Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFG fördert Forschungskooperation an der Martin-Luther-Universität

17.04.2002


Transferinitiative zur verbesserten Nutzung von
Grundlagenkenntnissen für Innovationen in der Wirtschaft

Das neue Programm "Transferinitiative" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) startet als Pilotprojekt deutschlandweit erstmals an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Der Hauptausschuss der DFG stimmte im März 2002 der Transferinitiative zum Thema "Optimierung von Steifigkeit, Festigkeit, Zähigkeit von Polymerwerkstoffen" zu.
Grundidee ist sowohl eine verbesserte interdisziplinäre Forschung zwischen Arbeitsgruppen der Universität und der Industrie als auch die gemeinsame Suche danach, wie Kenntnisse der Grundlagenforschung für eine Umsetzung in der Industrie genutzt werden können.
Das Vorhaben wird für drei Jahre mit 1,8 Mio. Euro gefördert: Die DFG und die Industrie steuern jeweils die Hälfte bei.

Ziel der Transferinitiative "Optimierung von Steifigkeit, Festigkeit, Zähigkeit von Polymerwerkstoffen" ist die Herstellung von Polymerwerkstoffen (Kunststoffen) mit verbesserten mechanischen Eigenschaften, die sich herkömmlicherweise nicht gleichzeitig verbessern lassen. Zu diesem Zweck werden neue Linien der Polymersynthese genauso genutzt wie neuartige mikromechanische Effekte. So kann z. B. statt des bekannten Massenplastes Polystyrol, dessen Einsatzgebiete durch seine große Sprödigkeit und Bruchdehnung von nur einigen Prozent begrenzt sind, durch spezielle mikromechanische Fließmechanismen ein steifer, hochzäher Werkstoff mit Bruchdehnungen von einigen 100 Prozent erzielt werden. Oder es sollen - bei gleichbleibendem mechanischem Eigenschaftsniveau - die Gebrauchstemperaturen durch eine modifizierte Synthese auf deutlich über 100° C erhöht werden.
In Projekten von Chemikern, Ingenieuren und Werkstoffwissenschaftlern aus den Fachbereichen Chemie und Ingenieurwissenschaften der Universität werden anwendungsrelevante Themen mit den Industriepartnern BASF Aktiengesellschaft, Ludwigshafen, Röhm GmbH Darmstadt und Borealis Linz bearbeitet. In einer zweiten Projektetappe nach 2004 sollen verstärkt auch Industriepartner aus der Region einbezogen werden.
Voraussetzungen für die Vergabe dieses Pilotprojektes an eine Forschungsgruppe der Universität Halle-Wittenberg unter der Leitung von Prof. Dr. Goerg H. Michler (Institut für Werkstoffwissenschaften und Institut für Polymerwerkstoffe) liegen einerseits in dem hervorragendem gerätetechnischem Potenzial und in der zielgerichteten Nutzung dieses Potenzials für innovative Forschungsschwerpunkte. Außerdem konnte die Forschergruppe durch Mitarbeit in einem vorangegangenem Innovationskolleg, das die DFG über 5 Jahre an der halleschen Universität förderte, Erfahrungen mit anwendungsrelevanten Forschungen sammeln. Besonders innovative Grundlagenprojekte werden jetzt in der Transferinitiative in direkter Kooperation mit Industriepartnern weitergeführt. Schließlich trug auch die konstruktive Unterstützung durch das Rektorat und das Kultusministerium zur Bewilligung dieser Transferinitiative bei.

Nähere Informationen:
Telefon: 03461 462745/463745
E-Mail: michler@iw.uni-halle.de

Ingrid Godenrath | idw

Weitere Berichte zu: DFG Polymerwerkstoff Potenzial Steifigkeit Transferinitiative

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe
14.08.2018 | INNOVENT e.V. Technologieentwicklung Jena

nachricht Europaweit einzigartiges Forschungszentrum geht an den Start
14.08.2018 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics