Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Angebotssoftware für Lohnfertiger, Maschinen- und Anlagenbauer

20.03.2008
Bislang musste bei der Erstellung von Angeboten für komplexe Baugruppen oder Produkte auf Schätzungen oder Erfahrungswerte zurückgegriffen werden. Mit der neuen Software HS-Kalk kann der Anwender seine Angebote fertigungsnah kalkulieren. Möglich wird dies durch den HSi-Technologiespeicher, welcher bereits in der Arbeitsplanung zum Einsatz kommt. Dieser besteht nach Herstellerangaben aus vorkonfigurierten Verfahrensmodulen für nahezu alle mechanischen Bearbeitungs- und Montagevorgänge.

In den Modulen sind die relevanten Informationen wie Maschinen-, Werkzeug- oder auch Materialdaten enthalten. Spezielle Regelalgorithmen sorgen dafür, dass der Anwender nur wenige technische und geometrische Daten eingeben muss. Direkt nach der Eingabe erhält er die errechneten Sollzeiten (Haupt-, Neben-, Rüstzeiten)und kann sich bei Bedarf auch für alternative Fertigungsverfahren entscheiden.

Mit HS-Kalk wird dieses Prinzip bereits in der Phase der Angebotserstellung angewandt. Nach Eingabe oder Übernahme der Adressdaten beginnt der Anwender mit dem Anlegen beziehungsweise der Bearbeitung der Stückliste. Bereits mit dem ersten Teil kann er das entsprechende Fertigungsverfahren definieren und erhält umgehend die hierfür benötigten Zeiten.

Je nach angefragter Menge hat er damit die Möglichkeit, alternative Fertigungsverfahren zu berechnen. Mit der Eingabe der letzten Stücklistenposition stehen als Ergebnis die Selbstkosten für die weitere Bearbeitung durch den Anwender zur Verfügung. Dort können nun diverse Zuschläge wie Gewinn oder Risiko eingegeben werden. Das Ergebnis ist ein Preisvorschlag, den der Anwender manuell zum Angebotspreis ändern kann.

Daten können direkt in die Arbeitsplanung übergeben werden

Der Kalkulation liegen exakt berechnete Zeiten zugrunde. Kommt es zum Auftrag, können die Daten direkt in die Arbeitsplanung übergeben werden. Alle Kalkulationen werden zentral abgelegt und stehen bei Bedarf wieder zur Verfügung. Modifikationen sind somit schnell vorzunehmen.

Die Konsistenz der Berechnungsvorschriften sichert eine immer gleichbleibende Kalkulationsqualität – individuelle Einflussnahmen bleiben auf ein Minimum begrenzt. Durch die hohe Transparenz der einzelnen Kalkulationspositionen erkennt der Anwender im Bedarfsfalle mögliche Handlungsalternativen.

Der Datenaustausch mit anderen Systemen erfolgt entweder über entsprechende Schnittstellen oder durch eine vollständige Integration. Die Software lässt sich mit HS-Plan und HS-Mont zu einem vollständigen Angebots- und Arbeitsplanungssystem koppeln.

HS-Kalk bietet bereits einen ersten Eindruck auf das neue Layout der HSi-Programme. Dieses bietet neben einer neuen, übersichtlicheren Oberfläche auch neue Funktionalitäten, welche die Arbeit mit dem Programm für den Anwender noch einfacher gestalten sollen.

HSi GmbH auf der Metav 2008: Halle 3, Stand E40

Alexander Strutzke | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/managementundit/unternehmenssoftware/articles/114945/

Weitere Berichte zu: Fertigungsverfahren Lohnfertiger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht BMBF-Forschungsprojekt IDAM: Netzwerk bringt metallischen 3D-Druck auf automobilen Serienkurs
17.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer-Wissenschaftler entwickeln universell einsetzbare Breitband-Wirbelstromelektronik
09.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenmaterie fest und supraflüssig zugleich

Forscher um Francesca Ferlaino an der Universität Innsbruck und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben in dipolaren Quantengasen aus Erbium- und Dysprosiumatomen suprasolide Zustände beobachtet. Im Dysprosiumgas ist dieser exotische Materiezustand außerordentlich langlebig, was die Tür für eingehendere Untersuchungen weit aufstößt.

Suprasolidität ist ein paradoxer Zustand, in dem die Materie sowohl supraflüssige als auch kristalline Eigenschaften besitzt. Die Teilchen sind wie in einem...

Im Focus: Quantum gas turns supersolid

Researchers led by Francesca Ferlaino from the University of Innsbruck and the Austrian Academy of Sciences report in Physical Review X on the observation of supersolid behavior in dipolar quantum gases of erbium and dysprosium. In the dysprosium gas these properties are unprecedentedly long-lived. This sets the stage for future investigations into the nature of this exotic phase of matter.

Supersolidity is a paradoxical state where the matter is both crystallized and superfluid. Predicted 50 years ago, such a counter-intuitive phase, featuring...

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Im Labyrinth offenbaren Bakterien ihre Individualität

23.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Proteinansammlung schädigt Nervenzellen in der Multiplen Sklerose

23.04.2019 | Medizin Gesundheit

Neue Messmethode zur Datierung von Gletschereis

23.04.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics