Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nie wieder ausverkauft

01.01.2009
Regale im Markt werden vollautomatisch neu befüllt

Der Parksteiner Planungs- und Realisierungsspezialist Witron Logistik + Informatik hat die neue vollautomatische Regallösung SRS für eine effiziente Handelslogistik vorgestellt.

Mit dem Shelf Replenishment System (SRS) zur automatischen Regalbefüllung in der Filiale gibt Witron einen Einblick in eine neue Lösung zur nachhaltigen Senkung der Personalkosten und zur Optimierung der Abläufe in den Filialen des Lebensmittelhandels. Denn der Großteil der Logistikkosten im Bereich Retail fällt am Point of Sale an, hervorgerufen durch hohen personellen Aufwand beim Befüllen der Regale, durch den Aufwand beim Gestalten der Produktfront (Facing) sowie durch das Managen von Out-of-Stock-Situationen. Technisch sei die neue Lösung ausgereift, versichert der Hersteller. Er befindet sich in Gesprächen mit Bestandskunden und einem Regalhersteller; ein erster SRS-Praxiseinsatz in einer Filiale soll in diesem Jahr starten. Ziel ist die Ermittlung der Akzeptanz durch den Endkunden, die Verfügbarkeit der Lösung während des täglichen Geschäfts, die Reaktion des Systems auf unterschiedlichste Situationen eines Einkaufstages sowie die Überprüfung der Wirtschaftlichkeit. Für Witron ist das die Vision einer Ausweitung einer mechanisierten Supply Chain bis hinein in die Regale der Shops.

Regalbestand bestimmt Nachschub automatisch

Durch das SRS-System gehört die Out-of-Stock-Problematik bald der Vergangenheit an, da SRS und Abverkaufssysteme direkt integriert sind. Die stets symmetrisch ausgerichtete Produktplatzierung in jedem einzelnen Regalfach sowie freie, nicht mehr durch Einräumarbeiten zugestellte Gänge erhöhen die Attraktivität der Filiale für den Endkunden. Der Transport von Paletten oder Rollcontainern innerhalb der Filiale zur Nachschubposition entfällt komplett. Der Trend im Handel geht zu größeren Filialen und breiteren Sortimenten, die dann besonders von einer vollautomatischen Regalbefüllung profitieren können. Im SRS werden sämtliche Verkaufsartikel mittels Gliederförderern, Gurtförderern oder Abschiebevorrichtungen produktschonend getragen und geschoben - ganz ähnlich wie in einem OPM-System (Order Picking Machinery). Die Shuttles transportieren die Waren lautlos in einer Nachschubgasse, die direkt in das Regal integriert und damit für den Endkunden nicht zu sehen ist. Die Verkaufsfront selbst besteht aus passiven Regalen ohne Sensorik mit einer spezifischen Antriebstechnik. Der Regalbestand wird automatisch mit Hilfe eines Scanners erfasst, der sich auf dem Shuttle befindet und so das mögliche Nachschubvolumen im Regal direkt bestimmen kann.

Die Befüllung der Regale erfolgt durch die eingesetzte Technik ohne Personaleinsatz und für den Kunden fast unbemerkt, während er einkauft.

Das Unternehmen aus Parkstein hat sich dafür entschieden, Fördertechnik- und Mechanikkomponenten in Zukunft selbst herzustellen. Speziell die für Witron-Lösungen entwickelten Fördertechnikkomponenten sorgen für höchste Verfügbarkeit ohne gleichzeitig den Standardisierungsgedanken zu vernachlässigen. Hierzu ist das Unternehmen FAS FörderAnlagen Systeme in die Firmengruppe integriert worden und fertigt an den Standorten Saarbrücken und Parkstein Behälter-Regalbediengeräte sowie Tray- und Behälterfördertechnik selbst. Optimale Mechaniklösungen mit maximaler Lebensdauer bereitzustellen ist dem Hersteller jetzt besser möglich, weil die Fertigung von Anfang an in die Entwicklung aller einzelnen Komponenten eingebunden ist. Das komplette Know-how aus 37 Jahren Planung, Realisierung, IT und Steuerung fließt in die Mechanikfertigung direkt ein.

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/xist4c/web/Nie-wieder--ausverkauft_id_882__dId_405140_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Klarheit für die Industrie: Forscher ermitteln Standzeiten von Schieberwerkzeugen
12.06.2018 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Tauchen ohne Motor
05.06.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Nah dran an der Fiktion: Die Außenhaut für das Raumschiff „Enterprise“?

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics