Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum kombiniert hohe Oberflächengüte und Zerspanleistung

10.02.2010
Im Mittelpunkt der Präsentation von Heller auf der Messe Metav 2010 steht das neu entwickelte Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum FT 4000. Das Bearbeitungszentrum punktet mit Schwenkkopfeinheit, einer Werkstückzuladung bis 1400 kg und dem großzügigen Arbeitsbereich von 630 mm in der X- und Y-Achse sowie 830 mm in Z-Richtung.

„Einer der Hauptantriebe für die Entwicklung der Fünf-Achs-Bearbeitungszentren der FT-Baureihe war gerade die gewachsene Vielfalt der unterschiedlichen Leistungsbedürfnisse“, sagt Klaus Winkler, Vorsitzender der Geschäftsführung, und erläutert: „Während der Werkzeug- und Formenbau im gleichen Job zunächst hohe Zerspanleistung und später hohe Oberflächengüte fordert, legen Kunden in den Bereichen Aerospace und Maschinenbau vor allem Wert auf eine robuste Maschine mit hoher Zerspanleistung.“

Vielerlei Ansprüche an ein Bearbeitungszentrum

Im Zielmarkt Medizintechnik zähle die hohe Präzision der Bearbeitung auch bei Freiformflächen. Lohnfertiger wollten ein Fünf-Achs-/Fünf-Seiten-Bearbeitungszentrum, das universell flexibel einsetzbar und bei attraktivem Preis-Leistungsverhältnis vor allem zuverlässig ist.

Die Variante FT 4000 des Bearbeitungszentrums mit Fünf-Achs-HSK-63-Spindel ist als klassische Werkstattmaschine konzipiert. Aufgrund des Arbeitsraumzugangs über eine dreiteilige Arbeitstür mit kurzen Hüben ist die FT besonders einfach manuell zu beladen.

Bearbeitungszentrum für großes Teile- und Werkstoffspektrum

„Kunden, die mit einem großen Teile- und Werkstoffspektrum bei kleinen Stückzahlen arbeiten und auf ein sich häufig änderndes Aufgabenprofil reagieren müssen, sind mit der FT bestens beraten“, ist sich Winkler sicher. Und das Bearbeitungszentrum FT habe, was andere nicht haben: Sie arbeite mit einer am Markt bisher unerreichten Kombination von Zerspanleistung und Oberflächengüte.

Auf dem Messestand zeigt Heller, wie sich mit dem neu entwickelten Bearbeitungszentrum FT 4000 die Prozesskette in der Fünf-Achs-Bearbeitung problemlos schließen lässt. „ „Wir demonstrieren in Kooperation mit Sescoi und Ingersoll Werkzeuge — neben unserer Kompetenz im allgemeinen Maschinenbau —, dass die enge Zusammenarbeit sowohl mit Herstellern aus dem CAD/CAM-Bereich als auch mit Werkzeugherstellern weiter intensiviert wurde“, hebt Winkler hervor.

Die im Herbst 2009 im Rahmen der Hausausstellung Werk-Tage in Nürtingen gestartete Branchenoffensive werde nun fortgesetzt. „Wir erwarten deshalb auf der Metav interessante Kontakte und zahlreiche Gespräche unter anderem mit Unternehmen aus dem Werkzeug- und Formenbau. Wir möchten den Besuchern die Potenziale aufzeigen, die sich im Feintuning zwischen Maschine, Werkzeug und CAD/CAM ergeben.

Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH auf der Metav 2010: Halle 16, Stand G18

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/zerspanungstechnik/articles/249731/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Industrie 4.0 - Esperanto für Maschinenkomponenten
01.08.2018 | fortiss - Forschungsinstitut des Freistaats Bayern für softwareintensive Systeme und Services

nachricht Innovativ: FH-Professor entwickelt neue Methode für die Raumfahrt
30.07.2018 | FH Aachen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics