Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chancen der Intralogistik nutzen

28.04.2008
Kaum ein anderer Wirtschaftszweig ist in den letzten Jahren stärker in das Interesse der Öffentlichkeit gerückt, als die Intralogistik-Branche. Zum einen, weil mit voranschreitender Globalisierung der Anteil der Intralogistik an der Gesamtwirtschaft größer wird, zum anderen, weil sie sich mit zweistelligen Wachstumsraten zu einem ansehnlichen Treiber der europäischen Wirtschaft entwickelt hat.

Das Forum Intralogistik im VDMA verkündete auf seiner Jahrespressekonferenz für das Jahr 2007 eine Umsatzsteigerung der deutschen Intralogistik-Hersteller um 17% auf 18,6 Mrd. Euro. Und auch das Jahr 2008, so die Signale aus den Unternehmen, hat entgegen ersten Erwartungen viel versprechend begonnen.

Trotz Finanzkrise und Höhenflug des Euros hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft im März abermals überraschend verbessert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg erneut und auch die Geschäftsaussichten für das kommende halbe Jahr werden von den Firmen noch etwas positiver eingestuft. Begründet wird dies mit nach wie vor guten Exportmöglichkeiten.

Vor diesem konjunkturellen Hintergrund findet vom 27. bis 31. Mai 2008 in Hannover die Weltleitmesse der Intralogistik, die Cemat, statt. Mit rund 1100 Ausstellern auf einer Fläche von 80 000 m² wird die Messe gegenüber 2005 um über 10% wachsen. Und erneut unterstreicht ein Anteil von rund 50% ausländischen Teilnehmern den Anspruch auf Internationalität.

... mehr zu:
»Intralogistik

Die Vorbereitungen der Aussteller laufen auf Hochtouren. Mit neuen Produkten und Entwicklungsergebnissen wollen sie möglichst viele Gäste in die niedersächsische Landeshauptstadt locken. Denn Ziel der Leistungsschau ist es nicht zuletzt, Chancen zu nutzen. Chancen, die sich durch das andauernde Wachstum der Intralogistik in vielen Regionen und Branchen auf der Welt bieten.

Ein Beispiel ist das Großstaplergeschäft von Linde Material Handling. Mit einem Investitionsvolumen von rund 21 Mio. Euro will Linde Material Handling mit der nun eigenständigen Linde Heavy Truck Division von der starken Nachfrage nach Hafenumschlagtechnik sowie den Prognosen zum weltweiten Containerverkehr und -umschlag profitieren und die daraus resultierenden Wachstumschancen verstärkt nutzen.

Den Anfang einer zur Cemat beginnenden Produktoffensive im Schwerstaplerbereich macht der Leercontainerstapler C90 mit 9 t Tragfähigkeit, der bei einem Radstand von 4,0 m einen 8´6˝-Container bis in die siebte Ebene zu stapeln vermag. Weitere Leercontainerstapler und neue Modelle im Schwerstaplerbereich mit Tragfähigkeiten von 18 bis 37 t und 52 t sowie neue Reach-Stacker-Modelle werden folgen.

Chancen nutzen will Linde Material Handling zudem mit innovativen Antriebstechnologien. Wie dies gelingen kann, wird auf dem Freigelände demonstriert, auf dem Cemat-Messestand des Unternehmens, Pavillon P32. Zu den ausgestellten Exponaten gehören ein verbrennungsmotorischer Stapler mit dem ersten Wasserstoffmotor der Welt mit Direkteinspritzung und Kompressoraufladung, ein Plattformwagen/ Schlepper mit 25 t Zugkraft und Brennstoffzelle sowie ein verbrennungsmotorischer Stapler mit Startergenerator und einer Start/Stopp-Automatik, ein so genannter Smooth/Mild-Hybrid.

Dabei haben die Fahrzeuge den Status reiner Studien längst überwunden. Sie sind nicht mehr statische Ausstellungsstücke, sondern fahren und bewältigen dieselben Handlingaufgaben wie ihre Pendants mit Diesel- oder Elektroantrieb.

Den Kunden bietet sich auf der Messe wie bei kaum einer anderen Gelegenheit die Chance, nach neuen Lösungen zu suchen, wie sich der innerbetriebliche Materialfluss weiter verbessern lässt. Dabei gilt es, die gute Konjunktur zu nutzen, um zu investieren und damit Effizienz- und Einsparpotenziale für die Zukunft zu schaffen. Herzlich willkommen auf der Cemat!

Theodor Maurer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/materialflusslogistik/foerdertechnik/articles/119602/

Weitere Berichte zu: Intralogistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Additive Fertigung von Hartmetall-Schneidwerkzeugen
17.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Deburring EXPO: Blechkanten und Funktionsoberflächen mit dem Laser veredeln
12.09.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft

17.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Insekten teilen den gleichen Signalweg zur dreidimensionalen Entwicklung ihres Körpers

18.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Volle Wertschöpfungskette in der Mikrosystemtechnik – vom Chip bis zum Prototyp

18.10.2019 | Physik Astronomie

Innovative Datenanalyse von Fraunhofer Austria

18.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics