Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die weltweit genaueste Messanlage für Gasdichten kommt zurück an die RUB

26.09.2012
Zurück in die Zukunft – und zum Erbauer
Thermodynamik: Neue Herausforderungen in der Gastechnik warten schon

Sie wurde von Forschern der Ruhr-Universität Bochum entwickelt, leistet seit 24 Jahren zuverlässig ihre Arbeit und dient nun der weiteren Grundlagenforschung an der RUB: Die weltweit genaueste Messanlage für Gasdichten wurde heute von der Open Grid Europe GmbH an den Lehrstuhl für Thermodynamik der RUB übergeben. Die Anlage zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie Gasdichten in einem weiten Temperatur- und Druckbereich exakt bestimmen kann.


Die Gasdichtemessanlage der Open Grid Europe GmbH in Altenessen – die weltweit genauste Quelle für Messwerte von Erdgasdichten

Weltweite Standards mit Bochumer Technik

Die in der Vergangenheit mit der Anlage gemessenen Daten bilden die Basis für Standards, die in der Erdgastechnik heute international anerkannt sind und die letztlich jeder Erdgasabrechnung zugrunde liegen. So entstanden beispielsweise hochpräzise Zustandsgleichungen, die garantieren, das unterschiedliche Gaszusammensetzungen, Drücke und Temperaturen bei der Energieermittlung zuverlässig erfasst werden. Bereits 1988 hatte der Lehrstuhl für Thermodynamik der RUB die Anlage für die Ruhrgas AG entwickelt.
Unter ständiger Weiterentwicklung war sie seitdem bei der Ruhrgas AG und später bei Open Grid Europe, dem führenden Erdgastransporteur in Deutschland, in Betrieb. Auf der Fachtagung GAT 2012 in Dresden hat Open Grid Europe die Anlage nun symbolisch der RUB geschenkt – die Anlage selbst kommt im nächsten Jahr, nach dem Umzug der Fakultät für Maschinenbau in das renovierte IC-Gebäude, nach Bochum. Bis dahin kann sie vom Lehrstuhl für Thermodynamik an ihrem jetzigen Standort in Altenessen genutzt werden.

Neue Herausforderungen nach der Pionierzeit

Die Pionierzeiten der Entwicklung von Zustandsgleichungen für Anwendungen in der Gasindustrie seien mit dem erreichten Stand beendet, sagt Heinz Watzka, technischer Geschäftsführer der Open Grid Europe. Prof. Dr. Roland Span, Leiter des Lehrstuhls für Thermodynamik, richtet den Blick indes in die Zukunft. „Wir wissen heute sicher, dass in der Gastechnik in den nächsten Jahren neue Herausforderungen auf uns zukommen. Themen wie die Beimischung von Biogas oder Wasserstoff zu Erdgasen, die verstärkte Nutzung unkonventioneller Erdgase, aber auch der Pipelinetransport von Kohlendioxid aus Kraftwerksabgasen stehen auf der Agenda.“
RUB: Bedeutendes Zentrum der Grundlagenforschung

Der Lehrstuhl für Thermodynamik der Ruhr-Universität Bochum ist in eine Vielzahl nationaler und internationaler Aktivitäten in der Gas- und Erdgastechnik eingebunden und gilt weltweit als eines der Zentren entsprechender Grundlagenforschung. „Mit der Gasdichtemessanlage können wir neue Fragen noch effektiver angehen, um Antworten parat zu haben, wenn in absehbarer Zukunft die großtechnische Anwendung Realität wird – wie auch immer diese Realität dann im Detail aussehen wird“, so Prof. Span.

Weitere Informationen

Prof. Dr.-Ing. Roland Span, Lehrstuhl für Thermodynamik, Fakultät für Maschinenbau der RUB; Tel. 0234/32-23033, E-Mail: roland.span@thermo.rub.de

Redaktion: Jens Wylkop

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Klima- und Höhensimulationsprüfstand für Motoren an der Hochschule Karlsruhe in Betrieb genommen
16.11.2018 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht BMBF-Forschungsprojekt AutoAdd: Wegbereiter der additiven Fertigung für die Automobilindustrie
12.11.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics