Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einfache Maschinensicherheit schützt vor Manipulationen

04.06.2008
Damit das Sicherheitskonzept einer Maschine von den Anwendern akzeptiert wird, muss es möglichst einfach sein: Diese These vertrat Dr.-Ing. Alfred Neudörfer, Dozent an der TU Darmstadt und Professor an der Nagaoka UT in Japan, auf einer Veranstaltung des Omron Electronics GmbH in Nufringen. Die Ursache für Manipulationen an Maschinen-Schutzeinrichtungen sieht er bei der Konstruktion.

„Manipulationen fangen immer dann an, wenn die Bediener nicht mit dem Sicherheitskonzept zurechtkommen, weil es zu kompliziert ist“, erläuterte Neudörfer weiter. Hier seien die Konstrukteure gefordert, den Bedienern entgegen zu kommen und die Maschinen von vorneherein so zu konstruieren, dass Manipulationen nicht nötig sind.

Seiner Ansicht nach muss dieser Aspekt auch in die Risikobeurteilung einfließen, die der Gesetzgeber jedem Maschinenbauer auferlegt. „Eine Maschine muss heute unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Risikobeurteilung gebaut werden“, so Neudörfer weiter: „Wir müssen die Konstruktion vereinfachen, damit die Anwender nicht manipulieren. Sonst sind Sie auf Tuchfühlung mit dem Staatsanwalt und wissen nichts davon.“

Peter Goebbels, Product Marketing Manager Safety beim Omron, will dazu passende Produkte für eine einfachere Maschinensicherheit anbieten, die dazu noch den Anforderungen der jeweiligen Branche entsprechen. Als Trends macht er folgende Entwicklungen für sein Unternehmen aus:

... mehr zu:
»Maschinensicherheit

-Sensoren werden intelligenter, bleiben aber einfach in der Konfiguration

-neue Materialien erweitern den Einsatzbereich von Sicherheitsschaltern

-programmierbare sichere Controller machen Steuerungen flexibel und diagnosefreundlich und

-Antriebe mit integrierter Sicherheitsfunktion reduzieren den Anteil externer Komponenten und erhöhen die Zuverlässigkeit.

Als Beispiel für einfache Maschinensicherheit präsentierte Manfred Linner, European Product Manager Safety bei Omron, die „All-in-One“ Sicherheitslichtgitter MS2800 und MS4800. Der Fokus liege bei diesen neuen Sicherheitslichtgittern auf Einfachheit in Auswahl, Bestellung, Anpassung und Einstellung von Installationen. Anders als konventionelle Lichtgitter biete die MS2800- und MS4800-Reihe eine einfache Handhabung und eine schnelle Konfiguration auf die Prozessumgebung.

Stéphane Itasse | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/betriebstechnik/arbeitsschutz/articles/123403/

Weitere Berichte zu: Maschinensicherheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht HEIDENHAIN Test- und Prüfgeräte – Zwei Geräte, viele Analysemöglichkeiten für die Praxis
09.10.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht Bio-Ethanol im Dieselmotor: ein Beitrag zur Nachhaltigkeit
09.10.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: memory-steel – ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

Ein neues, an der Empa entwickeltes Baumaterial steht kurz vor der Markteinführung: Mit «memory-steel» lassen sich nicht nur neue, sondern auch bestehende Betonstrukturen verstärken. Erhitzt man das Material (einmalig), spannt es sich wie von selber vor. Das Empa-Spin-off re-fer AG präsentiert das Material mit Formgedächtnis nun in einer Vortragsreihe.

Bislang wurden die Stahl-Armierungen in Betonbauwerken meist hydraulisch vorgespannt. Dazu sind Hüllrohre für die Führung der Spannkabel, Anker zur...

Im Focus: memory-steel - a new material for the strengthening of buildings

A new building material developed at Empa is about to be launched on the market: "memory-steel" can not only be used to reinforce new, but also existing concrete structures. When the material is heated (one-time), prestressing occurs automatically. The Empa spin-off re-fer AG is now presenting the material with shape memory in a series of lectures.

So far, the steel reinforcements in concrete structures are mostly prestressed hydraulically. This re-quires ducts for guiding the tension cables, anchors for...

Im Focus: Mit Gravitationswellen die Dunkle Materie ausleuchten

Schwarze Löcher stossen zusammen, Gravitationswellen breiten sich durch die Raumzeit aus - und ein riesiges Messgerät ermöglicht es, die Struktur des Universums zu erkunden. Dies könnte bald Realität werden, wenn die Raumantenne LISA ihren Betrieb aufnimmt. UZH-Forschende zeigen nun, dass LISA auch Aufschluss über die schwer fassbaren Partikel der Dunklen Materie geben könnte.

Dank der Laserinterferometer-Raumantenne (LISA) können Astrophysiker Gravitationswellen beobachten, die von Schwarzen Löchern ausgesendet werden. Diese...

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Lehren und Lernen mit digitalen Medien im Fokus

22.10.2018 | Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer FIT auf der MEDICA & COMPAMED: Von Elektrobenetzung bis Telemedizin

23.10.2018 | Messenachrichten

memory-steel – ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

23.10.2018 | Architektur Bauwesen

Quantenkommunikation auf Glasfaserbasis - Interferenz mit Lichtquanten unabhängiger Quellen

23.10.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics