Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biowerkstoff für faire Computermaus kommt vom IfBB

15.04.2016

Mit der „Fairen Computermaus“ des Vereins Nager IT e.V. kommt nun ein vom IfBB entwickelter Biowerkstoff auf den Markt. Das Gehäuse der Maus basiert auf Polymilchsäure (PLA).

Das Hauptaugenmerk des Projekts des Vereins Nager IT „Faire Computermaus“ liegt darauf, sozialverträglich und nachhaltig produzierte Elektronik zu nutzen und sich damit für menschenwürdige Arbeitsbedingungen auch in den Fabriken der Computerindustrie einzusetzen.


Faire Computermäuse von Nager IT mit Biowerkstoff vom IfBB

IfBB

Die Forschernachwuchsgruppe am IfBB arbeitet mit Nager IT seit Herbst 2014 an der Entwicklung eines Biowerkstoffes für das Gehäuse.

Dieser soll nicht nur möglichst nachhaltig, sondern gleichermaßen auch für die Gebrauchseigenschaften der Maus geeignet sein und die technischen Anforderungen des Produktes erfüllen.

Hauptbestandteil des vom IfBB entwickelten Werkstoffes, der derzeit zu 80% aus nachwachsenden Rohstoffen besteht, ist PLA, hergestellt aus Zuckerrohr.

Noch bis Mitte 2017 arbeiten die Wissenschaftler der Forschernachwuchsgruppe daran, das Material weiter zu optimieren. Der Anteil an nachwachsenden Rohstoffen im Material des Mausgehäuses soll weiter gesteigert und der Einsatz von Reststoffen geprüft werden.

Die Partner erhoffen sich zudem, durch Produkte wie die Computermaus das Bewusstsein für fair hergestellte Artikel und auch die Akzeptanz von Biokunststoffen in der Öffentlichkeit weiter zu verbessern.

Die Forschernachwuchsgruppe wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Projektträger ist die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR).

Kontakt und Ansprechpartner:
Für weitere Fragen steht Ihnen Dr. Lisa Mundzeck am Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe an der Hochschule Hannover unter Telefon 0511-9296-2269 oder via E-Mail: lisa.mundzeck@hs-hannover.de gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen:

http://ifbb.wp.hs-hannover.de/blog/biowerkstoff-fuer-faire-computermaus-kommt-vo...
http://ifbb.wp.hs-hannover.de/blog/forschernachwuchsgruppe-systematische-identif...

Dr. Lisa Mundzeck IfBB | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe
14.08.2018 | INNOVENT e.V. Technologieentwicklung Jena

nachricht Europaweit einzigartiges Forschungszentrum geht an den Start
14.08.2018 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn

16.08.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics