Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hightech-Kleidung wärmt und kühlt mit Phasenwechseln

19.02.2002


Wachshaltige Substanzen in Mikrokapseln werden temperaturabhängig flüssig oder fest

US-Forschern ist es gelungen, Mikrokapseln mit wachshaltigen Substanzen in Kleidungsstücke einzuarbeiten. Die Mikrokapseln kühlen bei körperlicher Anstrengung und wärmen aktiv bei frostigen Erholungsphasen. Mit diesem Material ausgestattete Kleidungsstücke halten laut eines Berichts des Magazins Technology Review die Haut des Trägers auf einer konstanten Temperatur. Von den Textilien sollen Wintersportler profitieren, um bei Abfahrten nicht zu schwitzen und am Lift nicht zu frieren.

Die Wirkung liegt im Phasenwechsel des Wachses zwischen fest und flüssig. Die Substanz speichert in den Mikrokapseln eingeschlossen die Körperwärme und wird bei sportlicher Anstrengung flüssig. Dadurch entsteht ein Kühleffekt. In Ruhephasen sinkt die Temperatur zwischen Haut und Jacke unter 32 Grad Celsius. Das Wachs erstarrt und gibt Wärme frei, erklären die Entwickler der US-Firmen Frisby Technologies in Winston-Salem und Outlast Technologies in Boulder. Der Phasenwechsel könnte beliebig oft geschehen.

Variiert man die Länge der Kohlenwasserstoff-Ketten im Wachs, ist die vom Sportler gewünschte Temperatur exakt festlegbar. Durch verschiedene Wachskettenkombinationen können z.B. in Fleece-Jacken Temperaturen zwischen 27 und 38 Grad Celsius erreicht werden. Anfang 2003 wollen beide Firmen ihre Aktiv-Kleidung über Produkte großer Sportbekleidungs-Hersteller auf den Markt bringen. Beide Unternehmen offerieren erste Modelle bereits auf ihren Internetseiten.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.technologyreview.com
http://www.frisby.com/FrisbyFrameSet.htm
http://www.outlast.com

Weitere Berichte zu: Kleidungsstück Mikrokapsel Phasenwechsel Temperatur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Reversibel und nachhaltig - Neue korrosionsschützende Beschichtungen auf archäologischen Metallen
18.01.2019 | INNOVENT e.V. Technologieentwicklung Jena

nachricht Chemiker der Saar-Uni entwickeln neues Material, das Seltene Erden bei LED-Lampen spart
18.01.2019 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics