Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drehmaschine für Einzelteil- und Serienfertigung

22.02.2008
Mit der VL-Baureihe hat die Emag Vertikal-Drehmaschinen im Programm, die für den Spagat zwischen Einzelteil- und Serienfertigung konzipiert wurden.

Die Drehmaschinen-Reihe ist nach Herstellerangabe bei kleinen Losen universell einsetzbar, schnell programmier- und umrüstbar, während sie in der Serienteil-Fertigung als automatisiertes Fertigungsmittel eingesetzt werden kann. Mit diesem Konzept zielt der Hersteller vor allem auf den Einsatz bei Lohnfertigern.

Neueste Drehmaschine ist die VL 3 (Futterdurchmesser 160 mm), die von den größeren Typen VL 5 (Futterdurchmesser 250 mm) und VSC 7 (Futterdurchmesser 400 mm) ergänzt wird. Die Drehmaschinen dieses Lean-Konzepts verfügen über einen Späneförderer, Arbeitsraumabsaugung, Flüssigkeitskühlung für den Spindelmotor und Revolver sowie einen automatischen Werkstückwechsler.

Drehmaschine mit automatischer Werkstück-Zuführung

... mehr zu:
»Drehmaschine

Jede Drehmaschine ist standardmäßig mit einer Werkstück-Automation mit umlaufender Kette ausgerüstet. In diese werden die Schlepprahmen eingesteckt, die den Transport in und aus der Pick-up-Station ermöglichen.

Damit ist ohne Umrüstaufwand ein weites Teilespektrum automatisiert bearbeitbar. Durch die Automation ergibt sich ein fixer Produktionszyklus, weil sofort nach der Bearbeitung ein neues Rohteil bereit steht.

Die hinter den Arbeitsraum gelegte Pick-up-Station ermöglicht es, dem Transportband vorne jederzeit Fertigteile zu entnehmen und neue Rohteile für die Drehmaschine aufzulegen.

Bei asymmetrischen, langen dünnen oder lageorientiert zu bearbeitenden Werkstücken können einfach gestaltete Werkstückträger und Paletten in die Schlepprahmen eingelegt werden. Somit ist das automatische Be- und Entladen von einer Vielzahl von Werkstücken möglich.

Drehmaschine schnell beim Werkzeugwechsel

Mit weniger als 400 mm Verfahrweg bei der kleinen und 550 mm bei der größeren Drehmaschine von der Belade- bis zur Bearbeitungsposition am Revolver fällt die Werkstückwechselzeit sehr kurz aus. Sehr kurz sind auch die Span-zu-Span-Zeiten.

Die Drehmaschine VL ist – dies wurde von der multifunktionalen VSC-Baureihe übernommen – so stabil und gut schwingungsgedämpft, dass die Werkzeugstandzeiten nach Angabe des Herstellers sehr hoch sind. Alle Führungen liegen gut geschützt gegen Späne und Schmutz oberhalb und damit außerhalb des Arbeitsraumes. Dies soll die Dauergenauigkeit sowie die Prozesssicherheit erhöhen und den Wartungsaufwand reduzieren.

Durch die kurzen Rüstzeiten lässt sich die Drehmaschine für kleinste Lose einsetzen. Weil das Futter der Pick-up-Hauptspindel das Rohteil automatisch vom Werkstücktransportband aufnimmt, sehr schnell in den Arbeitsraum transportiert und nach der Bearbeitung das bearbeitete Teil auf dem Transportband wieder ablegt, ist die Drehmaschine für Serienteile gleichzeitig als automatisierte Fertigungszelle nutzbar.

Frank Fladerer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanendefertigung/maschinen/articles/110084/

Weitere Berichte zu: Drehmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht BMBF-Forschungsprojekt IDAM: Netzwerk bringt metallischen 3D-Druck auf automobilen Serienkurs
17.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer-Wissenschaftler entwickeln universell einsetzbare Breitband-Wirbelstromelektronik
09.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics