Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jede Scheibe ein Designobjekt

24.02.2016

In der Gallery of Modern Panels stehen designorientierte SCHOTT ROBAX® Feuersichtscheiben im Mittelpunkt

Die Feuersichtscheibe des Kamins ermöglicht den freien Blick auf das Feuer, zugleich schützt sie uns vor den Flammen. So kommt ihr eine bedeutsame Rolle zu: sie soll zuverlässig funktionieren und gleichzeitig besonders schön aussehen. Denn eine elegant designte Scheibe wertet den gesamten Kamin deutlich auf.


Der Kaminofen Cartago von der Firma Hase aus Trier ist mit einer ROBAX® Ambience Außenverkleidung von SCHOTT ausgestattet. Der Kaminofen ist mit weißer oder schwarzer Glaskeramik-Außenverkleidung erhältlich, die von der Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH verarbeitet wird. Fotos: Hase


Winklig geformte ROBAX® Feuersichtscheiben mit ein oder zwei Biegekanten erfüllen den Wunsch der Endverbraucher nach schicken 3D-Lösungen für einen ununterbrochenen, großzügigen Blick auf das Feuer. Bild: SCHOTT

Der Experte für Feuersichtscheiben SCHOTT stellt ausgefallene Modelle aus ROBAX® Glaskeramik in seiner Gallery of Modern Panels auf der Progetto Fuoco in Verona (Italien) aus. Vom 24. bis 28. Februar 2016 präsentiert sich SCHOTT in Halle 9 am Stand D18.


„ROBAX® Glaskeramik ist ein sehr vielfältiger Werkstoff. Und sie ist besonders schön. Wir wollen unsere Besucher inspirieren und ihre Kreativität anregen. Deshalb nutzen wir die Gelegenheit, die Vielfalt der Designoptionen in einer Galerie vorzustellen. Hier können unsere Kunden sogar 3D-Feuersichtscheiben selbst entwerfen“, erklärt Isabel Eymael, Marketing-Leiterin SCHOTT ROBAX® das Stand-Konzept.

Folgend eine Auswahl der Ausstellungsobjekte:

Winklig geformte ROBAX® Feuersichtscheiben

Winklig geformte Scheiben mit ein oder zwei Biegekanten erfüllen den Wunsch der Endverbraucher nach schicken 3D-Lösungen für einen ununterbrochenen, großzügigen Blick auf das Feuer. Laut einer von SCHOTT in Auftrag gegebenen Befragung von 300 Anschaffungsplanern vereinen winklige geformte Feuersichtscheiben aus einem Stück gewohnte ROBAX® Qualität mit Modernität, Zeitlosigkeit, Eleganz, Ästhetik und Stilsicherheit. Gleichzeitig kommen sie dem Bedürfnis der Kaminhersteller entgegen, sich z.B. mit unverkennbarem Scheibendesign im Markt zu differenzieren.

ROBAX® Ambience Kaminaußenverkleidung

Für den Einsatz als widerstandsfähige Außenverkleidungen von Öfen und Kaminen bieten sich ROBAX® Ambience Glaskeramikscheiben an. „Diese erfüllen den aktuellen Wunsch der Kaminhersteller nach alternativen, designorientierten Materialien für die Außenverkleidung und liegen damit absolut im Trend“, so Eymael. Es eröffnen sich neue, großflächige Designoptionen für eine gehobene Ästhetik derjenigen Raumheizgeräte, die niedrige thermische Ausdehnung bei gleichzeitig hoher Temperaturfestigkeit erfordern. Die Materialfarben reichen von schwarz, grau, transluzent blaugrau und weiß hin zu transluzent und transparent. ROBAX® Ambience Außenverkleidungen können kundenspezifisch mit einer großen Auswahl umweltfreundlicher, keramischer Farben dekoriert werden.

Weitere Infos unter: http://www.schott.com/hometech/german/products/robax/index.html

Klicken Sie hier, um das neue Video zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=7nwTIcX1YMA

SCHOTT ROBAX® ist eine eingetragene Marke der SCHOTT AG.


Pressekontakt

SCHOTT AG
Dr. Haike Frank
Public Relations Manager
Phone: +49 (0)6131 - 66 4088
haike.frank@schott.com
www.schott.com


ÜBER SCHOTT

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel die Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Automotive und Aviation. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 35 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von 1,93 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.

Pressekontakt
SCHOTT AG - Hattenbergstrasse 10 - 55122 Mainz - Deutschland
Phone: +49 (0)6131/66-2411 - www.schott.com

Dr. Haike Frank | SCHOTT AG

Weitere Berichte zu: Glaskeramik SCHOTT Scheibe Spezialglas Technologiekonzern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Dehnbare Elektronik: Neues Verfahren vereinfacht Herstellung funktionaler Prototypen
17.10.2019 | Universität des Saarlandes

nachricht Für höhere Reichweiten von E-Mobilen: Potentiale von Leichtbauwerkstoffen besser ausschöpfen
17.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft

17.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Insekten teilen den gleichen Signalweg zur dreidimensionalen Entwicklung ihres Körpers

18.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Volle Wertschöpfungskette in der Mikrosystemtechnik – vom Chip bis zum Prototyp

18.10.2019 | Physik Astronomie

Innovative Datenanalyse von Fraunhofer Austria

18.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics