Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompetenzzentrum für Automation

04.03.2009
Gildemeister hat seine Kompetenzen in der Werkzeugmaschinenautomation in der DMG Automation GmbH fokussiert.

Die Lösungen zeichnen sich durch eine Verfügbarkeit von mehr als 97%, leichte Bedienbarkeit, eine kompakte Bauform und eine hohe Produktivität aus, betont das Unternehmen.

Automation reduziert Rüstzeiten

„Der Kunde denkt nicht in Maschinen, sondern in bauteilorientierten Prozessketten“, betont Dr. Jürgen Walz, der zusätzlich zu seiner Funktion als Geschäftsführer der Gildemeister Drehmaschinen GmbH seit kurzem auch die technische Verantwortung in der DMG Automation GmbH übernommen hat. Er leitet die grundlegenden Anforderungen ab: „In allen Projekten geht es darum, die Rüstzeiten und den Bedienaufwand durch automatisierte Abläufe zu reduzieren, also die Nutzungsquote der Bearbeitungsmaschinen zu erhöhen und dadurch letztlich die Investitionen in die Automation zu rechtfertigen.“

Auch für Kleinserienfertigung geeignet

„Während sich früher die Automation vornehmlich auf die Produktion größerer Stückzahlen identischer Bauteile oder zumindest ähnlicher Teilefamilien fokussierte, hat es sich die DMG Automation zur Aufgabe gemacht, durch adäquate Produkte und Dienstleistungen nun auch die Automation mittlerer und kleinerer Lösgrößen bis hin zum Einzelteil in das Blickfeld der Kunden zu rücken“, erklärt Walz, „und das unabhängig davon, ob es um die Automation einer Neumaschine von DMG geht oder um das Automatisieren bereits bestehender Bearbeitungsprozesse.“

Komplementärprozesse können integriert werden

Das Unternehmen offeriert dazu sowohl standardisierte Automationseinheiten für zahlreiche Maschinen des DMG-Lieferprogramms als auch kundenspezifische Lösungen und Nachrüstoptionen. Dabei reicht das Spektrum vom automatischen Palettenwechsler über Fertigungszellen mit 4- bis 30-fach-Palettenspeicher und Fertigungssysteme mit Paletten- und Werkstückhandling mittels Portallader bis hin zu hochflexiblen Roboterlösungen mit der Option zur Integration weitergehender Komplementärprozesse wie Messen, Entgraten, Waschen, Signieren, Stapeln oder Ordnen.

Prozessorientierte Lösungen

„Alle unsere Automationslösungen orientieren sich in Funktionalität, Auslegung und Wirtschaftlichkeit grundsätzlich am betrieblichen Gesamtkonzept der Anwender sowie an den zu automatisierenden Prozessen“, erläutert Walz und ergänzt: „Dabei garantieren wir unseren Kunden eine hohe Prozesssicherheit und Verfügbarkeit des Gesamtsystems sowie eine uneingeschränkte Reproduzierbarkeit als Basis einer ebenso nachhaltigen wie kontinuierlichen Optimierungsstrategie.“

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanende_fertigung/articles/173120/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Klarheit für die Industrie: Forscher ermitteln Standzeiten von Schieberwerkzeugen
12.06.2018 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Tauchen ohne Motor
05.06.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Nah dran an der Fiktion: Die Außenhaut für das Raumschiff „Enterprise“?

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics