Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Thüringer Innovationszentrum Mobilität errichtet hochmodernen Fahrsimulator

05.04.2019

Das Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo) der Technischen Universität Ilmenau hat einen hochmodernen Fahrsimulator errichtet, mit dem im Zeitalter automatisierter Fahrzeuge Forschung und Entwicklung des Verhaltens der Fahrzeugfahrer betrieben wird.

Die Investitionskosten des dynamischen Fahrsimulators betrugen 420.000 Euro, von denen 300.000 aus der ThIMo-Förderung des Landes Thüringen und des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung EFRE und die restlichen 120.000 vom Fachgebiet Kraftfahrzeugtechnik der TU Ilmenau finanziert wurden.


Foto: TU Ilmenau/ThIMo

Der Großprüfstand wird am 9. April im Beisein von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik der Öffentlichkeit vorgestellt. Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

Im Zeitalter hochautomatisierter Fahrzeuge sind Mensch-Maschine-Schnittstellen wichtiger denn je. Zum effektiven, sicheren und komfortablen Führen eines Fahrzeugs und zum Bedienen von Infotainment-Systemen müssen Fahrer und Insassen auf vielfältige Weise mit hochkomplexer Technik interagieren.

Schon seit 20 Jahren untersuchen Wissenschaftler der TU Ilmenau besonders die haptischen, also die berührungssensiblen Interaktionen des Fahrers mit dem Fahrzeug. Unterstützt durch Technik und Elektronik, soll der Fahrer in die Lage versetzt werden, auf spezielle Fahrsituationen zu reagieren, etwa beim Beschleunigen, beim Bremsen und beim Lenken. Die Entwicklung spezieller technischer Prüfstände und mobiler Versuchsträger mündete in dem neuen, innovativen Fahrsimulator.

Der dynamische Fahrsimulator wurde seit 2018 durch das Fachgebiet Kraftfahrzeugtechnik der TU Ilmenau entwickelt und aufgebaut. Die virtuelle Forschungs- und Entwicklungsplattform auf der Basis eines PKW-Fahrerbereichs ist im Gegensatz zu den bisherigen Prüfständen in der Lage, auch die komplexen Anforderungen an die Mensch-Maschine-Interaktion bei hochautomatisiertem Fahren zu berücksichtigen, insbesondere auch in Mischverkehr-Szenarien, also wenn der Verkehr gleichzeitig aus konventionellen, von einem Fahrer gesteuerten und aus hochautomatisierten Fahrzeugen besteht.

Der einsitzige Fahrsimulator verfügt über eine Visualisierungseinheit, die unterschiedliche Verkehrsszenarien simuliert. Haptische Interfaces für Lenkrad, Bremse und Pedalen können während der Prüfläufe hinsichtlich Steifigkeit, Dämpfung usw. dynamisch eingestellt werden.

Mithilfe von Probanden, die als Fahrer fungieren, kann mit einem elektrisch aktuierten Bewegungssystem und einem Echtzeit-Computer eine Vielzahl an wissenschaftlichen Untersuchungen durchgeführt werden: die Reaktion des Fahrers auf unvorhersehbare Verkehrssituationen oder Fahrzeugfunktionen, etwa einem Reifenplatzer; die Bewertung, wie effektiv und intuitiv neue Bedienelemente vom Fahrer zu handhaben sind; die Personalisierung von Bedien-Interfaces auf unterschiedliche Fahrer; die Fähigkeit des Fahrers, Fahrzeuge verschiedener Automatisierungsphasen zu bedienen usw.

Der virtuelle Fahrsimulator ist in Echtzeit mit einer Vielzahl an Simulationssystemen und Prüfständen gekoppelt, die sich zum Teil Kilometer entfernt von seinem Standort befinden. Diese sogenannte X-in-the-loop-Architektur befindet sich in der Pilotphase und soll künftig Entwicklungen hochautomatisierten Fahrens in komplexem Verkehr ermöglichen.

Bereits jetzt schließt sie alle ThIMo-Prüfstände ein, etwa den Vier-Rollen-Leistungsprüfstand, die Virtuelle Straße oder das Prüfzentrum für Fahrwerks- und Bremsentechnik. Das derzeit in Ilmenau erprobte dezentrale Konzept unterschiedlicher Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, die weit voneinander entfernt, aber virtuell miteinander verbunden sind, könnte die bislang angewandten Entwicklungsverfahren an einem Ort in Zukunft revolutionieren.

Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo):
Präsentation Dynamischer Fahrsimulator
Dienstag, 09.04.2019, 9.30 Uhr, TU Ilmenau, Thüringer Innovationszentrum Mobilität,
Projekthalle, Gustav-Kirchhoff-Platz 3, 98693 Ilmenau.

Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

Bei der Präsentation des dynamischen Fahrsimulators werden seine Funktionalitäten und seine Einbindung in die X-in-the-loop-Architektur demonstriert. Eine virtuelle Fahrt insbesondere für TV-Kamerateams wird ermöglicht.

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Prof. Klaus Augsburg
Projektleiter Thüringer Innovationszentrum Mobilität
Tel. +49 3677 69-2522
E-Mail: klaus.augsburg@tu-ilmenau.de

Marco Frezzella | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.tu-ilmenau.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Automatisierte Nachbearbeitung von CFK-Bauteilen
13.08.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Virtuell fräsen für die Forschung
26.07.2019 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Laser für durchdringende Wellen: Forscherteam entwickelt neues Prinzip zur Erzeugung von Terahertz-Strahlung

Der „Landau-Niveau-Laser“ ist ein spannendes Konzept für eine ungewöhnliche Strahlungsquelle. Er hat das Zeug, höchst effizient sogenannte Terahertz-Wellen zu erzeugen, die sich zum Durchleuchten von Materialen und für die künftige Datenübertragung nutzen ließen. Bislang jedoch scheiterten nahezu alle Versuche, einen solchen Laser in die Tat umzusetzen. Auf dem Weg dorthin ist einem internationalen Forscherteam nun ein wichtiger Schritt gelungen: Im Fachmagazin Nature Photonics stellen sie ein Material vor, das Terahertz-Wellen durch das simple Anlegen eines elektrischen Stroms erzeugt. Physiker des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) waren maßgeblich an den Arbeiten beteiligt.

Ebenso wie Licht zählen Terahertz-Wellen zur elektromagnetischen Strahlung. Ihre Frequenzen liegen zwischen denen von Mikrowellen und Infrarotstrahlung. Sowohl...

Im Focus: A miniature stretchable pump for the next generation of soft robots

Soft robots have a distinct advantage over their rigid forebears: they can adapt to complex environments, handle fragile objects and interact safely with humans. Made from silicone, rubber or other stretchable polymers, they are ideal for use in rehabilitation exoskeletons and robotic clothing. Soft bio-inspired robots could one day be deployed to explore remote or dangerous environments.

Most soft robots are actuated by rigid, noisy pumps that push fluids into the machines' moving parts. Because they are connected to these bulky pumps by tubes,...

Im Focus: Crispr-Methode revolutioniert

Forschende der ETH Zürich entwickelten die bekannte Crispr/Cas-Methode weiter. Es ist nun erstmals möglich, Dutzende, wenn nicht Hunderte von Genen in einer Zelle gleichzeitig zu verändern.

Crispr/Cas ist in aller Munde. Mit dieser biotechnologischen Methode lassen sich in Zellen verhältnismässig einfach und schnell einzelne Gene präzise...

Im Focus: Wie schwingen Atome in Graphen-Nanostrukturen?

Innovative neue Technik verschiebt die Grenzen der Nanospektrometrie für Materialdesign

Um das Verhalten von modernen Materialien wie Graphen zu verstehen und für Bauelemente der Nano-, Opto- und Quantentechnologie zu optimieren, ist es...

Im Focus: Vehicle Emissions: New sensor technology to improve air quality in cities

Researchers at TU Graz are working together with European partners on new possibilities of measuring vehicle emissions.

Today, air pollution is one of the biggest challenges facing European cities. As part of the Horizon 2020 research project CARES (City Air Remote Emission...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gedanken rasen zum Erfolg: CYBATHLON BCI Series 2019

16.08.2019 | Veranstaltungen

Impfen – Kleiner Piks mit großer Wirkung

15.08.2019 | Veranstaltungen

Internationale Tagung zur Katalyseforschung in Aachen

14.08.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Laser für durchdringende Wellen: Forscherteam entwickelt neues Prinzip zur Erzeugung von Terahertz-Strahlung

16.08.2019 | Physik Astronomie

Solarflugzeug icaré testet elektrische Flächenendantriebe

16.08.2019 | Energie und Elektrotechnik

Neue Überlebensstrategie der Pneumokokken im Zentralnervensystem identifiziert

16.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics