Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rückverfolgbarkeit von Medikamenten durch Produktcodierung

11.04.2008
Die Seidenader Vision GmbH, Spezialist für Bildverarbeitungslösungen sowie maßgeschneiderte Inspektionsapplikationen in der Seidenader-Gruppe, hat ein effizientes Gerät zur Verifizierung von speziellen, für das Auge unsichtbaren Lasercodes entwickelt. Gemeinsammit der Firma Frewitt Printing, dem Experten für Produktkennzeichnung in der Frewitt-Gruppe, stellt Seidenader das neue Lasercodierungs- und Codeverifizierungssystem vor.

Bei diesem wird ein Data-Matrix-Code mit einem neuartigen, energiearmen Laser von Frewitt direkt auf den Zylinder der vorgefüllten Glasspritze gedruckt. Dieser Code wird im Anschluss von einem Hochgeschwindigkeits-Bildverarbeitungssystem von Seidenader Vision verifiziert.

Mit dem Know-how aus dem Sondermaschinenbau der Seidenader-Gruppe ist eine robuste Inspektionsmaschine entstanden, die laut Angaben den höchsten Anforderungen der Pharmaindustrie gerecht wird. Integriert man außerdem Kontrollsysteme und Datenmanagement-Lösungen von Seidenader, erhält man eine zuverlässige Grundlage, um die neuen Vorgaben zur Rückverfolgbarkeit von Medikamenten erfüllen zu können.

Schritt zur Verbesserung der Produktsicherheit

Seidenader sieht darin einen weiteren Schritt zur Verbesserung der Produktsicherheit und Bekämpfung von Produktfälschungen. Auf der Interpack in Halle 4, Stand E49, präsentiert Frewitt die gemeinsam entwickelte LC-S.

Wie wichtig die Rückverfolgbarkeit von medizinischen Produkten in der heutigen Zeit ist, wird durch folgende Veränderungen am Markt deutlich: Pharma-Unternehmen haben inzwischen Produktionsstätten auf der ganzen Welt, um einen höheren Automatisierungsgrad zu erreichen sowie flexibler und kostengünstiger produzieren zu können.

Häufig werden dabei Präparate in einer zentralen Produktionsstätte hergestellt, jedoch in regionalen Einrichtungen etikettiert und verpackt. Ungekennzeichnete Produkte müssen in großen Mengen an unterschiedlichen Orten zwischengelagert werden. Dadurch ist Kennzeichnung, und im Besonderen fehlerhafte Etikettierung, der Hauptgrund für Rückrufe und Reklamationen der FDA geworden.

Eine Möglichkeit dieser Herausforderung zu begegnen, ist die Kennzeichnung jedes einzelnen Produktbehälters mit einem Code, der in jedem Schritt der Wertschöpfungskette überprüft wird. Das Medikament wird so rückverfolgbar, von der Herstellung bis zur Ausgabe an den Patienten.

Über Seidenader Vision

Die Seidenader Vision GmbH entwickelt und vertreibt seit nunmehr fast 20 Jahren Bildverarbeitungssysteme für alle Bereiche der industriellen In-Prozess-Qualitätskontrolle. Mit über 70 Mitarbeitern zählt Seidenader Vision zu den wenigen Großen der Bildverarbeitungsbranche. Das Unternehmen richtet sich strikt nach den Erfordernissen der Pharmaindustrie und des Sondermaschinenbaus aus.

Bildverarbeitungssysteme aus dem Hause Seidenader – in der Pharmaindustrie bekannt – finden heute auch zunehmend Verbreitung in anderen Industriebranchen (Automobil, Getränke, Kosmetik, Glasherstellung etc.). Seidenader Vision, früher SV Research, ist Teil der Seidenader-Gruppe, die ihren Hauptsitz in Markt Schwaben bei München hat.

Ulrike Gloger | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/mmlogistik/managementundit/autoid/articles/117707/

Weitere Berichte zu: Medikament Pharmaindustrie Rückverfolgbarkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht BMBF-Forschungsprojekt IDAM: Netzwerk bringt metallischen 3D-Druck auf automobilen Serienkurs
17.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer-Wissenschaftler entwickeln universell einsetzbare Breitband-Wirbelstromelektronik
09.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics