Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schubmaststapler sorgen für Schubkraft an der Verladerampe

03.11.2008
Beim Logistikdienstleister DSV ist effizientes Arbeiten ein absolutes Muss. An der Verladerampe steht für die Abwicklung eines kompletten Lkw ein Zeitfenster von nur 20 Minuten zur Verfügung – eine hohe Anforderung für die dort eingesetzten Schubmaststapler.

Der Standort Neufahrn bei München dient dem global agierenden Transport- und Logistikdienstleister DSV als Volumen-Verteilzentrum für eine der führenden Drogerie-Handelsketten in Deutschland. Täglich werden hier von 6:00 Uhr morgens bis 1:00 Uhr nachts im Zwei-Schicht-Betrieb rund 1700 Paletten umgeschlagen. Angelieferte Paletten müssen umgehend eingelagert werden, um am Wareneingang Platz zu schaffen. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an die dort eingesetzten Schubmaststapler.

Schubmaststapler kommen in zwei Monaten auf 580 Betriebsstunden

Seit zwei Monaten hat DSV Schubmaststapler des Typs ESR 5000 von Crown im Einsatz, die nach nur zwei Monaten Einsatz bereits 580 Betriebsstunden hinter sich haben. „Wir haben bereits in der Vergangenheit mit Crown-Schubmaststaplern gearbeitet und waren sehr zufrieden“, sagt Thomas Schneider, Betriebsleiter bei DSV.

„Mit den neuen Modellen können wir mehr Paletten in kürzerer Zeit bewegen, ohne Kompromisse bei Effizienz und Sicherheit einzugehen. Zur Produktivitätssteigerung können wir viele Funktionen exakt auf unsere Anforderungen einstellen, zum Beispiel den Komfortsitz, die Lenksäule sowie die programmierbaren Höhen über die Hubhöhenvorwahl. Außerdem fühlen sich auch große Fahrer in der Kabine nicht beengt, da es sehr viel Freiraum für den Kopf und die Beine gibt“, erläutert Schneider weiter.

Schubmaststapler mit Fingertip-Bedienhebel ausgestattet

Die Schubmaststapler sind weiterhin mit leichtgängigen, nahezu selbsterklärenden Fingertip-Bedienhebeln ausgestattet. Grundsätzlich besteht jedoch bei jedem Modell die Wahl zwischen Multifunktions-, Fingertip- und Kreuzhebel-Bedienelementen. Nicht nur aus Gründen des Zeitdrucks beim Einlagern, sondern auch wegen der großen Distanzen im Lager nutzen die Bediener bei DSV das Lenksystem 360 Select, um schneller manövrieren zu können. Damit hat der Fahrer die Möglichkeit, zwischen einer Drehung des gelenkten Rades um 360° und um 180° zu wählen.

Da die Schubmaststapler in Einfahrregale einlagern, sind sie mit 1600 mm langen Gabeln zum Transport von zwei 800-mm-Halbpaletten ausgestattet. Diese platzsparende Lagerart – die Paletten werden übereinander in einzelnen Kanälen abgesetzt – ist für gleiche Artikel wie Küchenrollen, Katzenfutter oder Waschmittel geeignet, bei denen der Zugriff auf konkrete Einzelpaletten nicht notwendig ist.

Volker Unruh | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/materialflusslogistik/foerdertechnik/articles/152853/

Weitere Berichte zu: Einzelpalette Palette Schubkraft Schubmaststapler Verladerampe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Mehr Funktionalitäten: Mikrostrukturierung großer Flächen mit UV-Lasersystem
05.07.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Fräskinematik – individuell und hochpräzise fertigen
02.07.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics