Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kein Warten, kein Schmieren

01.03.2010
Hoch belastbare Gleitlager für oszillierende Bewegungen

Hohe Tragfähigkeit und lange Lebensdauer bei kleinem Bauraum und wenig Reibung: Elgoglide-Lager bieten in Anwendungen mit hoher Belastung und kleinen Schwenkwinkeln viele Vorteile. Ihre absolute Wartungsfreiheit reduziert Stillstandszeiten und Servicekosten und machen den Einsatz von Schmiermitteln überflüssig.

Wälzlager sind bei Schwenkbewegungen unter gleichzeitig auftretenden hohen Lasten nur bedingt geeignet - vor allem bei kleinen Schwenkwinkeln kann es in Kombination mit Stößen und Vibrationen zu Riffeln (Stillstandsmarkierungen) auf den Laufbahnen kommen. Neben ruckartigem Lauf und erhöhter Geräuschentwicklung führt das oft zu frühzeitigem Lagerausfall.

Als Alternative zu Wälzlagern bietet Schaeffler ein breites Portfolio an Gleitlagern, die unter dem Markennamen Elges vertrieben werden. Diese Gleitlager gibt es in wartungspflichtigen und wartungsfreien Ausführungen: In beiden Fällen wird zwischen Radial-, Schräg- und Axialgelenklagern unterschieden. Abgerundet wird das Programm durch wartungsfreie zylindrische Gleitbuchsen.

... mehr zu:
»Gleitlager »Schwenkwinkel

Bei wartungspflichtigen Gleitlagern werden die Kontaktflächen durch Fett oder Öl getrennt. Zur Sicherung der Fettverteilung wird dabei ein bestimmter Gleitwinkel vorausgesetzt. Für wartungsfreie Gleitlager hat der Hersteller den 0,5 Millimeter dicken, hochverschleißfesten Gleitbelag Elgoglide entwickelt. Hierbei handelt es sich um eine Gleitschicht aus Polytetrafluorethylen-Gewebe (PTFE). Es ist in Kunstharz gebettet und mit dem Außenring verklebt. Die Gegenlaufbahn ist hartverchromt. Das Gleitmaterial quillt nicht, verschweißt nicht mit Metall und ist chemisch weitestgehend beständig. Es eignet sich gleichermaßen für rotative und lineare Bewegungen. Seine Stärken kommen insbesondere bei oszillierenden Bewegungen zum Tragen.

Elgoglide nimmt die Kräfte auf, überträgt sie und übernimmt gleichzeitig die Schmierung. Eine Nachschmierung der Lager ist nicht erforderlich - im Gegenteil: In diesem Fall ist sie sogar unerwünscht, weil sie das aufeinander abgestimmte tribologische System zerstören würde. Ihre maximale Laufleistung erreichen die Lager daher bei hundert Prozent Trockenlauf. Die dynamische Flächenpressung beträgt bei diesen Lagern 300 Newton pro Quadratmillimeter.

Typische Anwendungen in Flurförderzeugen sind zum Beispiel die Lagerung der Spurstange sowie der Hubmastanbindung an das Fahrzeug zur Verstellung der Mastneigung. Weitere Anwendungen im Schwerlastbereich sind bei Container-Stackern die Befestigung des Auslegers, des Spreaders (Lastaufnahmemittel) und der zugehörigen hydraulischen Zylinder.

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/xist4c/web/Kein-Warten---kein-Schmieren_id_882__dId_486370_.htm

Weitere Berichte zu: Gleitlager Schwenkwinkel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Industrie 4.0 - Esperanto für Maschinenkomponenten
01.08.2018 | fortiss - Forschungsinstitut des Freistaats Bayern für softwareintensive Systeme und Services

nachricht Innovativ: FH-Professor entwickelt neue Methode für die Raumfahrt
30.07.2018 | FH Aachen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics