Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Kostendruck auf die deutsche Zulieferindustrie wird bedrohlich

22.04.2008
Eine gute Auftragslage und Kapazitätsauslastung sind derzeit kennzeichnend für die deutschen Zulieferer. Dennoch trüben sich deren Erwartungen, was die zukünftige Entwicklung anbelangt. Einen Grund dafür ist, wie Dr. Theodor Lutz Tutmann, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie (ArGeZ), Hagen, auf der Hannover-Messe 2008 betonte, weiter steigende Rohstoff- und Energiepreise. So sei Stahl heute doppelt so teuer wie vor vier Jahren. Im gleichen Zeitraum habe sich Energie um 30% verteuert. Andererseits bereiteten „aktuelle brutale Sparprogramme“ der Automobilindustrie große Sorgen.

Im Rahmen einer Pressekonferenz auf der Hannover-Messe ging Tutmann auf diese besorgniserregende Sandwich-Position der deutschen Zulieferer ein. Man werde „kräftig gedrückt von zwei Seiten“. Die Gefahr des Erdrücktwerdens sei daher groß, ein weiterer Rückgang der schon mageren Margen bedrohlich. So fordert Tutmann die Automobilindustrie auf, „bei allen Sparprogrammen Maß zu halten“.

Auf der Rohstoffseite hofft man auf politische Unterstützung. Auf der Pressekonferenz im Rahmen der Hannover-Messe berichtete Stefan Beißwenger, Rohstoffexperte bei der Wirtschaftsvereinigung Metalle e. V., von einer mit der Bundesregierung gemeinsam entwickelten Rohstoffstrategie. Sie soll helfen, den Zugang zu den Rohstoffmärkten zu sichern.

Allerdings sind laut Beißwenger die Möglichkeiten der nationalen Politik, gegen Handels- und Wettbewerbsverzerrungen von Ländern wie Russland und China vorzugehen, begrenzt. Die Kompetenz liege bei der Europäischen Union. Von ihr erwartet der Rohstoffexperte, gegen die Verzerrungen vorzugehen.

... mehr zu:
»Zulieferindustrie

Nur ein freier Wettbewerb sorge für ein Kräftegleichgewicht am Markt. Das sei die Basis dafür, dass die deutsche Zulieferindustrie wirtschaftlich bleibe. Im vergangenen Jahr stieg der Gesamtumsatz der deutschen Zulieferer um 8,6%. Zugleich schuf die Branche 30 000 Arbeitsplätze.

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/index.cfm?pid=1550&pk=119075

Weitere Berichte zu: Zulieferindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht BMBF-Forschungsprojekt IDAM: Netzwerk bringt metallischen 3D-Druck auf automobilen Serienkurs
17.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer-Wissenschaftler entwickeln universell einsetzbare Breitband-Wirbelstromelektronik
09.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics