Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Industriepolitik für Mikroelektronik gefordert

21.04.2008
Frankfurt am Main (js) – Deutschland muss stärker in die Mikroelektronik investieren. Denn Innovationen in der Mikroelektronik treiben auch die starken deutschen Bereiche Automotive, Medizintechnik und Life-Sciences, Energietechnik und Mikrosystemtechnik an. Das ist eine der Hauptbotschaften des VDE Mikroelektronik Experten Panels, einer qualitativen Umfrage unter Top-Managern der Mikroelektronik-Branche.

Die Experten sehen folgende Trends:

-Der Mikroelektronik-Standort Deutschland ist in Europa führend. International verfügt aber Ostasien über die größte Innovationskraft in der Mikroelektronik, und das mit steigender Tendenz und einer Verschiebung von Taiwan in Richtung VR China.

-Die größte wirtschaftliche Hebelwirkung der Mikroelektronik wird in Deutschland für die Automobilelektronik sowie Medizintechnik und Life-Sciences, Energietechnik und Mikrosystemtechnik erwartet.

-Die Stärken Deutschlands liegen in der guten Ingenieurqualifikation und Forschungsposition, in der Systemkompetenz, in der mittelständischen Unternehmens-Infrastruktur sowie bei den Faktoren Liefersicherheit und Qualität.

-Die mit Abstand größte Schwäche in der Mikroelektronik ist der Kostenfaktor bei der Produktion, aber auch die geringe Homogenität der Mikroelektronik-Industrie und der Mangel an Risikokapital wirken sich negativ aus.

-Im Hinblick auf technologiepolitische Weichenstellungen lautet der Tenor: Chipfabriken müssen gehalten werden, sonst werden vor Ort bald fast nur noch Entwicklungen von Teillösungen für andere Entwickler sowie Marketing anzutreffen sein. Bundesregierung und EU erhalten für ihr gegenwärtiges technologiepolitisches Engagement die Note „befriedigend“.

-Die Mikroelektronik leistet einen deutlich positiven Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz und auf die Verlustreduktion durch innovative Antriebstechnik, Steuerungen und Prozessoren. Mikroelektronischen Innovationen wird durchschnittlich ein Energieeinsparpotenzial von 28% zugetraut.

-Die meisten Experten erwarten den größten Innovationsschub durch „More than Moore“, allerdings noch keinen Durchbruch in den nächsten fünf bis sieben Jahren. Das „More-than-Moore“-Konzept verfolgt die Entwicklung neuer Werkstoffe, die die CMOS-Technologie weiterentwickeln oder ersetzen könnten.

Der Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik (VDE) ist mit 34000 Mitgliedern, davon 1250 Unternehmen, und 700 Mitarbeitern einer der großen technisch-wissenschaftlichen Verbände Europas.

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/fertigungsautomatisierung/articles/118914/

Weitere Berichte zu: Energietechnik Mikroelektronik Mikrosystemtechnik VDE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Flügel die sich verformen: Mit Morphing Technologien zur Luftfahrt der Zukunft
22.07.2020 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Fraunhofer ISE entwickelt mit Partnern neuartige Hochdurchsatz-Anlage für funktionalen Druck
17.07.2020 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Im Focus: Lastenfahrräder: Leichtbaupotenziale erkennen und nutzen

Lastenräder sind »hipp« und ein Symbol für klimafreundliche Mobilität, tagtäglich begegnen wir ihnen. Straßen und Radwege müssen an diese neue Fahrzeugkategorie angepasst werden. Aber nicht nur die Infrastruktur kann optimiert werden, Lastenräder selbst bieten noch reichlich Potenzial. Im neu gestarteten Projekt »LastenLeichtBauFahrrad« (L-LBF) suchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF zusätzliche Leichtbaupotenziale dieser urbanen Vehikel. Über die Fortschritte des Projekts informiert eine eigene Webseite unter www.lbf.fraunhofer.de/L-LBF 

Form und Design von Lastenfahrrädern variieren von schnittig schick bis kastig oder tonnig. Sie stellen das neue Statussymbol der »mittleren Generation« dar....

Im Focus: AI & single-cell genomics

New software predicts cell fate

Traditional single-cell sequencing methods help to reveal insights about cellular differences and functions - but they do this with static snapshots only...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tief in die Zelle geblickt

05.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Tellur macht den Unterschied

05.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Humane zellbasierte Testsysteme für Toxizitätsstudien: Ready-to-use Tox-Assay (hiPS)

05.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics