Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IBS präsentiert branchenübergreifende Qualitätsmanagement-Software

03.03.2008
Anlässlich der Cebit 2008 präsentiert die IBS AG, ihre aktuellen Branchen-Lösungen für das Qualitätsmanagement. Der Messeauftritt findet in Kooperation mit der PSI AG statt. Interessierte können sich in Halle 5, Stand A08, aktuell über Möglichkeiten und Neuerungen zur Verbesserung von Qualitätsstandards sowie zur Prozessoptimierung in Industrieunternehmen informieren.

Als wesentliche Erweiterung des CAQ=QSYS-APQP-Projektmanagementtools wurde in aktiver Zusammenarbeit mit OEM`s bzw. First Tier Suppliern (Automobilzulieferer) ein Modul entwickelt, das die Möglichkeit bietet, Neu- und Änderungsteile eines Projektes zu verwalten und zu controllen.

Hierbei werden im wesentlichen Kaufteile berücksichtigt. Schwerpunkte sind: Termincontrolling, Erfüllungsgrade (z.B. Erstmuster, Prozess-FMEA, Serienfähigkeitsnachweis, IMDS – International Material Data System), Historisierung (wochenweise automatische Revisionierung aller Teiledaten), umfangreiche Auswertungen (automatisches Reporting), Workflowmanagement (Auslösen von Aktivitäten z.B. bei fehlenden Angaben oder Terminüberschreitungen), Integration in FMEA.

Das Projektmanagement auf Teilebasis stellt alle Informationen transparent und umfassend zur Verfügung, um eine effiziente und effektive Projektsteuerung zu gewährleisten. So werden Projektverzögerungen, wie etwa verschobene Erstmustertermine sofort visualisiert.

... mehr zu:
»CeBIT

Webportal-Anbindung und Reklamationsmanagement für Hersteller und Lieferanten

Um den Informationsaustausch zwischen Hersteller und Zulieferer zu automatisieren, wird der IBS Portalconnector eingesetzt. Vorhandene Reklamationen werden automatisch in das CAQ=QSYS -Reklamationsmanagement mit Information an den Verantwortlichen zur Bearbeitung übernommen.

Informationen über Reklamationen erhalten dabei alle Teilnehmer der Lieferkette. Durch die automatische Recherche in den Portalen wird die Bearbeitung von Reklamationen darüber hinaus wesentlich zeiteffizienter.

Cockpit – visuelle Aufbereitung von Datenbankinformationen

Das Modul Cockpit ist ein Instrument zur Qualitätssicherung in der Produktion. Es dient zur Fehlerschwerpunktanalyse und unterstützt das unternehmensinterne Reporting. Cockpit macht insofern Informationen aus Datenbanken (z.B. CAQ-QSYS) visuell sichtbar.

Die Informationen werden dabei über Web-Protokolle übertragen. Das online gestützte System bietet dem Anwender eine strukturierte Arbeitsoberfläche mit deren Hilfe er sämtliche für die Fehlerschwerpunktanalyse relevanten Datenbankinformationen abfragen kann.

Die Ausgabe der Abfragen unterteilt sich in

-eine interne Darstellung innerhalb einer Tabelle,

-Oracle-Report als pdf oder html,

-Excel.

Der clientseitige Teil vom Cockpit ist als Smartclient realisiert, der per Webservices die Daten vom Webserver erhält. Die Datenbank-Abfragen werden zentral über die Serverlogik abgefragt.

Traceability – lückenlose Rückverfolgung von Chargen, Baugruppen und Teilen

Die Beherrschung von Produktrückrufen gewinnt in allen Branchen zunehmend an Bedeutung. Insbesondere in der Automobilindustrie können Rückrufe von Fahrzeugen einen deutlich zweistelligen Millionenschaden verursachen. Auch für andere Branchen – ob für die Nahrungs- und Genussmittelindustrie, Medizintechnik oder die Verpackungsindustrie – ist Traceability ein aktuelles Thema.

Die IBS AG hat die passende Lösung für dieses Problem. IBS:traceability erfasst die Material-, Produktions- und Qualitätsdaten von Produkten, Bauteilen, und erlaubt eine lückenlose Rückverfolgung aller Fertigungs-Chargen und Seriennummern vom Produktionswerk über das Zwischenlager bis zum Endkunden (Traceability). Damit kann der Anwender feststellen, welche Komponenten im Einzelnen betroffen sind anstatt komplette Serien zurückzurufen.

Reifegradabsicherung für Neuteile

Auf Grund der Tatsache, dass sich die Entwicklungs- und Fertigungstiefe immer mehr vom OEM hin zum Lieferanten verlagert, muss auch die Zusammenarbeit zwischen OEM (Automobilhersteller) und Lieferant (Automobilzulieferer) immer intensiver und „belastbarer“ werden.

Die Reifegradabsicherung von Neuteilen ist hierbei ein wesentlicher Bestandteil, das belegt auch der VDA Band zu diesem Thema. Über das Projektmanagementmodul aus der CAQ=QSYS-Professional-Produktsuite wird der Prozess unter anderem durch Checklisten für jede Phase hervorragend unterstützt.

Vollständige Integration in alle Unternehmensprozesse

Seit Mitte der 80er Jahre sind die Systeme der IBS AG im Rahmen zahlreicher erfolgreicher Projekte gewachsen. Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an technologischem Fortschritt und funktionaler Tiefe aus. Darüber hinaus wird das Unternehmen einen Überblick über wichtige, aktuelle Themen und Lösungen aus den Bereichen Qualitäts-, Produktions- und Compliance-Management geben.

IBS auf der Cebit 2008: Halle 5, Stand A08

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/managementundit/qualitaetsmanagement/articles/110909/

Weitere Berichte zu: CeBIT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Die nächste Generation der industriellen 3D-Drucker
09.01.2020 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Gießwalzanlage der TU Freiberg ermöglicht innovative Magnesiumbauteile für den Leichtbau
20.12.2019 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

Styropor oder Kupfer – beide Materialien weisen stark unterschiedliche Eigenschaften auf, was ihre Fähigkeit betrifft, Wärme zu leiten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz und der Universität Bayreuth haben nun gemeinsam ein neuartiges, extrem dünnes und transparentes Material entwickelt und charakterisiert, welches richtungsabhängig unterschiedliche Wärmeleiteigenschaften aufweist. Während es in einer Richtung extrem gut Wärme leiten kann, zeigt es in der anderen Richtung gute Wärmeisolation.

Wärmeisolation und Wärmeleitung spielen in unserem Alltag eine entscheidende Rolle – angefangen von Computerprozessoren, bei denen es wichtig ist, Wärme...

Im Focus: Miniature double glazing: Material developed which is heat-insulating and heat-conducting at the same time

Styrofoam or copper - both materials have very different properties with regard to their ability to conduct heat. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz and the University of Bayreuth have now jointly developed and characterized a novel, extremely thin and transparent material that has different thermal conduction properties depending on the direction. While it can conduct heat extremely well in one direction, it shows good thermal insulation in the other direction.

Thermal insulation and thermal conduction play a crucial role in our everyday lives - from computer processors, where it is important to dissipate heat as...

Im Focus: Fraunhofer IAF errichtet ein Applikationslabor für Quantensensorik

Um den Transfer von Forschungsentwicklungen aus dem Bereich der Quantensensorik in industrielle Anwendungen voranzubringen, entsteht am Fraunhofer IAF ein Applikationslabor. Damit sollen interessierte Unternehmen und insbesondere regionale KMU sowie Start-ups die Möglichkeit erhalten, das Innovationspotenzial von Quantensensoren für ihre spezifischen Anforderungen zu evaluieren. Sowohl das Land Baden-Württemberg als auch die Fraunhofer-Gesellschaft fördern das auf vier Jahre angelegte Vorhaben mit jeweils einer Million Euro.

Das Applikationslabor wird im Rahmen des Fraunhofer-Leitprojekts »QMag«, kurz für Quantenmagnetometrie, errichtet. In dem Projekt entwickeln Forschende von...

Im Focus: Fraunhofer IAF establishes an application laboratory for quantum sensors

In order to advance the transfer of research developments from the field of quantum sensor technology into industrial applications, an application laboratory is being established at Fraunhofer IAF. This will enable interested companies and especially regional SMEs and start-ups to evaluate the innovation potential of quantum sensors for their specific requirements. Both the state of Baden-Württemberg and the Fraunhofer-Gesellschaft are supporting the four-year project with one million euros each.

The application laboratory is being set up as part of the Fraunhofer lighthouse project »QMag«, short for quantum magnetometry. In this project, researchers...

Im Focus: Wie Zellen ihr Skelett bilden

Wissenschaftler erforschen die Entstehung sogenannter Mikrotubuli

Zellen benötigen für viele wichtige Prozesse wie Zellteilung und zelluläre Transportvorgänge strukturgebende Filamente, sogenannte Mikrotubuli.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Tagung Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power Conference am 24-25. März 2020 in Münster/Germany

16.01.2020 | Veranstaltungen

Leben auf dem Mars: Woher kommt das Methan?

16.01.2020 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2020

16.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chemiker lassen Bor-Atome wandern

17.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Infektiöse Proteine bei Alzheimer

17.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

17.01.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics