Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Virtuelle Maschinen für Mehrspindler

24.10.2008
Die Erfolgsgeschichte der virtuellen Maschine von Index begann zur EMO 2005. Eine auf dem PC simulierte virtuelle Drehmaschine, absolut identisch in Bedienung und Ausstattung mit der realen CNC-Drehmaschine, sorgte für ein beeindruckendes Echo in der Branche, so Index.

Kein Wunder also, dass für nahezu alle Maschinentypen ein virtuelles Pendant existiert. Nun gibt es die virtuellen Maschinen auch für die CNC-Mehrspindeldrehautomaten MS32C und MS22C.

Komplexe Maschinen besser beherrschen

Wie erläutert wird, ist ein gewichtiger Grund für die Weiterentwicklung und den generellen Einsatz der Software die tägliche Herausforderung des CNC-Anwenders: Er muss in seinem bestehenden Fertigungsumfeld mit komplex ausgerüsteten Ein- oder Mehrspindeldrehmaschinen von Auftrag zu Auftrag effektiv, sicher und noch dazu mit der erforderlichen Wirtschaftlichkeit produzieren. Um diese Komplexität der Abläufe und Aufgaben, den steigenden Kostendruck, die Durchlaufzeitverkürzungen aktiv anzugehen, bietet eine virtuelle Maschine auf dem PC entscheidende Wettbewerbsvorteile, ist Index überzeugt.

Programme am PC vorab einrichten

Mit der Software lassen sich Einrichtprozesse oder bevorstehende Wiederholaufträge gefahrlos ohne Zeit- und Fertigungsdruck am PC „durchspielen“. Probleme werden bereits erkennbar bevor diese an der realen Maschine überhaupt entstehen. Und mehr noch: Durch die 1:1-Kopie der realen Maschine ist es möglich, neue oder geänderte Programme vorab am PC einzurichten. Damit kann dann die maximale Anzahl an Maschinenstunden auch in tatsächliche Fertigungsstunden – also eine optimale Maschinenauslastung – umgesetzt werden, verspricht Index.

Kollisionen können vermieden werden

Neben den so genannten „harten“ Fakten sprechen eine ganze Anzahl „weicher“ Faktoren für den Einsatz der Software. An erster Stelle ist die Kollisionsvermeidung und die damit verbundene Maschinenschonung zu nennen. Werden Instandsetzungskosten und Produktionsausfall zusammen genommen, rechnet sich die virtuelle Maschine meist schon nach einer vermiedenen Kollision. Und nicht zuletzt, so Index, stellt sich aus den im Voraus bekannten Programmlaufzeiten und gesicherten Rüst- oder Umrüstzeiten eine bis dato nicht gekannte Planungssicherheit und Termintreue in der Fertigung ein.

Wirtschaftlichkeit der Maschinen wird gesteigert

Ob Auftragswechsel, Änderungen an der laufenden Bearbeitung, Neu-Programmierung oder Optimierung – für den ersten Einsatz an der richtigen Maschine braucht nichts mehr dem Zufall überlassen zu werden. Allein die Kenntnis der Maschinenbedienung reicht aus, um auch die virtuelle Maschine bedienen und nutzen zu können; ohne Umdenken und ohne aufwändige Schulungen.

So gehen Aufträge nach ausreichender Prüfung und bereits in weitem Maße optimiert in Produktion. Das spart Rüst- und Bearbeitungszeit im Produktivbetrieb und steigert damit die Wirtschaftlichkeit der Drehmaschinen nochmals deutlich.

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/digitalefabrik/cadcam/articles/151701/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Meilenstein für bERLinPro: Photokathode mit hoher Quanteneffizienz
07.12.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

nachricht Sensorsystem lernt »hören«: Fehler in Maschinen und Anlagen verlässlich aufspüren
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

ICTM Conference 2019: Digitization emerges as an engineering trend for turbomachinery construction

12.12.2018 | Event News

New Plastics Economy Investor Forum - Meeting Point for Innovations

10.12.2018 | Event News

EGU 2019 meeting: Media registration now open

06.12.2018 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics