Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bearbeitungszentrum zerspant fünf Tonnen schwere Werkstücke in einer Aufspannung

10.03.2008
Das Reutlinger Traditionsunternehmen Burkhardt + Weber Fertigungssysteme GmbH stellt auf der Metav 2008 erstmals das neu entwickelte Bearbeitungszentrum MCX 1000 vor. Die Werkzeugmaschine schließt die Lücke zwischen den mittelgroßen Bearbeitungszentren der MCX-Baureihe für Werkstücke bis zu 3 t Gewicht und den BW-Groß-Bearbeitungszentren, deren Paletten bis zu 30 t tragen können.

Der Arbeitsraum des Bearbeitungszentrums hat einen Störkreis von 2200 mm. Damit ist die Maschine in der Lage, großvolumige Teile aufzunehmen, die mit einer leistungsstarken Spindel und 60 m/min schnellen Achsen bearbeitet werden können.

Das Bearbeitungszentrum ist dafür ausgelegt, großvolumige, schwere Werkstücke aus Stahl, Guss und anderen Materialien von vier Seiten – optional von fünf Seiten – zu bearbeiten. Das Aufspanngewicht auf der Palette beträgt 5000 kg.

Der extra lange Längshub (Z-Achse) von 2150 mm ermöglicht den Einsatz von Bohrstangen und Tieflochbohrern bis zu einer Länge von 1000 mm, um komplexe Bauteile in der Bearbeitungslage komplett zu fertigen. Der Werkzeugwechsel findet in dem Bearbeitungszentrum automatisch direkt aus dem Magazin statt. Das Werkzeugmagazin bietet Platz für 330 Werkzeuge.

Winkelkopf macht Bearbeitungszentrum flexibel

Die Hauptspindel leistet 52 kW, das zweistufige Getriebe, eine Eigenentwicklung, bietet ein Drehmoment von 1600 Nm. Die zusätzliche vierfache hydraulische Bohrkopfaufnahme erlaubt den Einsatz schwerer Winkel- und Sonderköpfe, die mit dem Bearbeitungszentrum das Fräsen, Bohren und Planen unter Raumlagen ermöglichen.

Das Werkzeugmagazin des Bearbeitungszentrums mit bis zu 200 m/min schnellen Verfahrachsen kann stufenlos angepasst werden. Schwere Sonderwerkzeuge bis 60 kg und 120 Nm Werkzeugkippmoment können bei Längen bis zu 1000 mm und Durchmessern von 950 mm automatisch ein- und ausgelagert werden.

Durch den modularen Aufbau mit geklemmten Werkzeugträgern soll eine Anpassung des Werkzeugmagazins auch mehrere Jahre nach Auslieferung ohne Umbauten jederzeit und schnell möglich sein.

Jedes Werkzeug wird bei der automatischen Einlagerung in das Bearbeitungszentrum gewogen und das Kippmoment ermittelt. Anschließend erfolgt die Zuordnung optimaler Verfahrgeschwindigkeiten, sodass ein zeitoptimiertes Verfahren garantiert ist.

Durch diese Technik konnte die Span-zu-Span-Zeit nach Herstellerangaben deutlich reduziert werden. Optionen wie die Chipcodierung, das automatische Reinigen, die herstellereigene Werkzeugbruchkontrolle und das Quick-shot-Programm sind im Bearbeitungszentrum für effizientes Werkzeugmanagement vorgesehen.

Bearbeitungszentrum verfügt über Magazin für Sonderwerkzeuge

Zusätzlich ist das Bearbeitungszentrum MCX 1000 mit einem seitlichen automatischen Magazin ausgestattet. Hier finden acht Sonderwerkzeuge mit Längen bis zu 1200 mm und 350 kg Platz.

Diese wuchtigen Werkzeuge werden über einen Verschiebeschlitten bei Werkzeugaufruf automatisch in den Arbeitsraum des Bearbeitungszentrums eingeschoben und durch die Bearbeitungsspindel mit vier hydraulischen Spannzylindern aufgenommen. So werden in diesem Fall sehr robuste Fräsdorne und ein NC-gesteuerter Plandrehkopf mit einem Ausdrehdurchmesser von 700 mm in nur kurzer Zeit eingewechselt.

Das auf der Metav ausgestellte Bearbeitungszentrum MCX 1000 wurde speziell zur Bearbeitung von Kolben für sehr große Dieselmotoren, wie sie zum Beispiel in Containerschiffen zum Einsatz kommen, konzipiert. In Auftrag gegeben wurde diese Maschine durch einen weltweit führenden Anbieter von Motorenkolben.

Frank Fladerer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanendefertigung/maschinen/articles/111521/

Weitere Berichte zu: Bearbeitungszentrum MCX Werkzeugmagazin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht HEIDENHAIN Test- und Prüfgeräte – Zwei Geräte, viele Analysemöglichkeiten für die Praxis
09.10.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht Bio-Ethanol im Dieselmotor: ein Beitrag zur Nachhaltigkeit
09.10.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: memory-steel – ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

Ein neues, an der Empa entwickeltes Baumaterial steht kurz vor der Markteinführung: Mit «memory-steel» lassen sich nicht nur neue, sondern auch bestehende Betonstrukturen verstärken. Erhitzt man das Material (einmalig), spannt es sich wie von selber vor. Das Empa-Spin-off re-fer AG präsentiert das Material mit Formgedächtnis nun in einer Vortragsreihe.

Bislang wurden die Stahl-Armierungen in Betonbauwerken meist hydraulisch vorgespannt. Dazu sind Hüllrohre für die Führung der Spannkabel, Anker zur...

Im Focus: memory-steel - a new material for the strengthening of buildings

A new building material developed at Empa is about to be launched on the market: "memory-steel" can not only be used to reinforce new, but also existing concrete structures. When the material is heated (one-time), prestressing occurs automatically. The Empa spin-off re-fer AG is now presenting the material with shape memory in a series of lectures.

So far, the steel reinforcements in concrete structures are mostly prestressed hydraulically. This re-quires ducts for guiding the tension cables, anchors for...

Im Focus: Mit Gravitationswellen die Dunkle Materie ausleuchten

Schwarze Löcher stossen zusammen, Gravitationswellen breiten sich durch die Raumzeit aus - und ein riesiges Messgerät ermöglicht es, die Struktur des Universums zu erkunden. Dies könnte bald Realität werden, wenn die Raumantenne LISA ihren Betrieb aufnimmt. UZH-Forschende zeigen nun, dass LISA auch Aufschluss über die schwer fassbaren Partikel der Dunklen Materie geben könnte.

Dank der Laserinterferometer-Raumantenne (LISA) können Astrophysiker Gravitationswellen beobachten, die von Schwarzen Löchern ausgesendet werden. Diese...

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Lehren und Lernen mit digitalen Medien im Fokus

22.10.2018 | Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer FIT auf der MEDICA & COMPAMED: Von Elektrobenetzung bis Telemedizin

23.10.2018 | Messenachrichten

memory-steel – ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

23.10.2018 | Architektur Bauwesen

Quantenkommunikation auf Glasfaserbasis - Interferenz mit Lichtquanten unabhängiger Quellen

23.10.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics