Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Phoenix Contact kauft Security-Unternehmen

01.05.2008
Phoenix Contact hat auf der Hannover-Messe die Übernahme der Innominate Security Technologies AG bekannt gegeben. Wir sprachen mit Volker Bibelhausen, Geschäftsbereichsleiter der Business Unit Automation Systems bei Phoenix Contact über die Akquise.

MM: Wie ist die zukünftige Strategie von Phoenix Contact bezüglich Security in den Produkten?

Bibelhausen: Als führender Anbieter für industrielle Kommunikationstechnik und hier besonders Industrial-Ethernet bieten wir schon heute Security-Produkte an. Mit der Übernahme der Innominate AG wollen wir jetzt den Schritt gehen, dieses Thema auf eine breitere Basis zu stellen und es unseren Anwendern noch einfacher zu machen, ihre Netzwerke geeignet zu schützen. Wie immer verfolgt Phoenix Contact dabei die Strategie, auch die Basistechnologie zu beherrschen und zu besitzen. Da war es nur konsequent, nach dem Beginn der Partnerschaft mit der Innominate AG vor einem Jahr jetzt diese Möglichkeit in Betracht zu ziehen.

MM: Will man mit dem Zukauf von Innominate zeigen, dass man auf Security mehr Wert legt?

... mehr zu:
»KW-Software »Security-Produkt

Bibelhausen: Security ist wie Safety, für die es ja im Deutschen nur den Begriff Sicherheit gibt, unabdingbarer Bestandteil der Ethernet-basierten Netzwerktechnik. Und das auch in der Kombination bei Profisafe über Profinet, wo die Spezifikationen den Schutz durch Security empfehlen. Mit der weiteren Verbreitung von Ethernet in der Industrie und der vertikalen Integration kommt dem Thema Security zwangsläufig eine größere Bedeutung zu. Diesem wollen wir durch unsere Marktposition bei Ethernet, aber auch Profinet verstärkt Rechnung tragen.

MM: Wird die M-Guard-Produktfamilie auch künftig unter dem Namen von Innominate weiterentwickelt?

Bibelhausen: Innominate ist jetzt ein hundertprozentiges Unternehmen der Phoenix-Contact-Gruppe, aber wir haben mit der Beibehaltung von Firmen-Namen, wie bei KW-Software, gute Erfahrungen gemacht. So wie KW-Software bedient auch Innominate Kunden außerhalb der klassischen Industrie. Dort wollen wir weiterhin aktiv bleiben. Zudem hat Innominate bei Security einen guten Namen, ebenso wie M-Guard für das beste industrielle Security-Produkt steht. Beides sehen wir als ein Plus in dieser Übernahme und haben keinen Grund, diese Namen aufzugeben.

Alexander Strutzke | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/fertigungsautomatisierung/articles/120085/

Weitere Berichte zu: KW-Software Security-Produkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht BMBF-Forschungsprojekt IDAM: Netzwerk bringt metallischen 3D-Druck auf automobilen Serienkurs
17.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer-Wissenschaftler entwickeln universell einsetzbare Breitband-Wirbelstromelektronik
09.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics