Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Temperaturbeständiges Zytel® HTN von DuPont für neuen Kochmixer von Taurus

06.02.2008
Drei Komponenten des neuen ‚Mycook‘-Kochmixers des spanischen Haushaltsgeräteherstellers Taurus bestehen aus dem Polyphthalamid Zytel® HTN von DuPont. Ausschlaggebend für die Wahl des Werkstoffs für den Deckel, die Mixtopf-Aufnahme sowie den Isolierring war neben dessen Lebensmittelzulassung vor allem seine Temperaturbeständigkeit über einen langen Zeitraum.

Hauptanforderungen beim Design der drei spritzgegossenen Komponenten waren eine kühle Oberfläche – eine wichtige Eigenschaft vor allem für den Deckel –, möglichst geringes Gewicht sowie hohe Widerstandsfähigkeit gepaart mit attraktivem Aussehen. Der gewählte Zytel® HTN Typ erfüllt diese Kriterien, denn er behält seine mechanischen Eigenschaften wie Festigkeit, Steifigkeit und Zähigkeit über einen langen Zeitraum, auch unter Einwirkung von Feuchtigkeit und Temperaturen bis 200 °C.


Foto: DuPont
Der Deckel, die Mixtopf-Aufnahme sowie der Isolierring des neuen ‚Mycook‘-Kochmixers des spanischen Haushaltsgeräteherstellers Taurus bestehen aus dem Polyphthalamid Zytel® HTN von DuPont. Ausschlaggebend für die Wahl des Werkstoffs war dessen Zulassung für den Kontakt mit Lebensmitteln sowie seine Temperaturbeständigkeit über einen langen Zeitraum.

Die Vorteile für den Verbraucher liegen in der einfachen Handhabung des Mixtopfs – er ist leicht, fast unzerbrechlich, und das Risiko, sich zu verbrennen, ist minimal, da der Kunststoff ein schlechter Wärmeleiter ist. Zudem lassen sich die Kunststoffteile einfach reinigen.

Der ‚Mycook‘ Kochmixer von Taurus ist eine multifunktionale Küchenmaschine, die neben dem üblichen Mixen, Pürieren und Zerkleinern auch Speisen mittels Induktionswärme erhitzen oder garen kann. Da die Zutaten schnell und gleichmäßig erhitzt werden, reichen kurze Kochzeiten aus, und die Speisen behalten einen Großteil der Nährstoffe. Die Technik ist zudem sicher und auf Grund des geringen Energieverbrauchs auch umweltfreundlich.

... mehr zu:
»DuPont »HTN

DuPont Engineering Polymers produziert und vertreibt Crastin® PBT und Rynite® PET thermoplastische Polyester, Delrin® Polyacetale, Hytrel® thermoplastische Polyesterelastomere, DuPont™ ETPV technische thermoplastische Vulkanisate, Minlon® mineralgefüllte Polyamide, Thermx® PCT Polycyclohexylen-Dimethylterephthalat, Tynex® Filamente, Vespel® Teile und Profile, Zenite® LCP flüssigkristalline Kunststoffe, Zytel® Polyamide und Zytel® HTN Hochleistungspolyamide. Diese Produkte werden weltweit in der Luft- und Raumfahrt, im Gerätebau, in der Automobil- sowie der Elektrik- und Elektronik-Industrie, Gesundheitswesen, für Verbrauchsgüter, in der allgemeinen Industrie sowie für Sportartikel und viele andere Anwendungen eingesetzt.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Produktions- und Dienstleistungs-Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen sowie Transport.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Diese Mitteilung basiert auf Informationen von:
Taurus Group
Avda. Barcelona, s/n
25790 – Oliana (Lleida), Spanien
Tel.: ++34 (0) 973 47 05 50
Fax: ++34 (0) 973 47 05 24
Redaktioneller Kontakt:
Horst Ulrich Reimer
Telefon: ++49 (0) 61 72/87-1297
Telefax: ++49 (0) 61 72/87-1266
E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@dupont.com

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.taurus.es
http://www.mycook.es
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: DuPont HTN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Schnellster hochpräziser 3D-Drucker
28.01.2020 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht INNOVENT startet Innovatives Anwenderprojekt (INNAP) „Sol-Gel-Beschichtungen für temperaturempfindliche Substrate“
27.01.2020 | INNOVENT e.V. Technologieentwicklung Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lichtgetriebene Nanomotoren - Erfolgreich gekoppelt

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Warum Gesunde für Kranke so wichtig sind! – Vergleichsstudie geht Fibromyalgie-Syndrom auf den Grund

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kiss and Run: Wie Zellen ihre Bestandteile trennen und recyceln

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics