit einem Restalkoholgehalt von rund 0,4 Volumenprozent vor einigen Jahren noch überwiegend bei Diabetikern Beachtung fand, erfreut er sich heute als Lifestyle-Getränk großer Beliebtheit. "Mit nur etwa rund einem Drittel soviel Kalorien wie halbtrockener Sekt sind alkoholfreie, schäumende Weine vor allem bei jungen Frauen sehr gefragt", weiß Getränkeingenieur Jürgen Petershans vom Entalkoholisierungszentrum Baden-Württemberg in Waiblingen.

"Nach alkoholfreiem Bier wird nun auch zunehmend Sekt "Marke Alkoholfrei" vom Verbraucher akzeptiert. Sogar in Bio-Qualität ist entalkoholisierter Schaumwein mittlerweile auf dem Markt - ein Trend, den die Gesundheitswelle mit sich gebracht hat", so Petershans, der als Dienstleister für Unternehmen aus der Weinbranche fungiert. Bei Wellnessorientierten steht das spritzige Getränk hoch im Kurs, da es auch in alkoholfreier Variante die gesundheitsförderlichen Polyphenole seines Ausgangsprodukts, des Weins, enthält.

"Dank spezieller, schonender Entalkoholisierungsverfahren, hat sich der Geschmack in den letzten Jahren erheblich gebessert. Wer jedoch Wein- und Sektkenner ist, kann auch beim Alkoholfreien den Unterschied schmecken", meint Petershans. "Nach lebensmittelrechlichen Bestimmungen dürfen Getränke mit weniger als 0,5 Volumenprozent als alkoholfrei bezeichnet werden.

Da Alkohol ein Geschmacksträger ist, würde ein Sekt mit null Prozent Alkohol kein Aroma mehr haben", so der Experte. Gut gekühlt als Aperitif oder auch zum Aufgießen von erfrischenden Fruchtdrinks oder alkoholfreien Bowlen macht der Alkoholfreie auf jeder Sylvesterparty eine gute Figur. Nicht nur aromatische Fruchtpürees, sondern auch Sirupe und ganze Früchte können mit dem schlanken Sekt, den es übrigens auch als Rosé-Variante gibt, kombiniert werden.

Ira Schneider | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.aid.de
http://www.was-wir-essen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Differenzierte Bildgebung für bessere Diagnosen bei Brustkrebs
21.01.2020 | Universität Zürich

nachricht Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen
20.01.2020 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lichtgetriebene Nanomotoren - Erfolgreich gekoppelt

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Warum Gesunde für Kranke so wichtig sind! – Vergleichsstudie geht Fibromyalgie-Syndrom auf den Grund

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kiss and Run: Wie Zellen ihre Bestandteile trennen und recyceln

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics