Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aufträge mobil erfassen mit EKM Mobile Order

29.05.2008
Unternehmen, die mit einem Außendienst oder Servicemitarbeitern arbeiten oder auf Messen verkaufen, werden „EKM Mobile Order“ schätzen. Die neue Erweiterung der GDI-Warenwirtschaft verbindet externe Mitarbeiter über eGPRS oder Datenfunk mit der zentralen ERP-Lösung. GDI-Premiumpartner EKM EDV-Systeme GmbH entwickelte das Programm gemeinsam mit dem Hersteller. Das Programm wurde im Rahmen des Innovationspreises 2008 der Initiative Mittelstand als Innovationsprodukt 2008 ausgezeichnet.

Mit der Software „EKM Mobile Order“ ist ein externer Mitarbeiter jederzeit online mit der zentralen Warenwirtschaft in seinem Unternehmen in Kontakt. Damit kennt er zum einen immer alle Kundendaten wie Adresse, kundenspezifische Preise, Rabatte und Zahlungskonditionen. Zum anderen sieht er sofort die Lagerbestände und Merkmale aller Artikel und Leistungen, die er zum Beispiel beim Kunden vor Ort oder auf Messen als Angebot, Auftrag oder Rechnung erfassen will.

Die Datenübermittlung erfolgt über MDE-Geräte wie etwa dem Symbol MC70 oder Datalogic Scorpio, eGPRS oder Datenfunk. Grundsätzlich kann der Anwender jedes WLAN-fähige mobile Gerät mit einem Betriebssystem wie Windows Mobile einsetzen. Hat das Gerät einen Barcodescanner, macht das die Erfassung von Artikeln noch einfacher. Mit einem mobilen Drucker können sofort vor Ort Belege erstellt und dem Kunden übergeben werden. Die direkte Verbindung mit dem zentralen Warenwirtschaftssystem macht nicht nur die Arbeit für den Außendienstmitarbeiter einfacher.

Alle Informationen werden digital und direkt übermittelt. Es gibt keine Telefonate und keine handschriftlichen Notizen mehr. Artikel- und Kundendaten werden nur noch einmal erfasst. Damit entfallen viele Fehlerquellen und es wird viel Zeit gespart. Auf Messen reduziert das Programm den administrativen Aufwand auf ein Minimum.

... mehr zu:
»EKM »GDI-Warenwirtschaft »MESSE

Das Messepersonal kann so die kurze Zeit des Kundenkontakts optimal nutzen. Die GDI-Warenwirtschaft und „EKM Mobile Order“ sind bundesweit im EDV-Fachhandel und bei Systemhäusern erhältlich. Je nach Anzahl der Benutzer beginnt der Preis bei 1440 Euro zzgl. Mwst.

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/materialflusslogistik/logistiksoftware/articles/122865/

Weitere Berichte zu: EKM GDI-Warenwirtschaft MESSE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Sparsame Motoren durch weniger Reibung
07.03.2019 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Großlagerprüfstand startet Dauerbetrieb
28.02.2019 | Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Heading towards a tsunami of light

Researchers at Chalmers University of Technology and the University of Gothenburg, Sweden, have proposed a way to create a completely new source of radiation. Ultra-intense light pulses consist of the motion of a single wave and can be described as a tsunami of light. The strong wave can be used to study interactions between matter and light in a unique way. Their research is now published in the scientific journal Physical Review Letters.

"This source of radiation lets us look at reality through a new angle - it is like twisting a mirror and discovering something completely different," says...

Im Focus: Oszillation im Muskelgewebe

Wenn ein Muskel wächst oder eine Verletzung in ihm ausheilt, verwandelt sich ein Teil seiner Stammzellen in neue Muskelzellen. Wie dieser Prozess über zwei oszillierend hergestellte Proteine gesteuert wird, beschreibt nun das MDC-Team um Carmen Birchmeier im Fachjournal „Genes & Development“.

Die Stammzellen des Muskels müssen jederzeit auf dem Sprung sein: Wird der Muskel beispielsweise beim Sport verletzt, ist es ihre Aufgabe, sich so rasch wie...

Im Focus: Das Geheimnis des Vakuums erstmals nachweisen

Neue Forschungsgruppe an der Universität Jena vereint Theorie und Experiment, um erstmals bestimmte physikalische Prozesse im Quantenvakuum nachzuweisen

Für die meisten Menschen ist das Vakuum ein leerer Raum. Die Quantenphysik hingegen geht davon aus, dass selbst in diesem Zustand niedrigster Energie noch...

Im Focus: Revealing the secret of the vacuum for the first time

New research group at the University of Jena combines theory and experiment to demonstrate for the first time certain physical processes in a quantum vacuum

For most people, a vacuum is an empty space. Quantum physics, on the other hand, assumes that even in this lowest-energy state, particles and antiparticles...

Im Focus: Test der Symmetrie der Raumzeit mit Atomuhren

Der Vergleich zweier optischer Atomuhren bestätigt ihre hohe Genauigkeit und eine Grundannahme der Relativitätstheorie - Nature-Veröffentlichung

Einstein formulierte in seiner Speziellen Relativitätstheorie die These, die Lichtgeschwindigkeit sei immer und unter allen Bedingungen gleich. Doch diese...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren

19.03.2019 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!

15.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Organische Halbleiter: Ein Transistor für alle Fälle

19.03.2019 | Physik Astronomie

Additive Druckprozesse für flexible Touchscreens mit erhöhter Material- und Kosteneffizienz

19.03.2019 | HANNOVER MESSE

Forschung für weniger Plastik im Einkaufskorb

19.03.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics