Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handlich und leistungsstark

01.05.2010
Mit diesen Eigenschaften empfiehlt sich der neue DC-Prozesskalibrator Hioki 7012. Mit seinen Mess- und Geberfunktionen kann er Prozessparameter wie Spannung, Strom und Thermoelemente testen und kalibrieren.

In der Fertigung gibt es eine Vielzahl von Prozessparametern, die regelmäßig und nach definierten Vorgaben gewartet, kalibriert und auch dokumentiert werden müssen. Mit diesem Prozesskalibrator können nicht nur Spannungen von bis zu ± 25 V (100µV Auflösung) und Ströme von bis zu ± 25 mA (1µA Auflösung) erzeugt und gemessen werden, sondern das Gerät kann auch die Thermospannungen in Abhängigkeit von der Temperatur für immerhin acht verschiedene Arten von Thermoelementen simulieren: K, E, J, T, R, S, N und B. Ein integrierter Standardwiderstand von 100Ω kann als Referenz für PT100 Sensoren dienen. Möglich ist auch eine Kaltstellenkompensation mit dem optionalem RJ-Sensor.

Als Messfunktionen können Temperatur, Spannung und Strom erfasst werden.
4-20mA Messungen als Senke/ Quelle, Vierpolmessungen und Temperaturmessungen lassen zu den oben genannten Funktionen kaum mehr weitere Wünsche offen. Das recht ablesefreundliche Doppeldisplay erlaubt hierbei die gleichzeitige Anzeige der Eingangs- und Ausgangswerte. Außerdem werden die jeweiligen Einheiten und die Art des (simulierten) Thermoelements angezeigt.

Bis zu 20 verschiedene Einstellungen können im Hioki 7012 gespeichert sowie manuell (Recall) oder automatisch als zeitgesteuerte Schritte (Scan) abgerufen werden. Und über USB lässt sich mit einem optional erhältlichen Kommunikationspaket rasch eine PC-Verbindung für eine externe Steuerung herstellen.

Der Prozesskalibrator wurde speziell für den Einsatz vor Ort entwickelt. Das bedeutet, er hat einerseits sehr kompakte und handliche Abmessungen, ist andererseits aber robust und zuverlässig konstruiert.

| SCOPE
Weitere Informationen:
http://www.scope-online.de/Messen-und-Pruefen/DC-Kalibrator_id_2794__dId_500390__app_510-30213_.htm

Weitere Berichte zu: Prozesskalibrator Temperatur Thermoelement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Industrie 4.0 - Esperanto für Maschinenkomponenten
01.08.2018 | fortiss - Forschungsinstitut des Freistaats Bayern für softwareintensive Systeme und Services

nachricht Innovativ: FH-Professor entwickelt neue Methode für die Raumfahrt
30.07.2018 | FH Aachen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn

16.08.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics