Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Parallel Computing verkürzt Rechenzeit

25.03.2008
Simufact Engineering GmbH, nach eigenen Angaben eines der führenden Unternehmen für Software und Service in der Umformsimulation, ist auch in diesem Jahr auf der Wire in Düsseldorf vertreten. Am Messestand wird Simufact Engineering die neue Version 8.1 von Simufact-Forming vorstellen, die ab Mai diesen Jahres verfügbar sein wird.

Außer verschiedenen Neuerungen bietet das Release 8.1 auch Erweiterungen der grafischen Benutzeroberfläche, eine verbesserte Solvertechnologie, einen noch effizienteren Datenaustausch mit CAD-Tools sowie Eigenschaften zum Parallel Computing, die kürzere Rechenzeiten garantieren.

„Die Wire in Düsseldorf ist eine unserer wichtigsten Messen und wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand vertreten zu sein“, sagte Michael Wohlmuth, Geschäftsführer der Simufact Engineering GmbH. „Wir werden die Plattform der Messe unter anderem nutzen, um die neue Version der Software Simufact-Forming, die im Mai verfügbar ist, vorzustellen. Natürlich werden wir auch unsere anderen Softwareprodukte präsentieren und freuen uns auf das Gespräch mit unseren Kunden und Interessenten.“

Simulationssoftware mit Projekt- und Datenmanagementsystem verbunden

... mehr zu:
»Computing »Simufact-Forming

Besonders stolz ist der Anbieter auf die neuen Möglichkeiten in Verbindung mit dem nun zur Verfügung stehenden Parallel Computing und die neueste Version des Projekt- und Datenmanagementsystems Simufact-Project. Dieses werde von Simufact den Besuchern der Wire 2008 am Stand gerne live demonstriert.

Innerhalb der Simufact-Umgebung stehen dem Anwender verschiedene Applikationsmodule für unterschiedliche Fertigungsbereiche zur Verfügung. Die Simufact-Umgebung enthält verschiedene Softwaremodule, unter anderem Simufact-Forming für die Umformsimulation, und ist als modulares System aufgebaut, das für individuelle Anwendungen maßgeschneidert zusammengestellt wird.

MSC-Produkte in neuer Simulationssoftware integriert

Simufact-Forming integriert die bisherigen Produkte MSC-Super-Form und MSC-Super-Forge aus dem Hause MSC-Software und basiert auf den Standards der MSC-Marc- und MSC-Dytran-Solvertechnologie.

Die Simufact Engineering GmbH aus Hamburg unterstützt ihre Kunden in der Produktionstechnik bei der Optimierung und Auslegung von Fertigungsprozessen mit Hilfe der Prozesssimulation, aber auch in der Formoptimierung von Umformteilen durch Strukturanalyse.

Simufact Engineering GmbH, Halle 13, Stand A34

Dietmar Kuhn | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/digitalefabrik/cadcam/articles/115152/

Weitere Berichte zu: Computing Simufact-Forming

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht BMBF-Forschungsprojekt IDAM: Netzwerk bringt metallischen 3D-Druck auf automobilen Serienkurs
17.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer-Wissenschaftler entwickeln universell einsetzbare Breitband-Wirbelstromelektronik
09.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics