Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Geräte der Gamma-Reihe für den Aussenbereich

29.05.2008
Vier neue Geräte der Gamma-Reihe erweitern die elektrische Installationstechnik der Siemens-Division Automation and Drives: Die Wetterzentrale AP 257/21, die Wetterstation WS1 AP 257/31 und der Windsensor AP 257/41 steuern Jalousien oder Markisen an Zweck- und Wohnbauten, der Aussenbewegungsmelder AP 251 schaltet Licht ein oder löst Alarm aus.

Die Wetterzentrale AP 257/21 bietet eine integrierte Wettersensorik für Wind, Helligkeit, Dämmerung, Temperatur und Niederschlag sowie eine umfassende Sonnenschutzsteuerung für bis zu acht Fassaden. Die Messwerte leitet die integrierte KNX-Schnittstelle zu den Aktoren weiter, die den Sonnenschutz aktivieren.

Die Steuerung fährt Jalousien aus und ein und führt waagerechte und senkrechte Jalousielamellen dem Sonnenstand nach. Darüber hinaus reguliert die Zentraleinheit den Lichteinfall bis zu einer vom Anwender definierten Raumtiefe. Durch die kompakte Bauweise lässt sich das Gerät einfach montieren, und Sensoren können direkt angeschlossen werden. Die Wetterstation WS1 AP 257/31 besitzt als einfache Steuerung einen reduzierten Funktionsumfang für vier Fassaden.

Der Windsensor AP 257/41 schützt Jalousien vor Sturmschäden. Misst der Sensor einen vordefinierten Wert, löst er Aktoren aus, die die Jalousie oder Markise einfahren. Mehrere Windsensoren lassen sich über die integrierte KNX-Schnittstelle mit der Wetterzentrale verbinden, um die Jalousien für ein gesamtes Gebäude zu steuern. Das Gerät misst Windgeschwindigkeiten wartungsfrei ohne mechanisch-bewegliche Teile in einem Bereich bis Windstärke zwölf.

Der Aussenbewegungsmelder AP 251 löst nachts bei Bewegung über eine integrierte KNX-Schnittstelle Licht oder Alarm aus und kann mit einer Sicherheitszentrale verbunden und von dort gesteuert werden. Dank des grossen Erfassungswinkels von 290° ist das Gerät auch zur Montage an Gebäudeecken geeignet, justiert wird es per Infrarotfernbedienung vom Boden aus, über Tasten oder über den KNX. Das Gerät ist in den Farben titanweiss und anthrazit erhältlich.

Vier neue Geräte der Gamma-Reihe erweitern die elektrische Installationstechnik der Siemens-Division Automation and Drives: Die Wetterzentrale AP 257/21, die Wetterstation WS1 AP 257/31 und der Windsensor AP 257/41 steuern Jalousien oder Markisen an Zweck- und Wohnbauten, der Aussenbewegungsmelder AP 251 schaltet Licht ein oder löst Alarm aus.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Automation and Drives
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: automation.ch@siemens.com

Nadine Rymann | Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/gamma
http://www.siemens.ch/presse

Weitere Berichte zu: Gamma-Reihe Wetterzentrale Windsensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht BMBF-Forschungsprojekt IDAM: Netzwerk bringt metallischen 3D-Druck auf automobilen Serienkurs
17.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer-Wissenschaftler entwickeln universell einsetzbare Breitband-Wirbelstromelektronik
09.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics